Vitamine und Nährstoffe im Apfel

Vitamine Apfel

Äpfel gehören zu den beliebtesten Früchten in Deutschland, da sie auch im Winter verfügbar sind. Außerdem sind sie vielseitig einsetzbar, beispielsweise als Bratapfel oder kandierter Apfel.

Dank ihrer guten Lagerbarkeit versorgen sie uns das ganze Jahr hindurch mit vielen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen.

Die zahlreichen verfügbaren Apfelsorten sind aber nicht nur ein leckeres und gesundes Obst, sondern helfen als Hausmittel auch gegen Durchfall, Heiserkeit und Schwangerschaftsübelkeit. Erfahren Sie hier, was der Apfel sonst noch zu bieten hat.

Interessantes zum Apfel

Als Apfel wird die Frucht des sommergrünen Apfelbaumes bezeichnet. Äpfel gehören zur Gattung der Kernobstgewächse aus der Familie der Rosengewächse. Die weltweit bekannteste Art ist der Kulturapfel.

Es gibt etwa 50 unterschiedliche Sorten von Äpfeln, die sich in Größe und Gewicht unterscheiden. Wenn von kleinen Äpfeln die Rede ist, kann man von einem Gewicht von 50 – 80 Gramm ausgehen. Mittelgroße Äpfel sind etwa 80 – 150 g schwer und große Exemplare können ein Gewicht von bis zu 250 g erreichen.

Das gesunde Obst enthält etwa 30 Vitamine und etliche Mineralstoffe und Spurenelemente. Der Vitamin C Gehalt beträgt etwa 12 mg pro 100 Gramm. Die Schale sollte möglichst nicht entfernt werden, denn bis zu 70 Prozent der Vitamine befinden sich in der Schale oder unmittelbar darunter.

Mit rund 61 Kilokalorien pro 100 Gramm sind Äpfel sehr kalorienarm. Aufgrund der Fruchtsäure und des hohen Wasseranteils haben sie zudem eine erfrischende Wirkung. Der Fruchtzucker spendet obendrein schnell Energie. Äpfel sind also ein perfekter Snack für Zwischendurch.

Vielen Umfragen zufolge ist der Apfel das Lieblingsobst der Deutschen. Das zeigt auch der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch, der bei etwa 20 bis 25 Kilogramm liegt. Der durchschnittliche Verbrauch von Obst liegt bei ca. 60 bis 65 Kilogramm pro Person.

Der Apfel gilt als Symbol für Fruchtbarkeit, Sexualität und Leben. Und schon im antiken Griechenland sahen die Menschen die rote Frucht als Liebesbeweis an. Wenn ein Mann seiner Geliebten einen Heiratsantrag gemacht hat, soll er ihr zum Zeichen seiner Liebe einen Apfel überreicht haben.

Der bekannte Dichter Friedrich Schiller soll angeblich eine Vorliebe für faule Äpfel gehabt haben. So soll er die modrigen Früchte in seinem Arbeitszimmer gelagert haben, um sich von ihrem Duft inspirieren zu lassen.

Apfel ist nicht gleich Apfel und nicht alle Sorten können roh verzehrt werden. So sind Tee- und Kirschäpfel beispielsweise nur Zierpflanzen und nicht essbar. Und der zwar essbare und namensähnliche Granatapfel ist eigentlich gar kein Apfel und auch nicht mit ihm verwandt. Er gehört zu den Weiderichgewächsen.

Nährstoffe im Apfel

Wählen Sie Ihre Art "Apfel" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Apfel pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)61 kcal
Energie (Kilojoule)255 kJ
Fett49 mg
Kohlenhydrate14.350 mg
Eiweiß (Protein)340 mg
Salz3 mg
Ballaststoffe2.010 mg
Mineralstoffe320 mg
Broteinheiten1,20 BE
f110000_desktop-380x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A - Retinoläquivalent5 μg
Vitamin A - Beta-Carotin29 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent490 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol490 μg
Vitamin B1 - Thiamin11 μg
Vitamin B2 - Riboflavin9 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure300 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent350 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin43 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)5,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure12.000,000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)61 kcal
Energie (Kilojoule)255 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)65 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)271 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium1 mg
Kalium119 mg
Calcium5 mg
Magnesium5 mg
Phosphor11 mg
Schwefel6 mg
Chlorid2 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen248 μg
Zink38 μg
Kupfer52 μg
Mangan43 μg
Fluorid9 μg
Iodid0,8 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Sorbit421 mg
Summe Zuckeralkohole421 mg
Glucose (Traubenzucker)2.590 mg
Fructose (Fruchtzucker)7.323 mg
Monosaccharide (1 M)9.913 mg
Saccharose (Rübenzucker)3.250 mg
Disaccharide (2 M)3.250 mg
Zucker (gesamt)13.163 mg
Stärke766 mg
Polysaccharide (> 9 M)766 mg
Ballaststoffe Werte pro 100g
Poly-Pentosen361 mg
Poly-Hexosen178 mg
Poly-Uronsäure859 mg
Cellulose602 mg
Lignin10 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe480 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.540 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin13 mg
Leucin20 mg
Lysin19 mg
Methionin4 mg
Cystein1 mg
Phenylalanin11 mg
Tyrosin6 mg
Threonin10 mg
Tryptophan3 mg
Valin15 mg
Arginin10 mg
Histidin8 mg
Essentielle Aminosäuren120 mg
Alanin19 mg
Asparaginsäure129 mg
Glutaminsäure32 mg
Glycin11 mg
Prolin13 mg
Serin15 mg
Nichtessentielle Aminosäuren219 mg
Harnsäure14 mg
Purin5 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Dodecansäure/Laurinsäure1 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure12 mg
Octadecansäure/Stearinsäure4 mg
Eicosansäure/Arachinsäure1 mg
Gesättigte Fettsäuren20 mg
Octadecensäure/Ölsäure2 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren2 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure20 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure4 mg
Docosahexaensäure2 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren26 mg
Langkettige Fettsäuren48 mg
Omega-3-Fettsäuren6 mg
Omega-6-Fettsäuren20 mg
Glycerin und Lipoide1 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Der Apfel wurde schon von den Römern großflächig angebaut und ist bis heute ein weltweit geschätztes Obst. Den Ursprung der Frucht vermutet man in Zentralasien.

Von den insgesamt 20.000 Apfelsorten wachsen etwa 1.000 in Deutschland, aber nur vier von ihnen decken 70 Prozent des europäischen Marktes ab. Bei den Deutschen ist das Obst besonders beliebt und so verzehren sie durchschnittlich gleich 17 Kilo pro Jahr davon.

Hinzu kommen noch elf Liter Apfelsaft der gesunden Frucht, der ebenfalls über viele Nährstoffe verfügt.

vitamine im apfel

Wichtige Vitamine und Nährstoffe im Apfel

'An apple a day keeps the doctor away' heißt es in einem bekannten Spruch. Dass ein Apfel pro Tag tatsächlich den Arzt fernhält, zeigt die hohe Anzahl an Spurenelementen und Mineralstoffen. Aus den über 30 dieser Stoffe spielt vor allem das Kalium eine wichtige Rolle, da es den Wasserhaushalt reguliert.

Dank der verschiedenen Fruchtsäuren gilt der Apfel auch als Zahnbürste der Natur und kann zwischendurch zur Zahnreinigung beitragen. Die Pektine aus dem Apfel senken dagegen den Cholesterinspiegel, binden Schadstoffe und schwemmen sie aus. Der Apfel enthält aber auch viele wichtige Vitamine.

Darunter spielen vor allem diese eine große Rolle:
  • In wissenschaftlichen Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass Apfelesser seltener an Lungen- und Bronchialkrankheiten leiden. Die im Apfel enthaltenen Flavonoide und Carotinoide wirken zudem antioxidativ.

Wichtige Vitamine unter der Apfelschale

Die Vitamine im Apfel befinden sich vor allem in der Schale oder direkt darunter. Hier sind bis zu 70 Prozent der Vitamine enthalten.

Schält man Äpfel, gehen diese wichtigen Vitamine, aber auch Eisen, Magnesium, ungesättigte Fette und bioaktive Substanzen verloren. Allerdings sind viele Äpfel stark gespritzt und müssen daher vor dem Verzehr sehr gründlich gewaschen werden.

Früchte aus dem Biolandbau oder aus dem eigenen Garten kann man dagegen unbesorgt verzehren und so viele Vitamine genießen. Wer selbst einen Apfelbaum besitzt, sollte ihn übrigens in der Sonne wachsen lassen, denn dort entwickelt er deutlich mehr Vitamine als im Schatten!

Leckere Apfelrezepte

Rezepte Button

Äpfel sind das ganze Jahr über erhältlich und vielseitig verwendbar. Ob als leckerer Kuchen, frisches Apfelmus oder als allseits beliebter Bratapfel.

Hier finden Sie drei einfache Rezepte mit Äpfeln, die blitzschnell gemacht sind und fabelhaft schmecken. Ob im Frühjahr oder zur Weihnachtszeit.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant