Vitamine und Nährstoffe in der Grapefruit

vitamine grapefruit

Beliebt ist die Grapefruit besonders wegen ihres bitter-süßen Aromas, das sie von anderen Zitrusfrüchten unterscheidet.

Grapefruits haben jedoch auch noch andere innere Werte zu bieten. Die herbsüße Frucht enthält viele Vitamine und Vitalstoffe, die unsere Gesundheit unterstützen.

Ein Grund mehr, öfter einmal diese besondere Zitrusfrucht zu genießen.

Vitamine Grapefruit

Wählen Sie Ihre Art "Grapefruit" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Grapefruit pro 100g.
Energie (Kilokalorien)44 kcal
Energie (Kilojoule)183 kJ
Fett150 mg
Kohlenhydrate7.410 mg
Eiweiß (Protein)600 mg
Salz3 mg
Ballaststoffe600 mg
Mineralstoffe350 mg
Broteinheiten0,62 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent1 μg
Vitamin A - Beta-Carotin8 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent297 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol297 μg
Vitamin B1 - Thiamin48 μg
Vitamin B2 - Riboflavin24 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure240 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent340 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure250 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin28 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure11 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure40.900,000000 μg
Energie (Kilokalorien)44 kcal
Energie (Kilojoule)183 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)45 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)188 kJ
Natrium1 mg
Kalium141 mg
Calcium26 mg
Magnesium10 mg
Phosphor16 mg
Schwefel5 mg
Chlorid2 mg
Eisen166 μg
Zink35 μg
Kupfer36 μg
Mangan27 μg
Fluorid24 μg
Iodid1,3 μg
Glucose (Traubenzucker)2.382 mg
Fructose (Fruchtzucker)2.097 mg
Monosaccharide (1 M)4.479 mg
Saccharose (Rübenzucker)2.931 mg
Disaccharide (2 M)2.931 mg
Zucker (gesamt)7.410 mg
Poly-Pentosen180 mg
Poly-Hexosen90 mg
Poly-Uronsäure180 mg
Cellulose120 mg
Lignin30 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe540 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.060 mg
Isoleucin15 mg
Leucin23 mg
Lysin29 mg
Methionin5 mg
Cystein3 mg
Phenylalanin15 mg
Tyrosin11 mg
Threonin17 mg
Tryptophan6 mg
Valin21 mg
Arginin61 mg
Histidin9 mg
Essentielle Aminosäuren215 mg
Alanin31 mg
Asparaginsäure161 mg
Glutaminsäure65 mg
Glycin15 mg
Prolin72 mg
Serin40 mg
Nichtessentielle Aminosäuren384 mg
Harnsäure15 mg
Purin5 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure31 mg
Octadecansäure/Stearinsäure4 mg
Gesättigte Fettsäuren35 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure3 mg
Octadecensäure/Ölsäure26 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren29 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure45 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure12 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren57 mg
Langkettige Fettsäuren121 mg
Omega-3-Fettsäuren12 mg
Omega-6-Fettsäuren45 mg
Glycerin und Lipoide30 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Die Grapefruit - Vitamine auf die herbe Art

Die Frucht ist eine Kreuzung: Die Pampelmuse und die Orange bilden die beiden Elternteile.

Oft werden Grapefruits und Pampelmusen deshalb von Verbrauchern gleichgestellt. Der Grapefruitbaum gehört zur Familie der Rautengewächse.

Grapefruits - Citrus aurantia oder Citrus paradisi - sind Beeren. Es gibt weißfleischige und rotfleischige Sorten sowie eine besonders süße Variation - die Sweetie. Im Regelfall sind Grapefruits kernlos. Verwandt ist die Frucht mit der erwähnten Pampelmuse sowie der Pomelo Frucht.

Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe der Grapefruit

Grapefruits weisen folgende Vitamine auf:

Weiterhin beschenkt uns die Frucht mit den Mineralstoffen Kalium, Kalzium und Magnesium. Grapefruits sind kalorienarm, da sie zu knapp 90 % aus Wasser bestehen. Besonders interessant sind die in der Frucht enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe. Hier ist besonders der Bitterstoff Naringin zu nennen. Naringin senkt den Cholesterinspiegel und regt die Verdauung an. Es reguliert den Blutzuckerspiegel und kann den Blutdruck senken.

Vorsicht bei bestimmten Medikamenten

Die Vitamine und Vitalstoffe der Grapefruit sind gesundheitsfördernd. Jedoch ist gerade Naringin besonders effektiv und kann mit bestimmten Arzneimitteln wechselwirken, beziehungswiese deren Wirkung verstärken.

Besonders blutdrucksenkende Mittel und Herzmedikamente sind zu nennen. Naringin sorgt zusammen mit einem weiteren Stoff dafür, dass ein Enzym in der Leber blockiert wird.

In der Folge kann es passieren, dass manche Arzneimittelwirkstoffe schlechter und langsamer abgebaut werden. Die Wirkung der Medikamente kann sich infolgedessen verstärken. Andere Wirkstoffe werden in ihrer Wirksamkeit gehemmt, was ebenfalls schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.

Man sollte die gemeinsame Einnahme von Grapefruits und Arzneimitteln vermeiden, insbesondere keinesfalls Medikamente mit Grapefruitsaft einnehmen. Eine eingehende Information zu den Wechselwirkungen ist zu empfehlen.

Die Grapefruit ist lange lagerbar

Die Grapefruit ist - besonders im Kühlschrank - lange lagerbar, ohne dass sich der Anteil der Vitamine und Vitalstoffe wesentlich verringert. Die verwandte Pampelmuse übersteht sogar 2-3 Monate ohne zu verderben.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant