Vitamine und Nährstoffe im Königslachs

Der Königslachs zählt zu den beliebtesten Lachsarten. Seine Bedeutung und die Verwendung in der heutigen Zeit geht auf die Chinook-Indianer zurück, weshalb der Lachs ursprünglich auch Chinook genannt wurde.

Der Lachs lebt mehrere Jahre in stillen Gewässern, wobei er dann in Flüssen laicht. Ist er heran gewachsen, wird er in allen Teilen Deutschlands zu verschiedenen Beilagen serviert.

Vitamine Königslachs Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Königslachs" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Königslachs.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)174 kcal
Energie (Kilojoule)727 kJ
Fett10.440 mg
Eiweiß (Protein)20.060 mg
Salz99 mg
Mineralstoffe1.370 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent35 μg
Vitamin A - Retinol35 μg
Vitamin D - Calciferole2,50 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent600 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol600 μg
Vitamin B1 - Thiamin36 μg
Vitamin B2 - Riboflavin120 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure7.835 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent11.368 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure1.000 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin980 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)3,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure26 μg
Vitamin B12 - Cobalamin3,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure4.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)174 kcal
Energie (Kilojoule)727 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)174 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)727 kJ
Wasser68.130 mg
Eiweiß (Protein)20.060 mg
Fett10.440 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.370 mg
Natrium47 mg
Kalium394 mg
Calcium22 mg
Magnesium30 mg
Phosphor270 mg
Schwefel180 mg
Chlorid60 mg
Eisen710 μg
Zink440 μg
Kupfer41 μg
Mangan15 μg
Fluorid180 μg
Iodid32,0 μg
Isoleucin1.013 mg
Leucin1.647 mg
Lysin1.943 mg
Methionin549 mg
Cystein212 mg
Phenylalanin802 mg
Tyrosin697 mg
Threonin950 mg
Tryptophan212 mg
Valin1.119 mg
Arginin1.267 mg
Histidin549 mg
Essentielle Aminosäuren10.960 mg
Alanin1.351 mg
Asparaginsäure2.069 mg
Glutaminsäure2.998 mg
Glycin908 mg
Prolin802 mg
Serin971 mg
Nichtessentielle Aminosäuren9.099 mg
Harnsäure130 mg
Purin43 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure451 mg
Pentadecansäure47 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.701 mg
Heptadecansäure94 mg
Octadecansäure/Stearinsäure348 mg
Eicosansäure/Arachinsäure9 mg
Decosansäure/Behensäure9 mg
Gesättigte Fettsäuren2.659 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure564 mg
Octadecensäure/Ölsäure2.160 mg
Eicosensäure789 mg
Decosensäure/Erucasäure507 mg
Tetracosensäure/Nervonsäure9 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren4.029 mg
Hexadecadiensäure56 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure113 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure85 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure160 mg
Eicosadiensäure75 mg
Eicosatriensäure132 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure47 mg
Eicosapentaensäure752 mg
Docosapentaensäure254 mg
Docosahexaensäure1.034 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2.708 mg
Langkettige Fettsäuren9.396 mg
Omega-3-Fettsäuren2.285 mg
Omega-6-Fettsäuren367 mg
Glycerin und Lipoide1.044 mg
Cholesterin66 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Königslachs - Vitamine und Nährstoffe

Diese Lachsart unterscheidet sich bezüglich ihrer Inhaltsstoffe marginal von den anderen Fischarten. Wasser, Proteine und Fette sind in allen Fischen enthalten. In der dargestellten Lachsart befinden sich die nachstehenden Mineralstoffe:

In hohen Mengen vorhanden sind Kalium, Phosphor und Natrium. Auch Vitamine kommen in geringen bis hohen Mengen vor. Aufsteigend nach ihrer mengenmäßigen Verteilung sind Vitamin K, B-6, B-12 und E gering enthalten. Die Vitamine A, C und D sind sehr stark ausgeprägt.

Einsatz vom Königslachs in der Küche

Die genannte Lachsart macht sich besonders gut zu Salaten. Viele mögen den Lachs heiß und servieren ihn zu Kartoffeln mit Kräuter-Remoulade, Knoblauch oder zu Kartoffelsalat. Zu Nudeln schmeckt er ebenso sehr lecker. Besonders Tagliatelle eignen sich zum Lachs. Seltenst gelangt er auch in eine Fischsuppe oder wird als Pastete zu Brot serviert.

Fakten über den Lachs

Ursprünglich stammt diese Lachsart aus dem amerikanischen Raum. Irgendwann gelangte er jedoch in deutsche Flüsse und wurde erstmals im Main entdeckt. Der Fisch lebt überwiegend im Meer und vorwiegend kommt er aus dem Pazifik. Wenn er jedoch zu laichen bereit ist, begibt er sich stets ins Süßwasser.

  • Seine Beliebtheit brachte der Wissenschaft umfassende Kenntnisse zu seiner Anatonomie, Evolution und Verhaltensweisen ein - wie sie von anderen Fischen noch nicht bekannt sind.

Quellen

USDA: Fish, salmon, Atlantic, farmed, raw
Lelek, Anton / Buhse, Günter: Fische des Rheins: — früher und heute —


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant