Vitamine und Nährstoffe in der Sprotte

Vitamine und Nährstoffe in der Sprotte

Der Stempel auf den Versandkisten hat ihnen ihren Namen verliehen: Die berühmten Kieler Sprotten.
Diese Fische aus der Heringsfamilie werden bis zu 20 cm lang und werden vorwiegend in der Ostsee, aber auch im Mittelmeer gefangen.

Sie wird bei uns vorwiegend geräuchert verzehrt, es gibt aber auch Gerichte mit gebackenen oder frittierten Fischen.

Die Sprotte zählt zu den Fettfischen, enthält demnach auch entsprechend viel davon und auch einen großen Anteil Eiweiß.

Vitamine Sprotte Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Sprotte" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Sprotte pro 100g.
Energie (Kilokalorien)214 kcal
Energie (Kilojoule)898 kJ
Fett16.601 mg
Eiweiß (Protein)16.700 mg
Salz254 mg
Mineralstoffe1.800 mg
t106000_desktop-831x300
Vitamin A - Retinoläquivalent90 μg
Vitamin A - Retinol90 μg
Vitamin D - Calciferole20,00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent1.500 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol1.500 μg
Vitamin B1 - Thiamin40 μg
Vitamin B2 - Riboflavin250 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure4.000 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent6.933 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.000 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin230 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)6,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure5 μg
Vitamin B12 - Cobalamin7,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure200,000000 μg
Energie (Kilokalorien)214 kcal
Energie (Kilojoule)898 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)214 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)898 kJ
Natrium100 mg
Kalium230 mg
Calcium170 mg
Magnesium20 mg
Phosphor220 mg
Schwefel200 mg
Chlorid170 mg
Eisen1.235 μg
Zink1.283 μg
Kupfer59 μg
Mangan27 μg
Fluorid170 μg
Iodid55,0 μg
Isoleucin861 mg
Leucin1.406 mg
Lysin1.582 mg
Methionin509 mg
Cystein176 mg
Phenylalanin703 mg
Tyrosin616 mg
Threonin721 mg
Tryptophan176 mg
Valin967 mg
Arginin1.002 mg
Histidin475 mg
Essentielle Aminosäuren9.194 mg
Alanin1.265 mg
Asparaginsäure1.758 mg
Glutaminsäure2.197 mg
Glycin967 mg
Prolin616 mg
Serin703 mg
Nichtessentielle Aminosäuren7.506 mg
Harnsäure440 mg
Purin147 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure888 mg
Pentadecansäure91 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure2.841 mg
Heptadecansäure45 mg
Octadecansäure/Stearinsäure303 mg
Gesättigte Fettsäuren4.168 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1.138 mg
Octadecensäure/Ölsäure2.680 mg
Eicosensäure1.053 mg
Decosensäure/Erucasäure1.653 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren6.524 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure242 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure161 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure212 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure71 mg
Eicosapentaensäure1.379 mg
Docosapentaensäure171 mg
Docosahexaensäure1.997 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren4.233 mg
Langkettige Fettsäuren14.925 mg
Omega-3-Fettsäuren3.920 mg
Omega-6-Fettsäuren313 mg
Glycerin und Lipoide1.675 mg
Cholesterin109 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Sprotte – Vitamine und Nährstoffe

Der Nährstoffgehalt ist in erster Linie von der Darreichungs- und Zubereitungsart abhängig.
Der Gesamtfettgehalt steigt zum Beispiel beim Frittieren und Braten an. Dies gilt ebenso für Sprotten, welche in Öl eingedost wurden.

  • Sprotten enthalten einen hohen Anteil an Purinen, welche die Entstehung von Gicht begünstigen und diese auch auslösen können!

Neben dem Fett sind, wie bei anderen Fischen auch, besonders hochwertige Eiweiße und Vitamine zu finden.
Folgende Vitamine sind in höherer Dosierung vorhanden:

Als Meeresfische enthalten Sprotten auch Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Jod.

Sprotte – Hauptsache geräuchert

Sprotten, oder auch Breitlinge genannt, kommen bei uns oft geräuchert auf den Tisch.
Nach alter Tradition wird für die Räucherung Buchen- und Erlenholz verwendet. Nach 1,5 Stunden im Räucherofen erhalten die Fische so ihren unverkennbaren Geschmack.

Verzehrt werden die geräucherten Fische im Ganzen mit Gräten und Haut, nachdem der Kopf bzw. der Schwanz entfernt wurden.

Die echten Kieler Sprotten wurden in Eckernförde hergestellt. Den Beinamen „Kieler“ erhielten sie lediglich durch die Verschiffung über Kiel, wobei die Holzkisten einen Stempel mit dem Namen der Stadt trugen.

Sprotte mal anders

Breitlinge sind Sardellen sehr ähnlich und werden daher auch für die Herstellung von Anchovis verwendet.

Die frischen Fische können außerdem auch in Mehl gewendet und ausgebacken werden.
Sprotten können auch in Kombination mit Lachs zu Fischfrikadellen verarbeitet werden.


Quellen

Elmadfa,Ibrahim / Aign, Waltraute / Muskat, Erich / Fritzsche, Doris: Die große GU Nährwert Kalorien Tabellle
Uni Kiel: Fischereiroute Eckernförde - Sprotte
N24 Mediathek: Hering total, Die Kieler Sprotte (Teil 1)


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant