Vitamine und Nährstoffe in Eistee

Vitamine und Nährstoffe in Eistee

Eistee ist ein beliebtes Erfrischungsgetränk, das besonders in den Frühlings- und Sommermonaten getrunken wird. In seiner ursprünglichen Variante wurde das Mischgetränk aus Tee und Zitronensaft zubereitet, dem Zucker zugesetzt wurde. Inzwischen bietet der Handel viele Fertigprodukte an, die in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Lebensmittelhandel zu finden sind. Mittlerweile wird auch nicht mehr ausschließlich Schwarztee für die Zubereitung verwendet - es kommen verschiedene Teesorten zum Einsatz.

Vitamine Eistee Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Eistee pro 100g.
Energie (Kilokalorien)10 kcal
Energie (Kilojoule)40 kJ
Fett16 mg
Kohlenhydrate2.013 mg
Eiweiß (Protein)115 mg
Salz2 mg
Ballaststoffe4 mg
Mineralstoffe111 mg
Broteinheiten0,17 BE
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent13 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol13 μg
Vitamin B1 - Thiamin2 μg
Vitamin B2 - Riboflavin10 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure99 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent216 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure8 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin2 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.284,000000 μg
Energie (Kilokalorien)10 kcal
Energie (Kilojoule)40 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)10 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)40 kJ
Natrium1 mg
Kalium21 mg
Calcium8 mg
Magnesium4 mg
Phosphor1 mg
Schwefel3 mg
Chlorid1 mg
Eisen38 μg
Zink149 μg
Kupfer33 μg
Mangan656 μg
Fluorid109 μg
Iodid0,3 μg
Glucose (Traubenzucker)19 mg
Fructose (Fruchtzucker)21 mg
Monosaccharide (1 M)40 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.972 mg
Disaccharide (2 M)1.972 mg
Zucker (gesamt)2.012 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar1 mg
Glykogen (tierische Stärke)1 mg
Polysaccharide (> 9 M)1 mg
Poly-Pentosen1 mg
Poly-Uronsäure1 mg
Cellulose2 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe3 mg
Isoleucin1 mg
Leucin1 mg
Lysin1 mg
Cystein7 mg
Phenylalanin1 mg
Tyrosin1 mg
Tryptophan7 mg
Valin1 mg
Arginin8 mg
Essentielle Aminosäuren28 mg
Alanin8 mg
Asparaginsäure24 mg
Glutaminsäure37 mg
Glycin9 mg
Prolin1 mg
Serin7 mg
Nichtessentielle Aminosäuren86 mg
Harnsäure1 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren3 mg
Octadecensäure/Ölsäure1 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure6 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure2 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren8 mg
Langkettige Fettsäuren12 mg
Omega-3-Fettsäuren2 mg
Omega-6-Fettsäuren6 mg
Glycerin und Lipoide4 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Eistee - Vitamine und Nährstoffe

Die Bewertung von Iced Tea im Hinblick auf die Vitamine und die Nährwerte ist schwierig. Hintergrund: Der Anteil verschiedener Inhaltsstoffe richtet sich sehr stark nach der Zubereitung des Getränks. Besonders in den gesüßten Varianten treten Kohlenhydrate - in Form von Zucker - natürlich in den Vordergrund.

Bei den Mineralien können Natrium und Kalium enthalten sein. Ebenfalls schwierig ist die Betrachtung bezüglich der Vitamine. Bei mit Zitronensaft zubereitetem Iced Tea tritt beispielsweise Vitamin C in den Vordergrund. Es sind zudem auch einige Vitamine des B-Komplexes, wie:

enthalten.

Eistee: Von der Idee zum beliebten Erfrischungsgetränk

Die Idee, Tee herunterzukühlen und als Erfrischungsgetränk anzubieten, steht in direktem Zusammenhang zur Entwicklung der Kühltechnik. Erste Ansätze und Ideen gab es bereits im 19. Jahrhundert. Rezepte existieren beispielsweise aus den USA der 1870er Jahre. Wirklich populär wurde das Getränk allerdings erst im frühen 20. Jahrhundert, als 1904 Iced Tea zur Weltausstellung in St. Louis angeboten wurde.

Inzwischen ist Eistee weltweit verbreitet und hat in einigen Ländern ganz eigene Variationen entwickelt. Diese gehen auf die regionalen Vorlieben der Bevölkerung ein - wie Eistee mit Zitrone und Ingwer auf dem indischen Subkontinent.

  • Der Tee als Ausgangsbasis für das Getränk muss schnell gekühlt werden, da das Getränk andernfalls bitter wird.

Eistee: Das Thema Gesundheit

Wie bereits beschrieben, handelt es sich um ein Mischgetränk aus Tee mit Säften bzw. Zucker. Durch die heute oft enthaltene Zitronensäure ergeben sich bei übermäßigem Konsum mitunter Probleme hinsichtlich der Zahngesundheit. Der Grund: Die Zitronensäure verändert den pH-Wert im Mund. Auf diese Weise kann - in Kombination mit dem Zucker - es zu Schädigungen der Zähne kommen.


Quellen

Heneberry, Mike; Krips-Schmidt, ‎Katrin: Little Black Book vom Tee: Das Handbuch rund um den Tee


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant