Vitamine und Nährstoffe in Waldpilzen

Vitamine und Nährstoffe in Waldpilzen

Eine gute Pilzpfanne ist nicht nur bei den echten Gourmets sehr beliebt. Vor allem die Waldpilze finden in zahlreichen Rezepten Verwendung. Pilze werden im Allgemeinen auch als "das Fleisch des Waldes" bezeichnet. Sie sind - richtig zubereitet - nicht nur sehr schmackhaft, sondern liefern auch Vitamine und Mineralstoffe. Und das bei einer überschaubaren Energiebilanz. Enthalten sind neben wertvollem Eiweiss zum Beispiel die Vitamine B2 und D sowie Niacin, Eisen und Kalium. Darüber hinaus sind Waldpilze arm an Fett oder Kohlenhydraten.

Vitamine Waldpilze Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Waldpilze" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Waldpilze pro 100g.
Energie (Kilokalorien)19 kcal
Energie (Kilojoule)81 kJ
Fett680 mg
Kohlenhydrate100 mg
Eiweiß (Protein)3.171 mg
Salz8 mg
Ballaststoffe5.510 mg
Mineralstoffe1.395 mg
k731000_desktop-697x300
Vitamin D - Calciferole2,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent100 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol100 μg
Vitamin B1 - Thiamin100 μg
Vitamin B2 - Riboflavin400 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure5.000 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent5.983 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure2.500 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)15,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure25 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure5.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)19 kcal
Energie (Kilojoule)81 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)30 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)125 kJ
Natrium3 mg
Kalium427 mg
Calcium4 mg
Magnesium13 mg
Phosphor121 mg
Schwefel35 mg
Chlorid30 mg
Eisen890 μg
Zink767 μg
Kupfer119 μg
Mangan246 μg
Fluorid50 μg
Iodid10,0 μg
Mannit80 mg
Summe Zuckeralkohole80 mg
Glucose (Traubenzucker)12 mg
Fructose (Fruchtzucker)5 mg
Monosaccharide (1 M)17 mg
Saccharose (Rübenzucker)3 mg
Disaccharide (2 M)3 mg
Zucker (gesamt)20 mg
Poly-Hexosen2.259 mg
Poly-Uronsäure55 mg
Cellulose3.141 mg
Lignin55 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1.047 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe4.463 mg
Isoleucin150 mg
Leucin274 mg
Lysin215 mg
Methionin43 mg
Cystein172 mg
Phenylalanin150 mg
Tyrosin193 mg
Threonin257 mg
Tryptophan59 mg
Valin172 mg
Arginin215 mg
Histidin85 mg
Essentielle Aminosäuren1.985 mg
Alanin215 mg
Asparaginsäure197 mg
Glutaminsäure296 mg
Glycin116 mg
Prolin235 mg
Serin128 mg
Nichtessentielle Aminosäuren1.187 mg
Harnsäure50 mg
Purin17 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure149 mg
Octadecansäure/Stearinsäure10 mg
Gesättigte Fettsäuren161 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure2 mg
Octadecensäure/Ölsäure7 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren9 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure72 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure302 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren374 mg
Langkettige Fettsäuren544 mg
Omega-3-Fettsäuren302 mg
Omega-6-Fettsäuren72 mg
Glycerin und Lipoide136 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Waldpilze - Vitamine und Nährstoffe

Wie bereits erwähnt, gelten Pilze nicht nur als besonders lecker, sondern auch als nährstoffreich. Neben Kalium und Eisen sind auch Niacin und die Vitamine B2 und D enthalten. Darüber hinaus können sie dabei helfen, dass der Körper aufgenommene Nährstoffe besser verwertet. Der Vitamingehalt der Pilze steht allerdings auch in engem Zusammenhang mit dem Standort. So werden Pilze, die in der freien Natur wachsen, über mehr Vitamine verfügen, als diejenigen, die industriell gezüchtet werden. Vor allem der Gehalt an Vitamin D, der durch die ultravioletten Strahlen beeinflusst wird, kann hierunter leiden.

Waldpilze - Vielfalt ist Trumpf

Es gibt nicht nur den einen Waldpilz. Zu den Waldpilzen gehören verschiedene Sorten. Hierzu zählen unter anderem:

  • Champignos
  • Flächenstäubling
  • Judasohr
  • Hallimasch
  • Trompetenpfifferling
  • Butterpilz

Für Naturliebhaber ist es immer wieder eine Freude, in den ald zu gehen und nach diesen Pilzen Ausschau zu halten. Doch Vorsicht! Vor dem Sammeln von Pilzen ist eine Schulung unbedingt nötig, da einige giftige Pilze des essbaren Pilzen doch sehr ähneln.

  • Pilze können den Abbau von Alkohol im Körper beeinträchtigen. Dies ist nicht nur bei gleichzeitiger Aufnahme von Waldpilzen und Alkohol der Fall, sondern beim Verzehr im Abstand von mehreren Tagen. Die Folgen können bis hin zu Vergiftungserscheinungen reichen.

Quellen

Augsburger Allgemeine: Pilze: Vitmain-Bomben des Waldes
Läsker, A.: No need for meat: Oder: Vegan ist, wenn man trotzdem lacht


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant