Vitamine und Nährstoffe in der Süßkirsche

Wenn man von der Süßkirsche, die viele wichtige Nährstoffe und Vitamine enthält, spricht, meint man in der Regel die Vogel-Kirsche (Prunus avium), deren kultivierte Form die hier beschriebene Gattung ist.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Süßkirsche Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Süßkirsche" aus
Vitamintabelle für 100g Süßkirsche Konserve ungesüßt, nicht abgetropft
Vitamin A - Retinoläquivalent4 μg
Vitamin A - Retinol0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin20 μg
Vitamin D - Calciferole0.00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent86 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol86 μg
Vitamin B1 - Thiamin30 μg
Vitamin B2 - Riboflavin20 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure180 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent297 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin10 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0.0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure11 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0.0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure5000.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Süßkirsche - Vitamine und Nährstoffe

In der Kirsche sind viele Vitamine enthalten . Zudem finden sich andere wertvolle Inhaltsstoffe in den Früchten. Dazu gehören:

100 Gramm Süßkirschen enthalten lediglich etwa 60 Kilokalorien, was sie zu einem sehr gesunden Nahrungsmittel macht. Zudem sind die Früchte gute Lieferanten für Vitamine und Mineralstoffe.

Süßkirsche - Verwendungsmöglichkeiten in der Küche

Da sie einen angenhnem süß-säuerlichen Geschmack besitzen, schmecken sie vor allem frisch und unbearbeitet gut. Die reifen Früchte sind als Zutat für Obstsalate oder als Belag für Kuchen oder Torten sehr beliebt. Da sie allerdings nur wenig Fruchtsäure enthalten, kann man sie nur schlecht zum Kochen verwenden, weil sie in diesem Fall einen faden Geschmack haben.

  • Da die Früchte in ungewaschenem Zustand etwas länger haltbar sind und auch ihr Aroma bewahren, sollte man Süßkirschen immer erst waschen, wenn man sie gleich danach verarbeitet. Leider neigen die Früchte zum Schwitzen und schnellen Schimmeln, deshalb sollten sie keinen zu großen Temperaturunterschieden ausgesetzt werden. Eine gute Methode, mit der man die Früchte leichter von ihren Kernen befreien kann, besteht darin, sie kurz in die Tiefkühltruhe zu legen. Wenn sie durch die Kälte etwas fester sind, gehen die Kerne (Steine) leichter raus. Übrigens lassen sich Süßkirschen für einige Zeit hervorragend in gefrorenem Zustand aufbewahren.

Süßkirsche - Herkunft und Besonderheiten

Ihre Heimat haben die Wildarten der Süßkirsche hauptsächlich auf der Nordhalbkugel. Vor allem in der Mittelmeer-Region, in Südeuropa sowie im Kaukasus, in Kleinasien und in der Türkei sind sie zu finden.

Die bis zu 100 Jahre alt werdenden, durchaus 30 Meter hohen Kirschbäume mögen es, alleine in der Sonne zu stehen und benötigen nährstoffreichen, lockeren und wasserdurchlässigen Untergrund, der gerne einen hohen Anteil Humus haben darf und der lehmig-sandige Eigenschaften aufweist.


Quellen

Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter: RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie
Hoffmann, Peter: Lexikon der Lebensmittel: Lexikon der gesunden Ernährung
Schormüller, J.: Die Bestandteile der Lebensmittel


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok