Vitamine & Nährstoffe in Grünkernbratling

Inhaltsverzeichnis Grünkernbratling

Vitamine und Nährstoffe im Grünkernbratling

Grünkernbratlinge bestehen hauptsächlich aus Dinkel, dessen halbreif geerntete und getrocknete Körner für die Herstellung verwendet werden.
Interessant ist, dass die heutige frühzeitige Ernte des Dinkels die Reaktion auf häufig vorkommende Schlechtwetter-Phasen in der Landwirtschaft war.
Der Grünkernbratling als Nahrungsmittel erfährt vor allem seit den Anfängen der vegetarischen bzw. veganen Ernährung eine zunehmende Beliebtheit.
Vor allem die enthaltenen Vitamine und Nährstoffe machen den Bratling zu einem wertvollen Nahrungsmittel.

Grünkernbratling – Verwendung in der Küche

Das Getreide selbst wurde schon in frühester Zeit als Einlage bei Suppen genutzt und wegen der vielen Vitamine und Nährstoffe geschätzt. Der Grünkernbratling wird heute oft gebraten oder auch gegrillt als Fleischersatz in der Küche verwendet. Zu den Bratlingen, die an Frikadellen erinnern, können Kartoffeln, Gemüse oder Salat gereicht werden. Damit das Gericht nicht zu trocken ist, kann eine herzhafte Soße serviert werden.
Da das im Bratling enthaltene Getreide kaum Eigengeschmack besitzt, wird in den Küchen viel mit Kräutern und Gewürzen gearbeitet, um einem Gericht mit Grünkernbratlingen eine pikante Note zu geben.

Grünkernbratling – Ursprung und Besonderheiten

Der Grundstoff für den Grünkernbratling, nämlich der Dinkel, hat eine lange Tradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Das Getreide wurde in Süddeutschland erstmals nachweislich angebaut. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1660 und taucht in der Rechnung der Klosterkellerei Amorbach auf.

  • Im Dritten Reich wurde Dinkel im Verlauf des Krieges mehr und mehr als Ersatzgetreide für wegfallende Importe aus anderen Staaten genutzt.

Nährstoffe im Grünkernbratling


Quellen

Eisenbrand, Gerhard / Schreier, Peter (Hrsg.): RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie. Link
Hoffmann, Peter (Hrsg.): Lexikon der Lebensmittel. Wegweiser zur gesunden Ernährung. Link
Röhring, Bernd: Der Zink- und Kupfergehalt von Lebensmitteln aus ökologischem Landbau und der Zink- und Kupferverzehr erwachsener Vegetarier Link


Wählen Sie Ihre Art „Grünkernbratling“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Grünkernbratling pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien) 142 kcal
Energie (Kilojoule) 593 kJ
Fett 6153 mg
Kohlenhydrate 15503 mg
Eiweiß (Protein) 5963 mg
Salz 601 mg
Ballaststoffe 2633 mg
Mineralstoffe 1345 mg
Broteinheiten 1.29 BE
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin A – Retinoläquivalent 172 μg
Vitamin A – Retinol 48 μg
Vitamin A – Beta-Carotin 741 μg
Vitamin D – Calciferole 0.42 μg
Vitamin E – Alpha-Tocopheroläquivalent 667 μg
Vitamin E – Alpha-Tocopherol 667 μg
Vitamin B1 – Thiamin 82 μg
Vitamin B2 – Riboflavin 74 μg
Vitamin B3 – Niacin, Nicotinsäure 419 μg
Vitamin B3 – Niacinäquivalent 1702 μg
Vitamin B5 – Pantothensäure 453 μg
Vitamin B6 – Pyridoxin 95 μg
Vitamin B7 – Biotin (Vitamin H) 4.9 μg
Vitamin B9 – gesamte Folsäure 16 μg
Vitamin B12 – Cobalamin 0.4 μg
Vitamin C – Ascorbinsäure 1496.000000 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien) 142 kcal
Energie (Kilojoule) 593 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien) 147 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule) 614 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium 240 mg
Kalium 169 mg
Calcium 108 mg
Magnesium 36 mg
Phosphor 174 mg
Schwefel 72 mg
Chlorid 365 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen 1299 μg
Zink 1420 μg
Kupfer 99 μg
Mangan 713 μg
Fluorid 43 μg
Iodid 2.6 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Mannit 15 mg
Sorbit 0 mg
Xylit 0 mg
Summe Zuckeralkohole 15 mg
Glucose (Traubenzucker) 464 mg
Fructose (Fruchtzucker) 188 mg
Galactose (Schleimzucker) 0 mg
Monosaccharide (1 M) 652 mg
Saccharose (Rübenzucker) 613 mg
Maltose (Malzzucker) 0 mg
Lactose (Milchzucker) 0 mg
Disaccharide (2 M) 613 mg
Zucker (gesamt) 1265 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 – 9 M) 209 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar 0 mg
Glykogen (tierische Stärke) 0 mg
Stärke 14014 mg
Polysaccharide (> 9 M) 14014 mg
Ballaststoffe Werte pro 100g
Poly-Pentosen 1092 mg
Poly-Hexosen 783 mg
Poly-Uronsäure 246 mg
Cellulose 392 mg
Lignin 120 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe 980 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe 1446 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin 284 mg
Leucin 459 mg
Lysin 302 mg
Methionin 132 mg
Cystein 98 mg
Phenylalanin 292 mg
Tyrosin 235 mg
Threonin 214 mg
Tryptophan 77 mg
Valin 344 mg
Arginin 278 mg
Histidin 136 mg
Essentielle Aminosäuren 2851 mg
Alanin 239 mg
Asparaginsäure 406 mg
Glutaminsäure 1339 mg
Glycin 212 mg
Prolin 562 mg
Serin 353 mg
Nichtessentielle Aminosäuren 3111 mg
Harnsäure 32 mg
Purin 11 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Butansäure/Buttersäure 73 mg
Hexansäure/Capronsäure 33 mg
Octansäure/Caprylsäure 19 mg
Decansäure/Caprinsäure 41 mg
Dodecansäure/Laurinsäure 63 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure 240 mg
Pentadecansäure 23 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure 1074 mg
Heptadecansäure 15 mg
Octadecansäure/Stearinsäure 344 mg
Eicosansäure/Arachinsäure 11 mg
Decosansäure/Behensäure 15 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure 5 mg
Gesättigte Fettsäuren 1956 mg
Tetradecensäure 19 mg
Pentadecensäure 0 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure 106 mg
Heptadecensäure 5 mg
Octadecensäure/Ölsäure 1539 mg
Eicosensäure 11 mg
Decosensäure/Erucasäure 0 mg
Tetracosensäure/Nervonsäure 0 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren 1680 mg
Hexadecadiensäure 0 mg
Hexadecatetraensäure 0 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure 1869 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure 55 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure 0 mg
Nonadecatriensäure 0 mg
Eicosadiensäure 1 mg
Eicosatriensäure 0 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure 10 mg
Eicosapentaensäure 0 mg
Docosadiensäure 0 mg
Docosatriensäure 0 mg
Docosatetraensäure 0 mg
Docosapentaensäure 0 mg
Docosahexaensäure 10 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1945 mg
Kurzkettige Fettsäuren 106 mg
Mittelkettige Fettsäuren 60 mg
Langkettige Fettsäuren 5415 mg
Omega-3-Fettsäuren 65 mg
Omega-6-Fettsäuren 1880 mg
Glycerin und Lipoide 572 mg
Cholesterin 58 mg

 

GUT FÜR KÖRPER & IMMUNSYSTEM