Wirkung von Vitamin B17

vitamin b17 wirkung

Vitamin B17 Wirkung – die wichtigsten Fakten

  • Der Stoff kann Krebs zerstören.
  • Das Gift in dem Vitamin ist unschädlich für den menschlichen Körper, da es inaktiv ist.
  • Vitamin B17 ist in vielen Fruchtkernen enthalten.
  • Es kann zudem die Zellen mit Sauerstoff versorgen.
  • Bei einem Mangel an Vitamin B17 hat der Krebs bessere Chancen sich auszubreiten.
  • Zudem hat es eine antikarzinogene Wirkung.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamin B17 Wirkung – Zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs

Vitamine und Mineralien sind sehr wichtig für den menschlichen Körper. Dabei darf auch das Vitamin B17 nicht fehlen. Es versorgt nämlich gesunde Zellen mit Sauerstoff und kann Krebszellen zerstören. Dabei hat es eine starke antikarzinogene Vitamin B17 Wirkung.

Doch was kann das Vitamin B17 sonst noch im menschlichen Körper bewirken?

Vitamin B17 Wirkung – Wie wirkt das Vitamin bei gesunden Zellen?

Dass das Vitamin B17 für den menschlichen Körper sehr gesund ist, kann man vermutlich schon so feststellen.

Das Vitamin besteht aus mehreren Molekülketten. Dabei verbinden sich

zu einer festen Molekülkette und bilden somit das Vitamin. Dabei sind sind alle Stoffe im Vitamin gebunden und somit chemisch inaktiv. Zyanid und Benzaldehyd sind an sich hochgiftig, doch in gebundener Form unschädlich. Im Körper gibt es jedoch einige Enzyme, die das Gift freisetzen können.

Unter diesen zählen die Leber, Milz sowie diverse Drüsen zur Entgiftung des Körpers. In Krebszellen sind die Gift freisetzenden Stoffe hundertmal so hoch als bei gesunden Zellen. Wenn ein Molekül auf eine gesunde Zelle trifft, wird es von dem Enzym Beta-Glukosidase gespalten. Das Enzym Thiosulfat-Sulfurtransferase verhindert jedoch ein vergiften der Zellen, da es auf Zyanid und Benzaldehyd neutralisierend wirkt.

Vitamin B17 Wirkung – Wie wirkt das Vitamin bei Krebszellen?

Krebszellen sind dermaßen entstellt, dass sie die hochgiftige Blausäure, die bei der Spaltung des Moleküls entsteht, nicht neutralisieren kann. Doch durch eine biochemische Reaktion an der Krebszelle kann sich der Krebs nicht weiter ausbreiten.

  • Das Vitamin kann Krebszellen aufspüren und diese auflösen, sodass der Krebs verschwindet. Dabei entsteht keine Schädigung der gesunden Zellen.

Vitamin B17 Wirkung – Wie wird Krebs mit dem Vitamin behandelt?

Es gibt keinen Behandlungsplan für Krebs im Bezug zu dem Vitamin B17. Oft werden einfach die Präparate intravenös als Erhaltungstherapie oral verabreicht. Doch auch Lebensmittel mit einem hohen Vitamin B17 Gehalt werden vernascht.

Häufig gestellte Fragen zur Vitamin B17 Wirkung

Das Vitamin ist in natürlicher Form im Kernen von Nektarinen, Pfirsichen, Kirschen, Äpfeln, Pflaumen, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Cashewnüsse, Hafer und Buchweizen enthalten.

Die tägliche Maximalmenge beträgt 50 bis 75 Milligramm, die empfohlen wird. Ein Aprikosenkern enthält oft vier bis fünf Milligramm des Vitamins. Dabei ist es unwichtig wie viel man von dem Stoff zu sich nimmt, es kommt letztendlich auf die Vitamin B17 Wirkung an.


Quellen

Kilian, Norbert: Krebs? Nur noch als Sternzeichen! Eine erfolgreiche Selbstbehandlung mit Vitamin B17
Eberhard, Elisabeth: Diagnose: „Krebs“. Was tun?
Münstedt, Karsten: Komplementäre und alternative Krebstherapien
Bunkahle, Andreas: Orthomolekulare Medizin, Band 1: Mineralstoffe, Vitamine, Fette

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant