Vitamine Oliven

Oliven im Salat, auf der Pizza oder als Antipasti scheinen eher leckere Zugaben als Vitalstoffboster zu sein.

Doch die kleinen Köstlichkeiten haben es in sich. Vitamine, gesunde Fette und Mineralstoffe sind in ihnen konzentriert.

Nicht umsonst gilt auch Olivenöl als bestens geeignet für eine gesundheitsbewusste Ernährung. Womit sich Freunde der mediterranen Snacks im Detail Gutes tun, erfahren interessierte Leser hier.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Oliven

Wählen Sie Ihre Art "Oliven" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100 g Oliven
Vitamin A0 mg
Vitamin B10.03 mg
Vitamin B20.08 mg
Vitamin B60.023 mg
Vitamin B120 µg
Vitamin C0 mg
Vitamin D0 µg
Vitamin E3.941 mg
Vitamin K0 µg
Folsäure50 µg
Pantothensäure0.56 mg
Biotin2.8 µg
Retinol47 µg
Carotin280 µg
Niacin850 µg

Oliven - Kleine Snacks voller Vitamine

Oliven konzentrieren zahlreiche wertvolle Substanzen in sich.

Darunter die folgenden Vitamine:

  • Retinol
  • Beta-Carotin
  • Folsäure
  • Niacin
  • Biotin
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B6
  • Vitamin E
  • Vitamin K

Hinzukommen Mineralstoffe, sekundäre Pflanzen- und Mineralstoffe sowie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Wie wirken die Vitamine aus der Olive?

Die enthaltenen Vitalstoffe Beta-Carotin (Provitamin A) und Retinol wirken sich positiv auf die Sehkraft, das Zellenwachstum und die Regenerierung der Haut aus.

Vitamin E trägt ebenfalls der Zellerneuerung bei, ist wichtig für das Immunsystem und hemmt Entzündungen. Zudem fängt es freie Radikale und hat einen entscheidenden Einfluss auf die Haut. Aus diesem Grund ist es häufiger Bestandteil in pflegender Kosmetik.

Vitamin K ist entscheidend für die Blutgerinnung und eine gesunde Regulierung der erforderlichen Faktoren. Zudem spielt es eine Rolle für den Zustand der Knochen.

Sind grüne oder schwarze Oliven gesünder?

Die Farbe der Oliven hängt von ihrem Reifegrad ab. Je länger sie am Baum hängen bleiben, desto reifer und dunkler werden sie - von grün über violett bis hin zu schwarz.

Während dieses Reifeprozesses ändert sich auch der Nährstoff- und Fettgehalt der Früchte. Grüne Oliven sind häufig angenehm fest und haben einen herzhaften, herben Geschmack.

Sie sind daher oft beliebter als die schwarzen Früchte des Olivenbaums. Zudem enthalten die unreifen Früchte mehr Calcium und Magnesium.

Die schwarzen Oliven sind hingegen reichhaltiger, was den Fettgehalt angeht. Dieses Fett besteht jedoch zu einem großen Teil aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die positive Auswirkungen auf das Herzkreislaufsystem haben und sich auch nicht auf den Hüften niederschlagen.

Beim Einkauf von schwarzen Oliven sollte genau hingeschaut werden, da es sich hier oftmals nicht um natürlich gereifte Früchte, sondern um geschwärzte Varianten handelt. Lässt sich der Vermerk 'geschwärzt' nicht finden, sollten die Inhaltsstoffe auf Eisen-Gluconat und Eisen-Lactat hin durchsucht werden.

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant