Trüffel

Der Trüffel kann beim Kochen vielseitig verwertet werden und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen.

Mineralstoffe beispielsweise sind solche Nährstoffe. Diese sind als Spuren- und als Mengenelemente vertreten.

Da sie sowohl zur Blut- und Hormonbildung als auch zum Funktionieren des Stoffwechsels und der Nervenfunktionen beitragen, sind Mineralstoffe notwendig für den Körper. Außerdem sind sie auch für den Aufbau der Zähne und Knochen von großer Wichtigkeit.

Mineralstoffe sollten in ausreichender Menge über die Nahrung, z.B. über den Trüffel, aufgenommen werden, da einige von ihnen nicht vom Körper selber hergestellt werden können. Diese werden deshalb essentiell genannt.

Wichtige Mineralstoffe sind z.B.:

Der Trüffel und seine Mineralstoffe in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Trüffel" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Mineralstofftabelle für 100 g Trüffel roh
Calcium24 mg
Chlor28 mg
Kalium526 mg
Magnesium24 mg
Natrium77 mg
Phosphor62 mg

Wie viele Mineralstoffe sind im Trüffel?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Das Gute vorab: Sie sind in vielen Nahrungsmitteln wie Fleisch- und Vollkornprodukten sowie Milcherzeugnissen.

Früchte und Gemüse sowie Meeres- oder Hülsenfrüchte komplettieren die Nährstoffversorgung und sorgen außerdem für einen abwechslungsreichen Speiseplan. Diese wichtigen Stoffe kann man also z.B. auch über den Trüffel aufnehmen.

100 Gramm Trüffel haben u.a. diese Mineralstoffe:

Dennoch ist weder eine zu hohe, noch eine zu geringe Aufnahme von Mineralstoffen empfehlenswert. Beide Extreme können für den Körper ungesunde Folgen haben.

Aber nicht jeder braucht die gleiche Menge am Tag. Das Alter und die aktuelle Lebenssituation prägen den benötigten Tagesbedarf, sodass schwangere oder stillende Frauen beispielsweise einen höheren Bedarf im Vergleich zum Durchschnitt haben.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant