Vitamine und Nährstoffe in Kurkuma

Das Kurkumagewürz, auch Kurkume oder Curcoma longa genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse. Sie enthält intensive ätherische Öle und hat eine intensive gelbe Farbe. Getrocknet wird die Pflanze als Gewürz oder Farbstoff verwendet.

Vitamine Kurkuma Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kurkuma.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.491 kJ
Fett9.901 mg
Kohlenhydrate58.200 mg
Eiweiß (Protein)7.801 mg
Salz97 mg
Ballaststoffe6.700 mg
Mineralstoffe11.200 mg
Broteinheiten4,85 BE
Vitamin B1 - Thiamin150 μg
Vitamin B2 - Riboflavin230 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure5.140 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent6.540 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure25.900,000000 μg
Energie (Kilokalorien)356 kcal
Energie (Kilojoule)1.491 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)369 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)1.545 kJ
Wasser5.988 mg
Eiweiß (Protein)7.801 mg
Fett9.901 mg
Kohlenhydrate, resorbierbar58.200 mg
Ballaststoffe6.700 mg
Mineralstoffe (Rohasche)11.200 mg
Organische Säuren210 mg
Natrium38 mg
Kalium2.525 mg
Calcium182 mg
Magnesium193 mg
Phosphor268 mg
Schwefel100 mg
Chlorid220 mg
Eisen41.420 μg
Zink4.350 μg
Kupfer200 μg
Mangan10.000 μg
Fluorid50 μg
Iodid5,0 μg
Glucose (Traubenzucker)23.280 mg
Fructose (Fruchtzucker)23.280 mg
Monosaccharide (1 M)46.560 mg
Saccharose (Rübenzucker)11.058 mg
Disaccharide (2 M)11.058 mg
Zucker (gesamt)57.618 mg
Stärke582 mg
Polysaccharide (> 9 M)582 mg
Poly-Pentosen1.005 mg
Poly-Hexosen1.005 mg
Poly-Uronsäure1.809 mg
Cellulose2.680 mg
Lignin201 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe1.675 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe5.025 mg
Isoleucin404 mg
Leucin587 mg
Lysin447 mg
Methionin98 mg
Cystein55 mg
Phenylalanin349 mg
Tyrosin154 mg
Threonin279 mg
Tryptophan84 mg
Valin572 mg
Arginin335 mg
Histidin238 mg
Essentielle Aminosäuren3.602 mg
Alanin238 mg
Asparaginsäure1.660 mg
Glutaminsäure1.297 mg
Glycin334 mg
Prolin320 mg
Serin349 mg
Nichtessentielle Aminosäuren4.198 mg
Harnsäure70 mg
Purin23 mg
Octansäure/Caprylsäure90 mg
Decansäure/Caprinsäure187 mg
Dodecansäure/Laurinsäure506 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure243 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure1.622 mg
Octadecansäure/Stearinsäure222 mg
Gesättigte Fettsäuren2.870 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure284 mg
Octadecensäure/Ölsäure1.608 mg
Eicosensäure90 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren1.982 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure1.622 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure457 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2.079 mg
Mittelkettige Fettsäuren277 mg
Langkettige Fettsäuren6.654 mg
Omega-3-Fettsäuren457 mg
Omega-6-Fettsäuren1.622 mg
Glycerin und Lipoide2.970 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Kurkuma - Vitamine und Nährstoffe

Die Kurkumapflanze gilt als wertvolle Heilpflanze und enthält entsprechend wertvolle Vitamine und Nährstoffe:

Dem Gewürz wird aufgrund seines wertvollen Nährstoffgehaltes eine krebshemmende Wirkung nachgesagt, die in verschiedenen Untersuchungen bestätigt wurde.

Kurkuma - Küchentipps

Kurkuma ist aufgrund seiner kräftigen Farbe bekannt und färbt beliebige Speisen auf natürliche Art und Weise gelb bis orange ein. Zudem hat das Gewürz einen außergewöhnlichen und vielseitigen Geschmack, der leicht an Ingwer erinnert.

In der Küche ist das Gewürz in fast allen Curry-Gewürzmischungen zu finden und ist ein fester Bestandteil der indischen bzw. asiatischen Küche. Das Gewürz passt besonders gut zu Currys, Bohnengerichten oder Linsengerichten.

Kurkuma - Herkunft

Das Gewürz kommt ursprünglich aus Südasien und wurde zu Zeiten des Marco Polo nach Europa gebracht. Hauptanbaugebiete sind Indien, Indonesien und Vietnam, sowie Jamaika und Haiti.

  • Das Gewürz ist unter zahlreichen Trivialnamen bekannt: Gelbsuchtwurz, Gelber Ingwer, Indianischer Safran, Mülleringwer.

Quellen

Halen, Vanessa: Die Jungmacher
Matthaei, Bettina: Wok: Das Beste aus Asiens Küchen
Oberbeil, Klaus: Kurkuma: Die heilende Kraft der Zauberknolle


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant