E 965 - Maltit

Maltit (englische Bezeichnung: maltitol) gehört zu den Zuckeralkoholen (Polyole) und wird aufgrund seiner Süße zumeist als Zuckerersatz in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Gewonnen wird der Zusatzstoff aus stärkehaltigen Nahrungsmitteln.

Filtern nach...


Maltit (E 965) - Welche Eigenschaften hat es?

Maltit in Reinform ist ein weißes Pulver. Es gehört zusammen mit Sorbit, Xylit und anderen zu den Zuckeralkoholen und hat eine verhältnismäßig starke Süßkraft.

  • Trotz seiner starken Süßkraft verursacht der Zuckeraustauschstoff keine Karies.

Maltit hat hat 2,4 Kalorien pro Gramm und damit nur eine leicht geringere Kalorienzahl als Zucker mit 3,87 Kalorien pro Gramm.

  • Dieser Zusatzstoff wirkt abführend (jedoch weniger abführend als Sorbit). Daher muss auf Produkten, die mehr als zehn Prozent des Zusatzstoffes enthalten, entsprechend vermerkt sein, dass sie bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.

Aktuelle Produkte

BindemittelGolden Peanut Johannisbrotkernmehl E 410
SüßungsmittelXucker Premium Xylit
BindemittelGuarkernmehl E 412

Maltit (E 965) - Wie wird es genutzt?

Der Zusatzstoff wird aufgrund seiner Süßungskraft vorwiegend als Zuckeraustauschstoff genutzt. Er hat nur eine leicht geringere Süßkraft als Zucker selbst (80 bis 90 Prozent der Süßkraft von Saccharose). Er wird bevorzugt in kalorienreduzierten und diätischen Lebensmitteln als Zuckerersatz verwendet. Hier wird er häufig mit künstlichen Süßstoffen zusammen genutzt.

  • Maltitsirup enthält noch immer 23 bis 50 Prozent Glucose. Damit beeinflusst er den Insulinspiegel und muss bei Diabetikern bei der Berechnung der Broteinheiten (BE) mitgezählt werden.

Weitere Einsatzgebiete:

Maltit (E 965) - Besondere Anmerkungen

E 965
Ursprung?
Einsatz in Bio-Lebensmitteln?
Glutenfrei?
Als Allergieersatz?kein Allergieersatz
Allergiepotenzial?potenzielles Kontaktallergen
Erlaubte Tagesdosis?Es gibt zwar keine offizielle Höchstbeschränkung, doch sollte beim Verzehr von Lebensmitteln mit größeren Mengen des Zuckeraustauschstoffs die abführende Wirkung berücksichtigt werden. Verbraucherschützer raten, nicht mehr als 50 g am Tag zu sich zu nehmen.

Maltit (E 965) - Vorkommen und Herstellung

Der Zuckeraustauschstoff kommt nicht in der Natur vor, wird jedoch aus natürlichen Produkten gewonnen. Es wird zumeist aus Maisstärke oder Weizenstärke hergestellt.

  • Der sogenannte Maltitsirup wird aus Glucosesirup hergestellt. Er trägt dieselbe E-Nummer wie das Maltit.

Quellen

Diehl, Johannes Friedrich: Chemie in Lebensmitteln. Rückstände, Verunreinigungen, Inhalts- und Zusatzstoffe
Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter: RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie, 2. Auflage, 2006
Leitenberger, Bernd: Zusatzstoffe und E-Nummern
Rosenplenter, Kurt / von Rymon Lipinsky, Gert-Wolfhard / Nöhle, Ulrich: Handbuch Süßungsmittel
Stöckli, Paul W. / van Waes, Hubertus: Band 17: Kinderzahnmedizin
Bundesinstitut für Risikobewertung: Bewertung von Süßstoffen und Zuckeraustauschstoffen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant