Vitamine und Nährstoffe in Champignons

vitamine champignons

Unter den Speisepilzen nehmen die Champignons nicht nur in Deutschland eindeutig den Platz Nummer eins ein.

Die vielseitig einsetzbaren und geschmacklich sehr interessanten Pilze bereichern aber nicht nur unseren Speiseplan, sondern bieten auch viele Mineralstoffe und Vitamine.

Des Weiteren bieten sie auch für Veganer abwechslungsreiche Gerichte.

Vitamine Champignons

Wählen Sie Ihre Art "Champignon" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Champignon pro 100g.
Energie (Kilokalorien)22 kcal
Energie (Kilojoule)93 kJ
Fett262 mg
Kohlenhydrate589 mg
Eiweiß (Protein)4.317 mg
Salz20 mg
Ballaststoffe2.102 mg
Mineralstoffe927 mg
Broteinheiten0,03 BE
k701022_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent2 μg
Vitamin A - Beta-Carotin11 μg
Vitamin D - Calciferole2,15 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent86 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol86 μg
Vitamin B1 - Thiamin80 μg
Vitamin B2 - Riboflavin389 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure4.603 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent5.220 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.898 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin58 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)14,5 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure17 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure3.976,000000 μg
Energie (Kilokalorien)22 kcal
Energie (Kilojoule)93 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)26 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)110 kJ
Natrium8 mg
Kalium338 mg
Calcium12 mg
Magnesium12 mg
Phosphor136 mg
Schwefel38 mg
Chlorid74 mg
Eisen1.116 μg
Zink511 μg
Kupfer381 μg
Mangan85 μg
Fluorid21 μg
Iodid19,9 μg
Mannit261 mg
Summe Zuckeralkohole261 mg
Glucose (Traubenzucker)120 mg
Fructose (Fruchtzucker)124 mg
Monosaccharide (1 M)244 mg
Saccharose (Rübenzucker)84 mg
Disaccharide (2 M)84 mg
Zucker (gesamt)328 mg
Poly-Hexosen862 mg
Poly-Uronsäure21 mg
Cellulose1.198 mg
Lignin21 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe399 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.703 mg
Isoleucin171 mg
Leucin185 mg
Lysin263 mg
Methionin35 mg
Cystein22 mg
Phenylalanin115 mg
Tyrosin101 mg
Threonin134 mg
Tryptophan37 mg
Valin140 mg
Arginin309 mg
Histidin88 mg
Essentielle Aminosäuren1.600 mg
Alanin487 mg
Asparaginsäure450 mg
Glutaminsäure684 mg
Glycin265 mg
Prolin538 mg
Serin293 mg
Nichtessentielle Aminosäuren2.717 mg
Harnsäure59 mg
Purin20 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure1 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure24 mg
Octadecansäure/Stearinsäure4 mg
Gesättigte Fettsäuren29 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure2 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren3 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure110 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure82 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren192 mg
Langkettige Fettsäuren224 mg
Omega-3-Fettsäuren82 mg
Omega-6-Fettsäuren110 mg
Glycerin und Lipoide38 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Interessante Informationen zu Champignons

Im Gegensatz zu vielen anderen Pilzen wie Steinpilzen und Pfifferlingen findet man den wilden Champignon auf Wiesen und Weiden.

Die im Handel angebotenen Pilze werden allerdings nicht im Freien gesammelt, sondern stammen aus Kulturen, die auf Stroh oder anderen Materialien wachsen.

Auch zu Hause kann man probieren, die Pilze zu züchten. Dazu gibt es mittlerweile immer mehr Startersets im Handel, mit denen man eigene Champignons im Keller züchten kann.

Für die Zucht wird vor allem der Zweisporige Champignon (Agaricus bisporus) verwendet. Er gilt als der weltweit am meisten angebaute Pilz.

Aufgrund züchterischer Selektion findet man verschiedene Größen- und Farbvariationen im Handel. Neben dem bekannten weißen Champignon gibt es auch braune Varianten sowie Riesenchampignons, die sich besonders gut füllen lassen.

Wichtige Vitamine und Nährstoffe in Champignons

Frische Champignons aus dem Handel besitzen durchschnittlich einen Wassergehalt von 91 % und weniger als 1 % Fettanteil.

Daher sind die kalorienarmen Pilze auch bei Diäten sehr beliebt. Neben essenziellen Aminosäuren enthalten sie die Vitamine K, D, E sowie verschiedene B-Vitamine. An Mineralstoffen sind vor allem Kalium, Eisen und Zink zu nennen.

Champignons in der Küche - Roh oder gebraten?

Champignons müssen in der Regel nicht aufwendig gereinigt werden. Normalerweise reicht es, sie zu waschen, um anhaftende Erde abzuspülen. Bei älteren, runzligen Exemplaren empfiehlt es sich jedoch, die Haut an der Kappe abzuziehen.

Sobald die Pilze muffig riechen und sich dunkel verfärben, sollten sie nicht mehr verwendet werden. Frische, feste Champignons können auch roh gegessen werden.

Dabei können sie in dünne Scheiben geschnitten Salate bereichern oder in Dressings eingelegt werden. Allerdings ist der rohe Genuss aufgrund einiger Stoffe mit einem gewissen Risiko behaftet. Hauptsächlich werden die Pilze daher gebraten und in verschiedensten Rezepten verwendet. Viele Vitamine bleiben dabei erhalten.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant