Vitamine und Nährstoffe in Pralinen

Vitamine und Nährstoffe in Pralinen

Mit Trüffel, Fruchtfüllung, Marzipan, Nougat oder anderen Füllungen – Pralinen gibt es in unzähligen Formen und Varianten. Aber eines ist allen gemein: die Hülle aus Schokolade.

Als Süßigkeit bestehen sie vornehmlich aus Kohlehydraten und Fett.
Es gibt derart viele Sorten und Arten an Pralinen, dass man über den Gehalt an Vitaminen keine pauschale Aussage treffen kann.

Vitamine und Spurenelemente sind vor allem im Schokoladenanteil vorhanden, je nach Füllung können diese mengenmäßig unterschiedlich ausfallen.

Pralinen – Vitamine und Nährstoffe

Die primäre Nährstoff sind Kohlehydrate, bedingt durch den hohen Gehalt an Zucker. Fett ist vor allem in Form von Kakaobutter vorhanden. Proteine sind in geringem Maß vorhanden.

Der quantitative Anteil der Nährstoffe ist abhängig von der verwendetten Schokolade. So hat helle Milchschokolade einen höheren Zuckeranteil, während dunkle Schokolade einen höheren Fettanteil besitzt.

Letztere gilt durch einen erhöhten Anteil an Flavoniden (Antioxidantien) als „gesündere“ Schokolade.

Weiße Schokolade besteht vornehmlich aus Kakaobutter. Da die Vitamine und Spurenelemente vor allem im Kakaoanteil vorhanden sind und dieser in weißer Schokolade fehlt, sind diese Vitamine und Spurenelemente hier kaum enthalten.

  • Andere Vitamine und Spurenelemente können je nach Füllung zusätzlich enthalten sein, wie z.B. ein geringer Anteil an Vitamin C bei Fruchtfüllung (z.B. Kirsche).

Pralinen selbst gemacht

Mit viel Geduld und etwas Übung lassen sich diese Köstlichkeiten auch selbst herstellen, ideal auch als Geschenk. Es werden allerdings einige Werkzeuge und Hilfsmittel benötigt, wie spezielle Pralinengabeln, Abtropfgitter, Spritzbeute, Winkelpaletten oder Zuckerthermometer.

Hohlkörperformen werden mit Schokolade ausgegossen, um die entsprechenden Hüllen zu erhalten. Wer sich diese Arbeit ersparen möchte, kann vorgefertigte Hohlkörper auch kaufen und diese dann nach eigenem Geschmack füllen.

Praline – Ursprung in Frankreich

Benannt sind die Pralinen nach dem Marshall Plessis-Pralin, welcher unter Ludwig XVI diente.
Ursprünglich handelte es sich allerdings um Konfekt aus Mandeln und Zucker, die Schokoladenhülle kam erst später hinzu.

Diese wird bis heute entweder in Formen gegossen und gefüllt werden, oder man taucht die feste Füllung in Schokolade ein und läßt diese aushärten.

Nährstoffe Pralinen Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Pralinen" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Pralinen pro 100g.
Nährwerte Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)405 kcal
Energie (Kilojoule)1.695 kJ
Fett5.846 mg
Kohlenhydrate85.367 mg
Eiweiß (Protein)1.600 mg
Salz18 mg
Ballaststoffe1.790 mg
Mineralstoffe921 mg
Broteinheiten7,11 BE
s610000_desktop-697x300
Vitamine Werte pro 100g
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent347 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol50 μg
Vitamin B1 - Thiamin23 μg
Vitamin B2 - Riboflavin25 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure137 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent570 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin23 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure3 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,1 μg
Kalorien Werte pro 100g
Energie (Kilokalorien)405 kcal
Energie (Kilojoule)1.695 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)408 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.709 kJ
Mineralstoffe Werte pro 100g
Natrium77 mg
Kalium301 mg
Calcium16 mg
Magnesium39 mg
Phosphor54 mg
Schwefel28 mg
Chlorid11 mg
Spurenelemente Werte pro 100g
Eisen3.694 μg
Zink481 μg
Kupfer311 μg
Mangan364 μg
Fluorid21 μg
Iodid0,3 μg
Kohlenhydrate Werte pro 100g
Glucose (Traubenzucker)16.590 mg
Monosaccharide (1 M)16.590 mg
Saccharose (Rübenzucker)68.777 mg
Disaccharide (2 M)68.777 mg
Zucker (gesamt)85.367 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar27 mg
Aminosäuren Werte pro 100g
Isoleucin63 mg
Leucin108 mg
Lysin75 mg
Methionin25 mg
Cystein32 mg
Phenylalanin85 mg
Tyrosin58 mg
Threonin70 mg
Tryptophan26 mg
Valin100 mg
Arginin111 mg
Histidin29 mg
Essentielle Aminosäuren782 mg
Alanin79 mg
Asparaginsäure182 mg
Glutaminsäure306 mg
Glycin79 mg
Prolin86 mg
Serin86 mg
Nichtessentielle Aminosäuren818 mg
Fettsäuren Werte pro 100g
Tetradecansäure/Myristinsäure6 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.473 mg
Heptadecansäure3 mg
Octadecansäure/Stearinsäure2.073 mg
Eicosansäure/Arachinsäure59 mg
Decosansäure/Behensäure2 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure1 mg
Gesättigte Fettsäuren3.617 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure19 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.865 mg
Eicosensäure1 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1.885 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure129 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure16 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren145 mg
Langkettige Fettsäuren5.647 mg
Omega-3-Fettsäuren16 mg
Omega-6-Fettsäuren129 mg
Glycerin und Lipoide199 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Quellen

Elmadfa,Ibrahim / Aign, Waltraute / Muskat, Erich / Fritzsche, Doris: Die große GU Nährwert Kalorien Tabellle
Casparek, Petra / Spehr, Kerstin: Pralinen selbst gemacht


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant