Vitamine und Nährstoffe in der Mandarine

vitamine mandarine

Der Duft der Mandarine betört uns vor allem im Winter. Von Oktober bis Januar sind die leckeren Früchte im Handel erhältlich und dürfen unter keinem Weihnachtsbaum fehlen.

Dank ihrer vielen Vitamine sind sie nicht nur lecker, sondern auch besonders gesund.

Die süße Frucht ist dabei auch bei Kindern sehr beliebt und ideal, um Erkältungskrankheiten vorzubeugen.

Vitamine Mandarine

Wählen Sie Ihre Art "Mandarine" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Mandarine pro 100g.
Energie (Kilokalorien)50 kcal
Energie (Kilojoule)210 kJ
Fett300 mg
Kohlenhydrate10.100 mg
Eiweiß (Protein)700 mg
Salz3 mg
Ballaststoffe1.700 mg
Mineralstoffe700 mg
Broteinheiten0,84 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent18 μg
Vitamin A - Beta-Carotin105 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent320 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol320 μg
Vitamin B1 - Thiamin60 μg
Vitamin B2 - Riboflavin30 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure200 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent283 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure200 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin23 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure7 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure30.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)50 kcal
Energie (Kilojoule)210 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)54 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)224 kJ
Natrium1 mg
Kalium150 mg
Calcium33 mg
Magnesium11 mg
Phosphor20 mg
Schwefel10 mg
Chlorid4 mg
Eisen300 μg
Zink51 μg
Kupfer56 μg
Mangan37 μg
Fluorid10 μg
Iodid0,8 μg
Glucose (Traubenzucker)1.700 mg
Fructose (Fruchtzucker)1.300 mg
Monosaccharide (1 M)3.000 mg
Saccharose (Rübenzucker)7.100 mg
Disaccharide (2 M)7.100 mg
Zucker (gesamt)10.100 mg
Poly-Pentosen340 mg
Poly-Hexosen255 mg
Poly-Uronsäure510 mg
Cellulose340 mg
Lignin255 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe670 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.030 mg
Isoleucin23 mg
Leucin22 mg
Lysin43 mg
Methionin13 mg
Cystein11 mg
Phenylalanin30 mg
Tyrosin17 mg
Threonin13 mg
Tryptophan5 mg
Valin31 mg
Arginin53 mg
Histidin13 mg
Essentielle Aminosäuren274 mg
Alanin52 mg
Asparaginsäure116 mg
Glutaminsäure104 mg
Glycin84 mg
Prolin47 mg
Serin23 mg
Nichtessentielle Aminosäuren426 mg
Harnsäure20 mg
Purin7 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure58 mg
Octadecansäure/Stearinsäure2 mg
Gesättigte Fettsäuren62 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure7 mg
Octadecensäure/Ölsäure48 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren55 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure87 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure36 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren123 mg
Langkettige Fettsäuren240 mg
Omega-3-Fettsäuren36 mg
Omega-6-Fettsäuren87 mg
Glycerin und Lipoide60 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Interessante Informationen zur Mandarine

Die Mandarine stammt ursprünglich aus China oder Indien und wurde bereits vor Tausenden von Jahren in China kultiviert. Aus China stammt auch ihr Name, der wahrscheinlich von den Mandarinen, den hohen chinesischen Staatsbeamten, abgeleitet ist.

Von der chinesischen Ursprungsregion breitete sich die Mandarine zunächst über Südostasien und Indien aus, bevor sie im 1. Jahrtausend n. Chr. nach Japan und 1805 schließlich nach Europa gelangten. Sir Abraham Hume brachte die 'Kantoner Apfelsine' aus Kanton (China) nach England.

Der Mittelmeerraum bietet ideale Wachstumsbedingungen für die orangefarbene Frucht und so entwickelte sich hier die sogenannte 'Mittelmeer'-Mandarine. Aus der kleinen Frucht sind aber auch zahlreiche andere Sorten und Hybriden hervorgegangen.

  • So sind Clementinen und Satsumas Hybriden aus Orangen und Mandarinen. Minneola ist dagegen eine Kreuzung aus Mandarine und Grapefruit. Übrigens ist auch die Orange aus einer Kreuzung der Mandarine hervorgegangen, in diesem Fall mit der Pampelmuse.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Wichtige Vitamine und Nährstoffe

Die fett- und kalorienarmen Früchte enthalten viele Vitamine und Mineralien.

Sie ist ein guter Vitamin-C-Lieferant und stärkt unser Immunsystem vor allem in der kalten Jahreszeit - also genau dann, wenn wir es am meisten brauchen.

An Mineralstoffen und Spurenelementen bietet die Mandarine vor allem Kalium, Calcium und Magnesium. Die Schale besitzt darüber hinaus wertvolle ätherische Öle, welches durch Kaltpressung gewonnen wird. Es besitzt zu etwa 85 bis 95 Prozent aus Monoterpenen, Monoterpenolen, Aldehyden sowie Estern.

Die Mandarine in der Küche

Um die Vitamine in der Mandarine nicht zu zerstören, sollte sie am besten roh gegessen werden. Leider ist sie nur wenige Monate im Jahr erhältlich.

Ganzjährig gibt es geschälte und gezuckerte Mandarinenstücke in Dosen. Hier sind viele der Vitamine aus der frischen Frucht aber nicht mehr vorhanden.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant