Vitamine und Nährstoffe im Traubensaft

Vitamine Traubensaft

Traubensaft gilt fast als beliebtestes Fruchtsaftgetränk der Deutschen und befindet sich auf dem vierten Platz, hinter Apfel-, Orangen- und Multivitaminsaft.

Doch das Fruchtgetränk eignet sich nicht nur als süße Abwechslung zum Mineralwasser, sondern bringt weiterhin viele Vitamine und Nährstoffe mit sich, die durch die flüssige Form des Getränks schneller vom Körper aufgenommen werden können, als durch die Traubenfrucht selber.

Insbesondere bei Eisen- und Blutmangel wird der Verzehr von Traubensaft empfohlen, bedingt durch den hohen Eisengehalt.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Weintraubensaft

Wählen Sie Ihre Art "Traubensaft" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Traubensaft pro 100g.
Energie (Kilokalorien)74 kcal
Energie (Kilojoule)309 kJ
Fett228 mg
Kohlenhydrate16.600 mg
Eiweiß (Protein)210 mg
Salz5 mg
Mineralstoffe330 mg
Broteinheiten1,38 BE
f310600_desktop-829x300
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent642 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol642 μg
Vitamin B1 - Thiamin31 μg
Vitamin B2 - Riboflavin16 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure180 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent213 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure49 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin22 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.700,000000 μg
Energie (Kilokalorien)74 kcal
Energie (Kilojoule)309 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)74 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)309 kJ
Natrium3 mg
Kalium148 mg
Calcium13 mg
Magnesium9 mg
Phosphor12 mg
Schwefel6 mg
Chlorid3 mg
Eisen430 μg
Zink40 μg
Kupfer48 μg
Mangan50 μg
Fluorid10 μg
Iodid0,5 μg
Sorbit103 mg
Summe Zuckeralkohole103 mg
Glucose (Traubenzucker)8.100 mg
Fructose (Fruchtzucker)8.300 mg
Monosaccharide (1 M)16.400 mg
Saccharose (Rübenzucker)200 mg
Disaccharide (2 M)200 mg
Zucker (gesamt)16.600 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar1 mg
Isoleucin2 mg
Leucin5 mg
Lysin6 mg
Methionin9 mg
Cystein4 mg
Phenylalanin5 mg
Tyrosin4 mg
Threonin7 mg
Tryptophan2 mg
Valin7 mg
Arginin19 mg
Histidin9 mg
Essentielle Aminosäuren79 mg
Alanin11 mg
Asparaginsäure32 mg
Glutaminsäure57 mg
Glycin8 mg
Prolin9 mg
Serin12 mg
Nichtessentielle Aminosäuren129 mg
Harnsäure28 mg
Purin9 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Pentadecansäure1 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure44 mg
Octadecansäure/Stearinsäure5 mg
Gesättigte Fettsäuren52 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure11 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren12 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure90 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure28 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren118 mg
Langkettige Fettsäuren182 mg
Omega-3-Fettsäuren28 mg
Omega-6-Fettsäuren90 mg
Glycerin und Lipoide46 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Vitamine und Nährstoffe im roten Fruchtsaftgetränk - ein Überblick

Die positive Wirkung von Traubenzucker ist schon Kindern bekannt, wenn diese in der Apotheke ein paar Pröbchen geschenkt bekommen. Doch nicht nur der Traubenzucker macht den roten Traubensaft zu einem gesunden Fruchtsaftgetränk, sondern weiterhin auch die enthaltenen Vitamine und Nährstoffe.

In 100 Millilitern des roten Saftes stecken durchschnittlich:

Insgesamt sind in 100 Millilitern Traubensaft nur 0,07 Gramm Fett und 62 Kilokalorien enthalten. Dafür ist der Fruchtzuckergehalt aber höher: Etwa 15 Gramm des gesunden Traubenzuckers sind in 100ml des Getränks vorzufinden.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Voller Vitamine und gesundheitlich von Nutzen - roter Traubensaft

Roter Traubensaft beherbergt durchaus viele Nährstoffe und Vitamine und eignet sich deshalb sehr gut als Behandlungsmittel gegen Blutarmut, zur Blutreinigung oder bei Schwindel und Erschöpfungszuständen.

Dies ist auch bedingt durch den hohen Gehalt an Traubenzucker, der zudem die Energie des Körpers steigert. Dadurch, dass der Körper das Vitamin C und das Eisen des Safts in flüssiger Form besser aufnehmen kann, als durch die Frucht selber, ist dieser schneller und langhaltiger mit den wichtigen Vitaminen versorgt.

Der rote Saft enthält sogar mehr gesunde Substanzen als die Trauben. Denn bei der Herstellung sind die Stielreste noch vorhanden und somit werden auch deren Nährstoffe mit verarbeitet.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant