Vitamine und Nährstoffe in Eiscreme

Vitamnine und Nährstoffe in Eiscreme

Besonders im Sommer ist sie sehr gefragt: Die Eiscreme. Sie punktet vor allem durch ihre cremige Konsistens, die Geschmacksvielfalt und natürlich ihrer Temperatur. Auch wenn anfänglich angenommen wurde, dass die Temperatur ungesund für den Magen sei, bestätigte sich diese Vermutung nicht. Deshalb wird das Speiseeis in Deutschland auch sehr gerne gegessen. Ungefähr 500 Millionen Liter pro Jahr verspeisen die Deutschen.

Es handelt sich zwar um eine Süßspeise, allerdings sind einige Nährstoffe im Eis enthalten. Vitamine eher weniger. Doch Vorsicht: Natürlich ist auch viel Zucker beigemischt.

Vitamine Eiscreme Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Eiscreme" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Eiscreme pro 100g.
Energie (Kilokalorien)206 kcal
Energie (Kilojoule)861 kJ
Fett11.699 mg
Kohlenhydrate20.970 mg
Eiweiß (Protein)3.960 mg
Salz152 mg
Mineralstoffe800 mg
Broteinheiten1,75 BE
s250000_desktop-697x300
Vitamin A - Retinoläquivalent132 μg
Vitamin A - Retinol130 μg
Vitamin A - Beta-Carotin14 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent51 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol51 μg
Vitamin B1 - Thiamin39 μg
Vitamin B2 - Riboflavin250 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure98 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent915 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure279 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin22 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Energie (Kilokalorien)206 kcal
Energie (Kilojoule)861 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)206 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)861 kJ
Natrium110 mg
Kalium99 mg
Calcium140 mg
Magnesium11 mg
Phosphor117 mg
Schwefel28 mg
Chlorid92 mg
Eisen140 μg
Zink340 μg
Kupfer23 μg
Mangan20 μg
Fluorid50 μg
Iodid3,1 μg
Saccharose (Rübenzucker)14.300 mg
Lactose (Milchzucker)6.670 mg
Disaccharide (2 M)20.970 mg
Zucker (gesamt)20.970 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar11 mg
Isoleucin234 mg
Leucin361 mg
Lysin283 mg
Methionin92 mg
Cystein34 mg
Phenylalanin177 mg
Tyrosin188 mg
Threonin168 mg
Tryptophan49 mg
Valin254 mg
Arginin135 mg
Histidin96 mg
Essentielle Aminosäuren2.071 mg
Alanin135 mg
Asparaginsäure292 mg
Glutaminsäure803 mg
Glycin81 mg
Prolin373 mg
Serin206 mg
Nichtessentielle Aminosäuren1.890 mg
Butansäure/Buttersäure364 mg
Hexansäure/Capronsäure100 mg
Octansäure/Caprylsäure108 mg
Decansäure/Caprinsäure256 mg
Dodecansäure/Laurinsäure256 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure1.188 mg
Pentadecansäure121 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure3.170 mg
Heptadecansäure91 mg
Octadecansäure/Stearinsäure1.197 mg
Eicosansäure/Arachinsäure56 mg
Gesättigte Fettsäuren6.907 mg
Tetradecensäure143 mg
Pentadecensäure78 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure512 mg
Heptadecensäure100 mg
Octadecensäure/Ölsäure3.027 mg
Eicosensäure22 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren3.882 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure234 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure65 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren299 mg
Kurzkettige Fettsäuren464 mg
Mittelkettige Fettsäuren364 mg
Langkettige Fettsäuren10.260 mg
Omega-3-Fettsäuren65 mg
Omega-6-Fettsäuren234 mg
Glycerin und Lipoide611 mg
Cholesterin8 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Eiscreme - Vitmanine und Nährstoffe

Eiscreme enthält folgende Nährstoffe:

  • Natrium: Beeinflusst den Wasser- und Säure-Basen-Haushalt; aktiviert Enzyme; reguliert den Blutdruck; gewährleistet Erregbarkeit von Muskeln und Nerven
  • Calcium: Beeinflusst die Blutgerinnung, Regulation des Säure-Basen-Haushalts, enzymatische Reaktionen und die fehlerlose Funktion von Muskeln und Nerven
  • Phosphor: Bedeutend für Zähne, den Energiestoffwechsel und die DNA
  • Eisen: Beeinflusst Energiegewinnung, Sauerstoffspeicherung, Zellatmung, Herstellung von Hämoglobin, Stoffwechselvorgänge
  • Kalium: Ist für Muskulatur und Nerven wichtig
  • Frucht-Sorbeteis enthält durch den erhöhten Fruchtanteil auch Vitamine. Bei der Sorte "Mango" handelt es sich beispielsweise um Vitamin A und B. Unter Eiscreme wird weitläufig jedoch Milcheeis verstanden.

Eiscreme - Geschichte

Vermutungen zufolge froren zuerst die Chinesen 600 n. Christus Milchprodukte ein. In Europa wurde erstmals im 16. Jahrhundert künstlich Kälte hergestellt. Zunächst wurden nur Wasser und Wein gekühlt. Das Salpetersalz spielte für den Kühlungsprozess eine große Rolle. Später wurde er durch die Beigabe von Ammoniak noch verbessert. 1790 wurde die erste Speiseeismaschine in den USA erfunden. 1851 öffnete die erste Speiseeisfabrik in Baltimore. Das Eis wie es heute gegessen wird, gibt es seit 1864. Der richtige Durchbruch kam allerdings erst 1881 mit der Kältemaschine von Carl von Linde.

Eiscreme - Gesund naschen

Wie schon erwähnt, ist der Anteil der Vitamine im Milcheis nicht nennenswert. Ganz im Gegensatz zu den Nährstoffen. Wer allerdings nicht auf Vitamine verzichten möchte, der kann beispielsweise verschiedene Obstsorten in kleine Stücke schneiden und zu Joghurt-Eis dazugeben. Vom Geschmack her ist es ähnlich wie Obstjoghurt, aber die Kälte und Konsistens vom Eis lassen es zum Erlebnis werden. Hinzu kommt, dass das Obst eine eigene Süße mitbringt, die dem Eis eine besondere Note gibt.

Auf diese Weise kann man ganz entspannt das Eis genießen, ohne auf Nährstoffe und Vitamine verzichten zu müssen.


Quellen

Kracht, Claudia: Speiseeis-Kugelige Köstlichkeit
Weg mit dem schlechten Gewissen beim Eis!
Eisen - das Spurenelement sorgt für die Zellatmung
Natrium - der Mineralstoff für Muskeln und Nerven
Calcium - der Mineralstoff für die Knochen
Kalium - der Mineralstoff für Muskulatur und Nerven
Phosphor - der Mineralstoff für Knochen und Zähne


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant