Vitamine und Nährstoffe in Schaf

Der Begriff Schaf ist - zumindest im Hinblick auf die Taxonomie - nicht eng genug abgegrenzt. Es handelt sich um eine eigene Gattung mit über einem Dutzend Tierarten - zu denen auch Wildschafe gehören.

Ist die Rede von Schafen, geht es in aller Regel um domestizierte Tiere, das Hausschaf. Es ist für die Menschen Woll-, Fleisch- und Milchlieferant. Inzwischen sind Schafe weltweit verbreitet.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Schaf Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Schaf" aus
Vitamintabelle für 100g Schaf Fleisch gegart
Vitamin A - Retinoläquivalent0 μg
Vitamin A - Retinol0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin0 μg
Vitamin D - Calciferole0.00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent253 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol253 μg
Vitamin B1 - Thiamin63 μg
Vitamin B2 - Riboflavin196 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure4434 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent9334 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure495 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin91 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0.0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure19 μg
Vitamin B12 - Cobalamin2.2 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure0.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Schaf - Vitamine und Nährstoffe

Die Nährwerte und Vitamine lassen sich fürs Schaf nicht pauschal zusammenfassen. Vielmehr müssen hier die einzelnen Schlachtteile betrachtet werden. Beispielsweise enthält das Filet einen hohen Eiweißanteil und wenig Fett. Ballaststoffe/Kohlenhydrate sind keine vorhanden.

Die Vitamine:

sind in höheren Anteilen im Fleisch vorhanden. Im Bries verändert sich die Zusammensetzung. Gerade im Hinblick auf die Vitamine sieht das Bild anders aus. Vitamin B12 ist in höherer Konzentration als im Filet vorhanden.

Schaf - Die Geschichte der Domestizierung

Schafe sind heute in verschiedenen Rassen zu finden. Über längere Zeit wurde davon ausgegangen, dass der Mensch verschiedene Wildrassen domestiziert hat. Inzwischen wird die Entstehung der Hausschafe allerdings nur noch dem Armenischen Mufflon zugeschrieben. Hausschafe sind mit die ältesten Haustiere, dien den Menschen begleiten.

  • Die Schafzucht wird auch heute noch in vielen Regionen betrieben. Gerade die Genügsamkeit der Tiere kommt der Haltung und Nutzung entgegen.

Schaf - Das Nutztier im Überblick

Schafe fallen vor allem durch ihr Fell auf. Und Wolle war auch in Deutschland lange ein Grund der Haltung. Inzwischen wird die Wolle im Ausland produziert. In Deutschland ist das Interesse am Fleisch der Tiere hingegen gestiegen. Die Lämmermast macht heute einen erheblichen Anteil der inländischen wirtschaftlichen Nutzung aus.

Zusätzlich kommen in einigen Regionen Schafe auch als "Landschaftspfleger" zum Einsatz. Und auch der Darm wird heute immer noch benutzt.


Quellen

Vollmer, Günter; ‎Josst, ‎Gunter; Schenker, Dieter: Lebensmittelführer: Inhalte, Zusätze, Rückstände: Teil 2: Fleisch, Fisch, Milch, Fett, Gewürze, Getränke, Lebensmittel für Diät, für Säuglinge, für Sportler


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok