shiitakepilzen

Shiitakapilze sind mit Vorsicht zu genießen. Sie dürfen nicht roh verzehrt werden, da sie sonst eine leicht toxische Wirkung auf den Körper haben. Dennoch findet man sie in immer mehr Haushalten vor. Doch wie viele Vitamine enthalten sie? Diese und weitere Fragen werden im Folgenden beantwortet.

Vitamine Shiitakepilzen Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Shiitakepilzen" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Shiitakepilzen.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)42 kcal
Energie (Kilojoule)176 kJ
Fett220 mg
Kohlenhydrate12.320 mg
Eiweiß (Protein)1.562 mg
Salz10 mg
Ballaststoffe1.961 mg
Mineralstoffe500 mg
Broteinheiten0,21 BE
Vitamin D - Calciferole2,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent100 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol100 μg
Vitamin B1 - Thiamin37 μg
Vitamin B2 - Riboflavin170 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure2.000 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent2.067 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure2.500 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)15,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure25 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)42 kcal
Energie (Kilojoule)176 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)46 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)192 kJ
Wasser83.377 mg
Eiweiß (Protein)1.562 mg
Fett220 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar12.320 mg
Ballaststoffe1.961 mg
Mineralstoffe (Rohasche)500 mg
Organische Säuren60 mg
Natrium4 mg
Kalium120 mg
Calcium3 mg
Magnesium14 mg
Phosphor29 mg
Schwefel35 mg
Chlorid30 mg
Eisen440 μg
Zink500 μg
Kupfer300 μg
Mangan150 μg
Fluorid50 μg
Iodid10,0 μg
Mannit9.856 mg
Summe Zuckeralkohole9.856 mg
Glucose (Traubenzucker)1.478 mg
Fructose (Fruchtzucker)616 mg
Monosaccharide (1 M)2.094 mg
Saccharose (Rübenzucker)370 mg
Disaccharide (2 M)370 mg
Zucker (gesamt)2.464 mg
Poly-Hexosen804 mg
Poly-Uronsäure20 mg
Cellulose1.117 mg
Lignin20 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe373 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.588 mg
Isoleucin65 mg
Leucin109 mg
Lysin56 mg
Methionin30 mg
Cystein32 mg
Phenylalanin79 mg
Tyrosin52 mg
Threonin79 mg
Tryptophan4 mg
Valin79 mg
Arginin105 mg
Histidin26 mg
Essentielle Aminosäuren716 mg
Alanin92 mg
Asparaginsäure122 mg
Glutaminsäure418 mg
Glycin66 mg
Prolin66 mg
Serin82 mg
Nichtessentielle Aminosäuren846 mg
Harnsäure50 mg
Purin17 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure1 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure48 mg
Octadecansäure/Stearinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren52 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure2 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren3 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure23 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure98 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren121 mg
Langkettige Fettsäuren176 mg
Omega-3-Fettsäuren98 mg
Omega-6-Fettsäuren23 mg
Glycerin und Lipoide44 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Shiitakepilzen – Vitamine und Nährstoffe

Die Pilze sind reich an Nährstoffen sowie Vitaminen. Die Mineralien sind ebenfalls sehr zahlreich im Pilz vertreten, die der menschliche Körper täglich braucht. Unter anderem sind das:

  • Der Pilz sollte nicht roh gegessen werden, da er sonst die Shiitake-Dermatitis auslösen kann.

Shiitakepilzen – Die Einsatzmöglichkeiten des Pilzes

Die Pilze können gebraten oder gekocht werden. Dabei behält der Pilz auch beim Braten seine Form. Es gibt bereits viele verschiedene Rezepte, die bei diesem Pilz angewendet werden können. Er passt nämlich zu fast jedem Gemüse, Salat, Auflauf oder jeder Suppe.

  • Er kommt hauptsächlich in China sowie Japan vor. Dabei wird der Pilz als medizinische Speise eingesetzt. Vor allem wird er bei Erkrankungen wie Entzündungen, Tumoren, Magenleiden, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle, Arteriosklerose und Lebenzirrhose eingesetzt.

Shiitakepilzen – Wie wird der Pilz gelagert?

Der Pilz ist sehr lange haltbar, weshalb er lange gelagert werden kann. Jedoch sollte der Pilz im Kühlschrank aufbewahrt. Je frischer der Pilz ist, desto besser kann er verwendet werden, weshalb man den Pilz innerhalb von 10 Tagen verzehren sollte. Die Stielenden des Pilzes sollten immer weggeschnitten werden.


Quellen

United States Department of Agriculture: Mushrooms, shiitake, raw
Ehlers, Susanne: Chinesische Heilpilze
Steinert, Eric: Heilpilze – Shiitake: Inhaltsstoffe, Rezepte, Anwendungen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant