Vitamine und Nährstoffe im Wasabi

Vitamine Wasabi

Wasabi wird gut und gerne zu Sushi gegessen. Meist wird der asiatische Meerrettich als Paste serviert. Doch auch andere Gerichte, wie beispielsweise Nudeln oder Fisch, werden häufig mit dem Wurzelstock der Wasabi-Pflanze serviert.

Das Kreuzblütengewächs enthält zahlreiche Vitamine und Nährstoffe, sodass der Verzehr sich durchaus positiv auf die Gesundheit auswirken kann. So fördert eine kleine Portion Wasabi die Verdauung und schützt vor Bakterien.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Wasabi

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Wasabi pro 100g.
Energie (Kilokalorien)123 kcal
Energie (Kilojoule)514 kJ
Fett630 mg
Kohlenhydrate23.540 mg
Eiweiß (Protein)4.800 mg
Salz30 mg
Ballaststoffe7.800 mg
Mineralstoffe1.920 mg
Broteinheiten1,96 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent3 μg
Vitamin A - Beta-Carotin20 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent100 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol100 μg
Vitamin B1 - Thiamin131 μg
Vitamin B2 - Riboflavin114 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure743 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.243 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure203 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin274 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,5 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure18 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure41.900,000000 μg
Energie (Kilokalorien)123 kcal
Energie (Kilojoule)514 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)138 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)576 kJ
Natrium17 mg
Kalium568 mg
Calcium128 mg
Magnesium69 mg
Phosphor80 mg
Schwefel210 mg
Chlorid18 mg
Eisen1.030 μg
Zink1.620 μg
Kupfer155 μg
Mangan391 μg
Fluorid35 μg
Iodid1,0 μg
Glucose (Traubenzucker)15.301 mg
Fructose (Fruchtzucker)7.062 mg
Monosaccharide (1 M)22.363 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.177 mg
Disaccharide (2 M)1.177 mg
Zucker (gesamt)23.540 mg
Poly-Pentosen780 mg
Poly-Hexosen1.170 mg
Poly-Uronsäure2.106 mg
Cellulose3.510 mg
Lignin234 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe2.340 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe5.460 mg
Isoleucin267 mg
Leucin332 mg
Lysin326 mg
Methionin59 mg
Cystein59 mg
Phenylalanin207 mg
Tyrosin119 mg
Threonin267 mg
Tryptophan30 mg
Valin296 mg
Arginin356 mg
Histidin119 mg
Essentielle Aminosäuren2.437 mg
Alanin207 mg
Asparaginsäure444 mg
Glutaminsäure1.185 mg
Glycin195 mg
Prolin154 mg
Serin178 mg
Nichtessentielle Aminosäuren2.363 mg
Harnsäure30 mg
Purin10 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure144 mg
Octadecansäure/Stearinsäure21 mg
Gesättigte Fettsäuren165 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure5 mg
Octadecensäure/Ölsäure83 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren88 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure60 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure191 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren251 mg
Langkettige Fettsäuren504 mg
Omega-3-Fettsäuren191 mg
Omega-6-Fettsäuren60 mg
Glycerin und Lipoide126 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Vitamine und Nährstoffe in der Wurzel - Überblick

Für den japanischen Meerrettich wird die Wurzel der Wasabi-Pflanze gerieben. Hierbei entsteht die kulinarische Wasabipaste, welche viele unterschiedliche Vitamine beherbergt und zahlreiche Nährstoffe enthält.

100 Gramm dieser Paste enthalten durchschnittlich:

Dabei sind in einer Portion von 100 Gramm lediglich 0,63 Gramm Fett enthalten und 138 Kilokalorien. Es muss allerdings bedacht werden, dass man zum Sushi oder zu einem anderen asiatischen Gericht nicht immer ganze 100 Gramm des Gewürzes konsumiert.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Gesundheitliche Wirkung des japanischen Meerrettichs

Eine kleine Portion Wasabipaste bringt die Verdauung in Schwung. Außerdem enthält der asiatische Meerrettich zahlreiche Senföle, welche schädliche Bakterien im Körper abtöten und somit auch das Immunsystem stärken.

Weiterhin kann der Verzehr der geriebenen Wurzel auch entschlackend wirken. Schließlich sorgt die angenehme und milde Schärfe dafür, dass überflüssiges Wasser aus dem Körper ausgeschieden wird.

Beim Verzehr von Wasabi gilt: Alles in Maßen, denn zu viel der Senföle und der Schärfe können leicht zu Magenbeschwerden führen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant