Vitamine und Nährstoffe in der Eberesche

Vitamine Eberesche

Die Eberesche, im Volksmund auch Vogelbeere genannt, ist ein Gehölz, an dem orangerote kleine Beeren mit schwarzem Auge in Trauben wachsen.

Viele denken, die Beeren seien roh giftig. Dies ist allerdings umstritten.

Wenn man sie abkocht,sind sie sogar sehr gesund, da sie viele Vitamine und Nährstoffe besitzen.

Vitamine Eberesche

Wählen Sie Ihre Art "Eberesche" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Eberesche pro 100g.
Energie (Kilokalorien)90 kcal
Energie (Kilojoule)378 kJ
Fett2.000 mg
Kohlenhydrate17.950 mg
Eiweiß (Protein)1.500 mg
Ballaststoffe6.000 mg
Mineralstoffe680 mg
Broteinheiten1,50 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent408 μg
Vitamin A - Beta-Carotin2.450 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent500 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol500 μg
Vitamin B1 - Thiamin30 μg
Vitamin B2 - Riboflavin60 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure200 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent717 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure100 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)8,5 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure8 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure98.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)90 kcal
Energie (Kilojoule)378 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)102 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)426 kJ
Kalium234 mg
Calcium42 mg
Magnesium17 mg
Phosphor33 mg
Schwefel16 mg
Chlorid5 mg
Eisen1.500 μg
Zink260 μg
Kupfer90 μg
Mangan1.600 μg
Fluorid30 μg
Iodid1,0 μg
Sorbit8.158 mg
Summe Zuckeralkohole8.158 mg
Glucose (Traubenzucker)4.824 mg
Fructose (Fruchtzucker)4.824 mg
Monosaccharide (1 M)9.648 mg
Saccharose (Rübenzucker)144 mg
Disaccharide (2 M)144 mg
Zucker (gesamt)9.792 mg
Poly-Pentosen900 mg
Poly-Hexosen600 mg
Poly-Uronsäure1.500 mg
Cellulose1.200 mg
Lignin1.800 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1.500 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe4.500 mg
Isoleucin63 mg
Leucin140 mg
Lysin60 mg
Methionin33 mg
Cystein36 mg
Phenylalanin94 mg
Tyrosin118 mg
Threonin63 mg
Tryptophan31 mg
Valin76 mg
Arginin109 mg
Histidin36 mg
Essentielle Aminosäuren859 mg
Alanin69 mg
Asparaginsäure135 mg
Glutaminsäure222 mg
Glycin85 mg
Prolin58 mg
Serin73 mg
Nichtessentielle Aminosäuren642 mg
Harnsäure15 mg
Purin5 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure88 mg
Octadecansäure/Stearinsäure32 mg
Gesättigte Fettsäuren120 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure8 mg
Octadecensäure/Ölsäure240 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren248 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure720 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure512 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren1.232 mg
Langkettige Fettsäuren1.600 mg
Omega-3-Fettsäuren512 mg
Omega-6-Fettsäuren720 mg
Glycerin und Lipoide400 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Zubereitung der Eberesche

Möchte man die Eberesche zu sich nehmen - in welcher Form auch immer- muss man die Beeren zuallererst abkochen, da sie dadurch

  • ihren herben Geschmack etwas verlieren und
  • sie ungekocht zu Magenproblemen führen können.

Roh tragen die Beeren nämlich Parasorbinsäure in sich, die beim Kochen zu Sorbinsäure umgewandelt wird. Daher werden die Vogelbeeren auch oft als giftig bezeichnet, was sie allerdings im abgekochten Zustand nicht mehr sind.

Hat man die Beeren abgekocht, so kann man aus ihnen zum Beispiel Saft, Marmelade, Gelee oder Tee herstellen. Ebenfalls werden die Beeren zu Schnäpsen und Likören verarbeitet.

Inhaltsstoffe der Eberesche

Neben den Vitaminen A und C besitzt die Eberesche noch viele weitere Nährstoffe.

  • Gerbstoff
  • Sorbitol
  • Sorbitansäure
  • Zitronensäure
  • Apfelsäure
  • Bernsteinsäure
  • Weinsteinsäure
  • Bitterstoff
  • Pektin
  • ätherisches Öl

  • Spuren der Parasorbinsäure (im Rohzustand)

Die Vogelbeere als Heilpflanze

Durch ihre Bitter-und Gerbstoffe ist die Eberesche besonders gegen Gallenprobleme wirksam. Auch bei Durchfall und Verstopfung kann sie helfen. Des Weiteren ist sie wirksam gegen Vollegefühl und wirkt harntreibend.

Zudem hilft die vitaminreiche Beere gegen Bronchitis und Lungenleiden, sogar bei Lungenentzündungen kann sie hilfreich sein. Dazu verwendet man am besten den frisch gepressten Saft der Vogelbeere mit etwas Honig. Oft wird sie auch bei Leberproblemen eingesetzt.

  • Wer Probleme mit der Verdauung oder der Galle hat, kann statt den üblichen chemischen Mitteln auch zur Eberesche greifen. Zudem ist sie ein toller Vitamine- und Nährstofflieferant.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant