Vitamine.com Logo

Clementine

Vitamine und Nährstoffe in der Clementine

Die Zitrusfrucht Clementine ist eine typische Winterfrucht, die uns in der kalten Jahreszeit wertvolle Vitamine zur Verfügung stellt und so die Abwehrkräfte des menschlichen Organismus stärkt.
Dabei ist die Vitaminbombe nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker und darf unter keinem Weihnachtsbaum fehlen.
Zusammen mit ihren Verwandten der Orange und Mandarine sorgt sie so für viel frisches Vitamin C.
Die Clementinen bietet wie alle Zitrusfrüchte viele Vitamine und Mineralien. Besonders reich ist die leckere Frucht an Vitamin C, das ideal ist, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Aber auch die Vitamine A sowie die B-Vitamine machen die Zitrusfrucht interessant.
An Mineralien befinden sich vor allem Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen in der kalorienarmen Frucht. Also ein wirklich gesunder Snack für zwischendurch.

Interessante Informationen zur Clementine

Die Clementine ist eine Kreuzung zwischen Mandarine und Orange, wird aber in Deutschland oft Mandarine genannt. Ihren richtigen Namen erhielt die gesunde Zitrusfrucht von dem Trappistenmönch Frère Clément, der als erster die Clementine wissenschaftlich beschrieb.
Die Hybriden wachsen vor allem im Mittelmeerraum und werden vier bis sechs Meter hoch.
Da die Clementinen im Vergleich zu anderen Zitruspflanzen relativ kältetolerant sind, werden sie auch in Frankreich und Florida angebaut, wo andere Agrumen Schäden durch Kälteeinbrüche erleiden mussten.
Hauptanbaugebiet ist jedoch Südeuropa und Nordwestafrika.
Die Erntezeit reicht üblicherweise von November bis Januar. So bietet uns die frische Frucht auch im Winter viele wichtige Vitamine. Die chinesischen Verwandten der Clementine sind die Satsuma, die ebenfalls aus einer Kreuzung zwischen Mandarine und Orange hervorgegangen sind.

Clementinen versus Orangen und Mandarine

Im Gegensatz zu der Mandarine besitzen Clementinen keine Kerne und sind darüber hinaus auch süßer sowie ärmer an Säure.
Auch beim Vitamin-C-Gehalt liegt bei den Clementinen gegenüber den Mandarinen vorn.
Daher sind sie bei vielen besonders beliebt. Allerdings sollte man nicht über längere Zeit zu viele Clementinen essen, da sie Harnwegsentzündungen verursachen können.
Bei Orangen und Mandarinen sind diese Probleme nicht bekannt.

Nährstoffe in der Clementine

Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen