Vitamine und Nährstoffe im Schwarzen Heilbutt

Der Schwarze Heilbutt besitzt einen recht hohen Fettgehalt, kann dadurch jedoch sehr gut konserviert werden. Des Weiteren befinden sich auch mehrere Vitamine sowie Mineralstoffe im Fisch.

Vitamine Schwarzer Heilbutt Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Schwarzer Heilbutt" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Schwarzer Heilbutt.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)143 kcal
Energie (Kilojoule)598 kJ
Fett10.100 mg
Eiweiß (Protein)13.217 mg
Salz219 mg
Mineralstoffe1.016 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent31 μg
Vitamin A - Retinol31 μg
Vitamin D - Calciferole15,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent850 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol850 μg
Vitamin B1 - Thiamin65 μg
Vitamin B2 - Riboflavin70 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.300 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent3.617 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure250 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin430 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)2,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure12 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure1.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)143 kcal
Energie (Kilojoule)598 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)143 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)598 kJ
Wasser75.667 mg
Eiweiß (Protein)13.217 mg
Fett10.100 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.016 mg
Natrium86 mg
Kalium345 mg
Calcium19 mg
Magnesium22 mg
Phosphor147 mg
Schwefel200 mg
Chlorid199 mg
Eisen405 μg
Zink400 μg
Kupfer80 μg
Mangan12 μg
Fluorid30 μg
Iodid21,8 μg
Isoleucin667 mg
Leucin1.085 mg
Lysin1.280 mg
Methionin362 mg
Cystein139 mg
Phenylalanin528 mg
Tyrosin459 mg
Threonin626 mg
Tryptophan139 mg
Valin738 mg
Arginin835 mg
Histidin362 mg
Essentielle Aminosäuren7.220 mg
Alanin891 mg
Asparaginsäure1.363 mg
Glutaminsäure1.976 mg
Glycin598 mg
Prolin528 mg
Serin640 mg
Nichtessentielle Aminosäuren5.996 mg
Harnsäure100 mg
Purin33 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure284 mg
Pentadecansäure29 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure790 mg
Heptadecansäure34 mg
Octadecansäure/Stearinsäure150 mg
Gesättigte Fettsäuren1.287 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure769 mg
Heptadecensäure58 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.895 mg
Eicosensäure1.612 mg
Decosensäure/Erucasäure1.185 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren5.519 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure77 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure31 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure61 mg
Eicosadiensäure23 mg
Eicosatriensäure29 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure24 mg
Eicosapentaensäure208 mg
Docosapentaensäure44 mg
Docosahexaensäure317 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren814 mg
Langkettige Fettsäuren7.620 mg
Omega-3-Fettsäuren661 mg
Omega-6-Fettsäuren153 mg
Glycerin und Lipoide2.480 mg
Cholesterin46 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Schwarzer Heilbutt – Vitamine und Nährstoffe

Der Schwarze Heilbutt enthält unter anderem die Vitamine A, B6, B12 sowie Niacin. Darüber hinaus befinden sich die folgenden Nährstoffe in dem Fisch:

Schwarzer Heilbutt – Die Einsatzmöglichkeiten des Fischs

Da der Fisch ziemlich fetthaltig ist, kann er sehr gut als Salzfisch konserviert werden. Aufgrund dessen wird er häufig in Fässern gesalzen und so verschickt. Schlussendlich wird er oftmals in Filetstücken geräuchert und kann anschließend als Belag für Brot und Brötchen eingesetzt werden.

Schwarzer Heilbutt – Wo ist der Fisch verbreitet?

Der Fisch kommt in den tiefen Gewässern des nordatlantischen Ozeans vor. Vor allem ist er dabei in Grönland, Norwegen sowie in Island verbreitet. Dennoch kann man ihn auch auf der amerikanischen Seite entdecken.

  • Der Schwarze Heilbutt unterscheidet sich nur geringfügig vom gewöhnlichen Heilbutt. Erkennen kann man den schwarzen Heilbutt allerdings dennoch. Dies liegt insbesondere an der größeren Öffnung des Mundes sowie an den Zähnen, die kräftiger sind.

Quellen

Ehrenbaum, Ernst: Naturgeschichte und wirtschaftliche Bedeutung der Seefische Nordeuropas
United States Department of Agriculture: Fish, halibut, greenland, cooked, dry heat


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant