Vitamine und Nährstoffe in Dinkel

Vitamine Dinkel

Dinkel ist eng verwandt mit dem Weizen. Beide wachsen an dünnen Ähren, welche sogenannte Wimpern an den Seiten haben.

Oft finden Menschen, die gegen Weizen allergisch reagieren,darin eine gute und sogar gesündere Alternative. Auch viele Vitamine und Nährstoffe besitzt das im Volksmund so bezeichnete Grünkorn.

Das Korn ist sehr resistent, kaum anfällig für Schädlinge und auch Kälte kann ihm nichts anhaben. Es ist allerdings kein Produkt, mit welchem man große Zuchterfolge erzielen kann.

Vitamine Dinkel

Wählen Sie Ihre Art "Dinkel" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Dinkel pro 100g.
Energie (Kilokalorien)246 kcal
Energie (Kilojoule)1.029 kJ
Fett4.306 mg
Kohlenhydrate40.139 mg
Eiweiß (Protein)10.969 mg
Salz1.198 mg
Ballaststoffe5.816 mg
Mineralstoffe2.215 mg
Broteinheiten3,34 BE
Vitamin A - Beta-Carotin1 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent4.117 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol3.977 μg
Vitamin B1 - Thiamin449 μg
Vitamin B2 - Riboflavin171 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure2.378 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent4.595 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure803 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin209 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)15,3 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure88 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure28,000000 μg
Energie (Kilokalorien)246 kcal
Energie (Kilojoule)1.029 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)257 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.075 kJ
Natrium471 mg
Kalium367 mg
Calcium24 mg
Magnesium99 mg
Phosphor271 mg
Schwefel71 mg
Chlorid744 mg
Eisen6.581 μg
Zink2.662 μg
Kupfer592 μg
Mangan2.044 μg
Fluorid35 μg
Iodid1,4 μg
Glucose (Traubenzucker)162 mg
Fructose (Fruchtzucker)117 mg
Monosaccharide (1 M)279 mg
Saccharose (Rübenzucker)3.928 mg
Maltose (Malzzucker)1.752 mg
Lactose (Milchzucker)114 mg
Disaccharide (2 M)5.794 mg
Zucker (gesamt)6.073 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 - 9 M)220 mg
Stärke33.846 mg
Polysaccharide (> 9 M)33.846 mg
Poly-Pentosen2.616 mg
Poly-Hexosen1.839 mg
Poly-Uronsäure381 mg
Cellulose690 mg
Lignin291 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe967 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe4.916 mg
Isoleucin436 mg
Leucin746 mg
Lysin364 mg
Methionin187 mg
Cystein277 mg
Phenylalanin535 mg
Tyrosin376 mg
Threonin393 mg
Tryptophan133 mg
Valin509 mg
Arginin594 mg
Histidin269 mg
Essentielle Aminosäuren4.819 mg
Alanin399 mg
Asparaginsäure594 mg
Glutaminsäure3.154 mg
Glycin450 mg
Prolin1.024 mg
Serin527 mg
Nichtessentielle Aminosäuren6.148 mg
Harnsäure111 mg
Purin37 mg
Dodecansäure/Laurinsäure5 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure3 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure384 mg
Heptadecansäure1 mg
Octadecansäure/Stearinsäure111 mg
Eicosansäure/Arachinsäure9 mg
Decosansäure/Behensäure22 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure6 mg
Gesättigte Fettsäuren541 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure5 mg
Heptadecensäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure876 mg
Eicosensäure15 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren897 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure2.288 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure2 mg
Eicosadiensäure1 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2.291 mg
Langkettige Fettsäuren3.729 mg
Omega-3-Fettsäuren2 mg
Omega-6-Fettsäuren2.289 mg
Glycerin und Lipoide576 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Inhaltsstoffe

In Dinkel sind folgende Vitamine und Nährstoffe enthalten:

Die Verwendung von Dinkel

Dinkel wird in erster Linie als Weizenersatz für Allergiker gebraucht. Jedoch essen ihn auch gerne Menschen, die keine Allergien haben. Denn das Grünkorn hat weitaus mehr Mineralstoffe und Vitamine zu bieten als Weizen.

Das Korn hat einen leicht nussigen Geschmack und eignet sich bestens zum Backen von Brot, Brötchen oder Kuchen. Zum ersten Mal wurde Dinkel im Jahre 1660 erwähnt, damals hat ein sehr regenreiches Jahr das Getreide zu Boden gedrückt.

Man hat dann das Grünkorn unreif geerntet und über dem Feuer getrocknet ('gedarrt'). Die Körner wurden dann jedoch nicht gemahlen, sondern gekocht. So entstanden viele neue, nahrhafte Speisen und eine Hungersnot wurde abgewendet. Heute wird er reif geerntet, getrocknet und dann gemahlen, um ihn weiterverarbeiten zu können. Es gibt auch Kaffeeersatz aus dem Korn, den sogenannten 'Muckefuck'. Dieser wurde von Sebastian von Kneipp erfunden.

Die Heilwirkung von Dinkel

Der vom Korn abgetrennte Spelz wird als Kissenfüllung für Körnerkissen verwendet. Dies lindert Schmerzen und wärmt. Somit verbessert es auch die Durchblutung.

Zudem fördert Dinkel die Muskelbildung, führt zu einem guten Blutbild und wirkt stimmungsaufhellend. Das Grünkorn ist leicht verdaulich und gut verträglich, somit also perfekt für Menschen mit Magenproblemen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant