Vitamine.com Logo

Seeforelle

Vitamine und Nährstoffe in der Seeforelle

Die Seeforelle ist ein sehr edler Fisch, der vorwiegend an Sonn- und Feiertagen gegessen wird. Er erfrischt und hat – im Gegensatz zu Fleisch – weitaus weniger Kalorien und sorgt nicht für einen erhöhten Cholesterinspiegel. Die Forelle ist ein Süßwasserfisch und lebt im See.
In der Küche wird die Forelle gerne zu weißen Soßen gegessen und mit Kartoffeln verzehrt. Natürlich eignet sie sich auch für Salate, wobei sie auf diese Weise seltener gegessen wird. In Form von Pasteten wird sie für echte Gourmets interessant. Es gibt die Forelle auch als Creme oder Aufstrich.
Zunächst ist der Fisch vollständig zu waschen. Daraufhin sollte er filetiert werden. Dabei sind die Gräten zu entfernen. Das ist sehr wichtig, damit ist nicht zu Verletzungen kommt. Erneut wird der Fisch gewaschen und anschließend gewürzt.

Nährstoffe in der Seeforelle


Quellen

Hoffmann, Peter: Lexikon der Lebensmittel: Lexikon der gesunden Ernährung Link


Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen