Vitamine und Nährstoffe in der Birne

Vitamine Birne

Die Birne hat nicht ganz so einen guten Ruf wie der Apfel und scheint auch nicht so beliebt zu sein, dabei steht sie ihm in nichts nach und bietet nicht nur einen guten Geschmack, sondern auch viele Vitamine.

Besonders in und unmittelbar unter der Schale stecken viele der wertvollen Vitamine.

Daher sollte möglichst viel der leckeren Frucht verzehrt werden und bei Bedarf die Schale nur dünn abgeschält werden. Schauen wir mal, was man sonst noch über die gesunde Frucht wissen sollte.

Interessante Infos zur Birne

Die Birne ist ein Kernobst und gehört zur Familie der Rosengewächse. Die Früchte wachsen meistens an sommergrünen Bäumen und selten auch an Sträuchern. Birnenbäume werden zum Obstanbau und zur Zierde angepflanzt.

Größe und Gewicht hängen natürlich von der jeweiligen Sorte ab. Bei einer mittelgroßen Birne spricht man von einem Durchschnittsgewicht von etwa 140 Gramm. Meistens haben die Früchte eine Länge von ca. 2,5 bis 6 Zentimetern.

Vitamine und Energie der Birne

Neben den Vitaminen A, B und C enthalten Birnen auch reichlich Mineralstoffe, durch die sie eine entwässernde und nervenstärkende Wirkung haben und den Stoffwechsel anregen. Wie beim Apfel sollte die Schale aufgrund des hohen Vitaminanteils mitgegessen werden.

Die Birne hat mit 52 Kalorien pro 100 Gramm weniger Kalorien als der Apfel. Wegen dem hohen Fruchtzuckeranteil sind Birnen außerdem super Energielieferanten.

Vitamine in der Birne

Birne - Wissenswertes und Skurilles

Obwohl Birnen äußerst gesund sind, sind andere Obstsorten wie Äpfel, Bananen und Clementinen wesentlich beliebter. Pro Jahr werden in Deutschland rund 60.000 Birnen produziert. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei etwa 2,6 Kilogramm.

Birnen stehen in der Mythologie wie Äpfel für Liebe und Sexualität. Außerdem sollen sie auch für Reinheit und Gerechtigkeit stehen. Im antiken Griechenland war die leckere Frucht der Göttin Hera geweiht, der Frau von Zeus und Beschützerin der Ehe.

Das Reifen der Birne geschieht von Innen nach Außen. Das bedeutet, dass sich die Schale fester anfühlt als das Fruchtfleisch. Ob eine Birne reif ist, sollte daher durch leichtes drücken am Stielansatz und nicht am Körper getestet werden. Gibt die Birne etwas nach, ist sie reif.

Apropos: Birnen reifen schneller, wenn sie neben reifen Äpfeln gelagert werden. Durch das ausgestoßene Ethylen beschleunigt sich der Reifeprozess. Dadurch werden sie aber auch schneller faulig.

Nährstoffe in der Birne

Wählen Sie Ihre Art "Birne" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Birne pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)52 kcal
Energie (Kilojoule)218 kJ
Fett290 mg
Kohlenhydrate12.370 mg
Eiweiß (Protein)470 mg
Salz3 mg
Ballaststoffe2.800 mg
Mineralstoffe330 mg
Broteinheiten1,03 BE
f130000_desktop-314x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A - Retinoläquivalent3 μg
Vitamin A - Beta-Carotin16 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent430 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol430 μg
Vitamin B1 - Thiamin33 μg
Vitamin B2 - Riboflavin38 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure220 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent220 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure62 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin15 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure14 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure4.600,000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)52 kcal
Energie (Kilojoule)218 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)58 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)241 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium2 mg
Kalium114 mg
Calcium10 mg
Magnesium7 mg
Phosphor11 mg
Schwefel5 mg
Chlorid2 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen164 μg
Zink105 μg
Kupfer75 μg
Mangan60 μg
Fluorid10 μg
Iodid0,8 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Sorbit2.103 mg
Summe Zuckeralkohole2.103 mg
Glucose (Traubenzucker)1.680 mg
Fructose (Fruchtzucker)6.770 mg
Monosaccharide (1 M)8.450 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.817 mg
Disaccharide (2 M)1.817 mg
Zucker (gesamt)10.267 mg
Ballaststoffe Werte pro 100g
Poly-Pentosen738 mg
Poly-Hexosen384 mg
Poly-Uronsäure384 mg
Cellulose863 mg
Lignin432 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe610 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe2.660 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin20 mg
Leucin36 mg
Lysin26 mg
Methionin9 mg
Cystein8 mg
Phenylalanin18 mg
Tyrosin6 mg
Threonin18 mg
Valin26 mg
Arginin12 mg
Histidin8 mg
Essentielle Aminosäuren187 mg
Alanin24 mg
Asparaginsäure142 mg
Glutaminsäure52 mg
Glycin20 mg
Prolin20 mg
Serin26 mg
Nichtessentielle Aminosäuren284 mg
Harnsäure12 mg
Purin4 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Hexadecansäure/Palmitinsäure32 mg
Octadecansäure/Stearinsäure7 mg
Gesättigte Fettsäuren39 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure3 mg
Octadecensäure/Ölsäure62 mg
Eicosensäure1 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren66 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure108 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure19 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren127 mg
Langkettige Fettsäuren231 mg
Omega-3-Fettsäuren19 mg
Omega-6-Fettsäuren108 mg
Glycerin und Lipoide58 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Mehr über die Birne

Die Kulturbirne entstand aus verschiedenen in Europa und Westasien verbreiteten Wildarten und wurde erstmals in Vorderasien kultiviert.

Schon in der Jungsteinzeit gelangte sie in das Gebiet um den Bodensee und auch bei den alten Griechen wurde sie bereits 1000 v. Chr. angebaut.

Von der Birne waren bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich fast 300 verschiedene Birnensorten bekannt. Heute sind es sogar etwa 5.000 Sorten, zwischen denen wir wählen können.

Neben den bekannten Williams Birnen ist die Mostbirne, die Gute Luise, die Alexander Birne sowie die chinesische Nashi Birne äußerst beliebt.

Ähnlich wie Kirschen werden Birnenbäume sowohl zum Obstanbau als auch zur Zierde angepflanzt. Sowohl die Blüten als auch die Früchte schmücken dann den Garten.

Apfel versus Birne

Wie der Apfel ist die Birne Teil der Familie der Kernobstgewächse und beide gehören zu den beliebtesten Früchten in Deutschland.

Doch welche der beiden Vitaminbomben punktet in Sachen Gesundheit? Die Birne schmeckt deutlich süßer als der Apfel und liegt in puncto Kalorien leicht höher.

In Bezug auf die Vitamine schneidet ebenfalls der Apfel besser ab und besitzt fast doppelt so viel Vitamin C. Bei den Mineralstoffen liegen die Birnen vorn.

Sie sind reicher an Phosphor, Kalium sowie Kalzium und wirken entschlackend sowie entwässernd. Da sie auch den Stoffwechsel anregen, sind sie für eine Diät ideal. Der geringere Säuregehalt schont zudem den Magen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant