Vitamine.com Logo

Tahini

Als Tahini bezeichnet man eine feine Paste, die aus sehr fein gemahlenen Sesamkörnen besteht. Es wird entweder aus geschälten oder aus ungeschälten Sesamkörnern hergestellt. Die ungeschälte Variante hat eine dunklere Farbe und einen etwas bittereren Geschmack, enthält dafür aber mehr Vitamine und Ballaststoffe. Meist wird eine Mischung aus geschältem und ungeschältem Sesam zur Herstellung genutzt, um einen zu bitteren Geschmack zu vermeiden. Im westlichen Kulturkreis haben Veganer und Vegetarier die Paste für sich entdeckt und nutzen sie als Ersatz für Erdnussbutter. Die Sesampaste ist voller Vitamine und anderen wertvollen Inhaltsstoffen.

Auffällig ist der hohe Gehalt an Calcium. Auch die Vitamine B1 und B2 sind von ihrer Menge her gut vertreten. Mit etwa 595 Kilokalorien pro 100 Gramm zählt die Paste nicht zu den kalorienarmen Nahrungsmitteln.

Die Paste, die auch Tahina genannt wird, ist vor allem in der arabischen Küche beliebt. Es ist beispielsweise eine der Grundbestandteile von Hummus, dem bekannten Kichererbsenbrei. Außerdem wird die Paste auch gerne als als würziger Dip oder als Beilage benutzt. Dazu mischt man die Paste mit Knoblauch und Zitronensaft.

Auch in der japanischen und chinesischen Küche ist eine entsprechende Paste bekannt. Die Chinesen nennen sie Zhimajiang (芝麻醬/芝麻醤), bei den Japanern heißt sie Nerigoma (練り胡麻/練りごま/練りゴマ).  Man findet die Paste bei uns zumeist in Bioläden oder aber in arabischen oder türkischen Geschäften.

Nährstoffe in Tahini


 


Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen