Vitamine und Nährstoffe in Walfleisch

Vitamine und Nährstoffe in Walfleisch

Das Fleisch dieser Meeressäugetiere enthält nicht nur Vitamine, sondern vor allem Proteine, weswegen es früher geschätzt wurde. Der Geschmack kann als leicht tranig und fettig beschrieben werden. Das Fleisch besitzt zudem eine trockene Konsistenz.

Vitamine Walfleisch Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Walfleisch" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Walfleisch pro 100g.
Energie (Kilokalorien)141 kcal
Energie (Kilojoule)591 kJ
Fett3.842 mg
Eiweiß (Protein)26.377 mg
Salz176 mg
Mineralstoffe1.142 mg
t010022_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent25 μg
Vitamin A - Retinol25 μg
Vitamin D - Calciferole5,14 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent4.429 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol4.429 μg
Vitamin B1 - Thiamin40 μg
Vitamin B2 - Riboflavin246 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure5.029 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent9.646 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure569 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin380 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)15,1 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure8 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,7 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure949,000000 μg
Energie (Kilokalorien)141 kcal
Energie (Kilojoule)591 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)141 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)591 kJ
Natrium101 mg
Kalium303 mg
Calcium14 mg
Magnesium34 mg
Phosphor163 mg
Schwefel249 mg
Chlorid107 mg
Eisen4.256 μg
Zink2.769 μg
Kupfer1.315 μg
Mangan69 μg
Fluorid142 μg
Iodid474,5 μg
Isoleucin1.527 mg
Leucin2.499 mg
Lysin2.360 mg
Methionin666 mg
Cystein528 mg
Phenylalanin1.222 mg
Tyrosin888 mg
Threonin1.388 mg
Tryptophan277 mg
Valin1.388 mg
Arginin1.277 mg
Histidin916 mg
Essentielle Aminosäuren14.936 mg
Alanin1.666 mg
Asparaginsäure2.222 mg
Glutaminsäure4.053 mg
Glycin1.195 mg
Prolin1.195 mg
Serin1.111 mg
Nichtessentielle Aminosäuren11.442 mg
Harnsäure104 mg
Purin35 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure316 mg
Pentadecansäure36 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure430 mg
Octadecansäure/Stearinsäure36 mg
Gesättigte Fettsäuren818 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure687 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.209 mg
Eicosensäure624 mg
Decosensäure/Erucasäure316 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren2.836 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure18 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren18 mg
Langkettige Fettsäuren3.672 mg
Omega-6-Fettsäuren18 mg
Glycerin und Lipoide169 mg
Cholesterin71 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Walfleisch - Vitamine und Nährstoffe

Das Fleisch der Tiere ist voller Vitamine und anderer Stoffe, die für den menschlichen Organismus nützlich sein können. Zu den Inhaltsstoffen zählen:

Walfleisch - Verwendung in der Küche

Während der so genannten Edo-Zeit (16.-18. Jahrhundert) gab es eine Vielzahl von Rezepten. Heute findet Walfleisch selbst in der japanischen Küche kaum noch Beachtung. Zu den klassischen Gerichten mit dem Fleisch des Wales gehört Sashimi, ein Gericht aus rohem Fisch und Meeresfrüchten.

Früher wurde das Fleisch meist gekocht oder gebraten. Aber auch gegrillt und frittiert kam es auf die Teller. Eine andere Zubereitungsart bestand darin, den Fisch als Suppe, getrocknet oder geräuchert zu verarbeiten.

  • Ein Grund dafür, dass vor allem Japaner der älteren Generation kein Walfleisch mehr essen möchten, soll darin liegen, dass es sie an die Nachkriegszeit nach 1945 erinnert, in der viele das Fleisch aus der Not heraus gegessen haben.

Walfleisch - Herkunft und Besonderheiten

Die Tradition, das Fleisch der Meeressäugetiere als Lebensmittel zu verwenden, stammt vermutlich aus Japan, wo bereits im 16. Jahrhundert Walfang betrieben wurde. Heute betreibt das Land den Fang offiziell ausschließlich aus wissenschaftlichen Gründen, was von Tierschützern bestritten wird. Walfang wurde auch von Ländern wie Norwegen, Island oder Finnland betrieben. Die Volksgruppe der Inuit (Eskimos) sah das Fleisch lange als eines ihrer Grundnahrungsmittel an.

  • Heute wird das Walfleisch von Japanern nur sehr selten gegessen und auch im westlichen Kulturkreis ist es nicht gefragt. Das liegt hauptsächlich am Geschmack und der Konsistenz des Fleisches.

Quellen

Gehrmann, Sven: Die Fauna der Nordsee - Niedere Tiere & Wirbeltiere
Schormüller, J.: Lehrbuch der Lebensmittelchemie
Steinkopff: Lebensmittel und Rohstoffe vom Wal


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant