Vitamine und Nährstoffe in Milcheiweiß

Vitamine und Nährstoffe in Milcheiweiß

Milcheiweiß ist die Zusammensetzung aller Proteinbestandteile, welche sich in der Milch befinden. Die Caseine bestimmen den Hauptbestandteil im Eiweiß der Milch. Rund 80 Prozent werden dem Casien zugeschrieben, der restliche Anteil wird als Molkeeiweiß beschrieben. Viele Verbraucher reagieren allergisch gegen die Anteile und haben somit eine Milcheiweißallergie.

Vitamine Milcheiweiß Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Milcheiweiß" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Milcheiweiß pro 100g.
Energie (Kilokalorien)338 kcal
Energie (Kilojoule)1.415 kJ
Fett801 mg
Eiweiß (Protein)81.500 mg
Salz76 mg
Mineralstoffe1.675 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent12 μg
Vitamin A - Retinol10 μg
Vitamin A - Beta-Carotin10 μg
Vitamin D - Calciferole0,02 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent20 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol20 μg
Vitamin B2 - Riboflavin70 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure40 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent17.790 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure150 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)14,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure3 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,2 μg
Energie (Kilokalorien)338 kcal
Energie (Kilojoule)1.415 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)338 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.415 kJ
Natrium30 mg
Kalium50 mg
Calcium100 mg
Magnesium10 mg
Phosphor700 mg
Schwefel220 mg
Chlorid50 mg
Zink160 μg
Kupfer20 μg
Mangan2 μg
Fluorid5 μg
Iodid3,0 μg
Isoleucin4.669 mg
Leucin7.699 mg
Lysin5.816 mg
Methionin1.884 mg
Cystein655 mg
Phenylalanin3.768 mg
Tyrosin3.768 mg
Threonin3.359 mg
Tryptophan1.065 mg
Valin5.078 mg
Arginin2.703 mg
Histidin1.966 mg
Essentielle Aminosäuren42.430 mg
Alanin2.703 mg
Asparaginsäure6.061 mg
Glutaminsäure16.627 mg
Glycin1.720 mg
Prolin7.699 mg
Serin4.259 mg
Nichtessentielle Aminosäuren39.069 mg
Butansäure/Buttersäure27 mg
Hexansäure/Capronsäure17 mg
Octansäure/Caprylsäure10 mg
Decansäure/Caprinsäure20 mg
Dodecansäure/Laurinsäure25 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure81 mg
Pentadecansäure9 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure209 mg
Heptadecansäure7 mg
Octadecansäure/Stearinsäure76 mg
Eicosansäure/Arachinsäure4 mg
Gesättigte Fettsäuren485 mg
Tetradecensäure11 mg
Pentadecensäure5 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure20 mg
Heptadecensäure8 mg
Octadecensäure/Ölsäure196 mg
Eicosensäure2 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren242 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure19 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure11 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren30 mg
Kurzkettige Fettsäuren44 mg
Mittelkettige Fettsäuren30 mg
Langkettige Fettsäuren683 mg
Omega-3-Fettsäuren11 mg
Omega-6-Fettsäuren19 mg
Glycerin und Lipoide44 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Milcheiweiß - Vitamine und Nährstoffe

Die Vitamine in der Eiweißform können unterschiedliche Konzentrationen aufweisen. Folgende Vitamine lassen sich in den Produkt nachweisen:

Neben den Vitaminen sind auch verschiedene Proteinbestandteile vorhanden, welche sich wie folgt aufzeigen lassen:

  • α-Lactalbumin
  • β-Lactoglobulin
  • Casein
  • Lipoproteine
  • Casein nimmt den größten Bestandteil an. Die anderen Proteine sind mit rund 20 % vertreten.

Milcheiweiß - Die Alternative bei Allergikern

Ist man gegen die Eiweiße aus der Milch allergisch heißt das nicht, dass auf alle Milchprodukte verzichtet werden muss, denn es gibt durchaus Allergiker die Butter vertragen. Die Alternative zur reinen Milch sind die Produkte Reismilch und Sojamilch. Diese lassen sich in großen Mengen bereits in den den Supermärkten finden.

Milcheiweiß - Welche Verwendung besteht

Das Eiweiß der Milch kann nur selten einzeln verwendet werden. Es ist ein Bestandteil der Milch und kann unter anderen in vielen Milchprodukten inbegriffen sein. In der Nahrunsgmittelergänzungsindustrie wird das Eiweiß meist als Pulver angeboten.


Quellen

USDA:Milch
Schmitt,Beate:Köstlich essen ohne Milch & Ei
Eisenbrand,Gerhard:RÖMPP Lexikon Lebensmittelchemie 2. Auflage 2006


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant