Vitamine und Nährstoffe in der Schwarzwurzel

Vitamine Schwarzwurzel

Die Schwarzwurzel (Scorzonera hispanica, auch Winterspargel genannt), welche ursprünglich aus Spanien kommt, ist ein sehr gesundes Gemüse, welches viele Vitamine enthält.

Bis ins 16. Jahrhundert wurde sie nicht angebaut, sondern wurde als wild wachsendes Heilmittel gegen Pest und Schlangenbisse gesammelt.

Erst seit dem 17. Jahrhundert gibt es die Schwarzwurzel auch als kultivierte Pflanze.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Schwarzwurzel

Wählen Sie Ihre Art "Schwarzwurzel" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Schwarzwurzel pro 100g.
Energie (Kilokalorien)19 kcal
Energie (Kilojoule)79 kJ
Fett430 mg
Kohlenhydrate2.118 mg
Eiweiß (Protein)1.388 mg
Salz10 mg
Ballaststoffe18.378 mg
Mineralstoffe885 mg
Broteinheiten0,17 BE
g650022_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent3 μg
Vitamin A - Beta-Carotin19 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent6.309 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol6.309 μg
Vitamin B1 - Thiamin93 μg
Vitamin B2 - Riboflavin31 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure301 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent601 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure165 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin60 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0,9 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure36 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure2.874,000000 μg
Energie (Kilokalorien)19 kcal
Energie (Kilojoule)79 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)54 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)226 kJ
Natrium4 mg
Kalium258 mg
Calcium54 mg
Magnesium20 mg
Phosphor76 mg
Schwefel23 mg
Chlorid33 mg
Eisen3.007 μg
Zink204 μg
Kupfer310 μg
Mangan431 μg
Fluorid16 μg
Iodid2,6 μg
Mannit19 mg
Summe Zuckeralkohole19 mg
Glucose (Traubenzucker)11 mg
Fructose (Fruchtzucker)47 mg
Monosaccharide (1 M)58 mg
Saccharose (Rübenzucker)1.178 mg
Disaccharide (2 M)1.178 mg
Zucker (gesamt)1.236 mg
Oligosaccharide, resorbierbar (3 - 9 M)826 mg
Oligosaccharide, nicht resorbierbar2.818 mg
Stärke37 mg
Polysaccharide (> 9 M)37 mg
Poly-Pentosen2.757 mg
Poly-Hexosen2.757 mg
Poly-Uronsäure4.962 mg
Cellulose7.351 mg
Lignin551 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe4.595 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe13.783 mg
Isoleucin73 mg
Leucin109 mg
Lysin92 mg
Methionin22 mg
Cystein18 mg
Phenylalanin55 mg
Tyrosin37 mg
Threonin64 mg
Tryptophan18 mg
Valin73 mg
Arginin73 mg
Histidin28 mg
Essentielle Aminosäuren662 mg
Alanin92 mg
Asparaginsäure182 mg
Glutaminsäure274 mg
Glycin51 mg
Prolin73 mg
Serin55 mg
Nichtessentielle Aminosäuren727 mg
Harnsäure70 mg
Purin23 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure67 mg
Octadecansäure/Stearinsäure10 mg
Gesättigte Fettsäuren79 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure3 mg
Octadecensäure/Ölsäure21 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren24 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure138 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure103 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren241 mg
Langkettige Fettsäuren344 mg
Omega-3-Fettsäuren103 mg
Omega-6-Fettsäuren138 mg
Glycerin und Lipoide86 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Verwendung der Schwarzwurzel

Zu allererst wird die Schwarzwurzel gerne als Beilagengemüse verwendet. Sie ist von der Konsistenz einer Möhre ähnlich und vom Geschmack her sehr würzig, erdig und intensiv sowie leicht nussig. Die Schwarzwurzeln werden auch gerne als Suppe gekocht oder überbacken serviert.

Aus den Blättern oder aus den Wurzeln selbst kann man zudem schmackhafte Salate zubereiten. Besonders geeignet ist die Schwarzwurzel aufgrund ihrer vielen Vitamine auch für Rezepte mit Schwein, Rind oder Hühnchen.

Früher wurden die Wurzeln wegen ihrer hohen Anzahl an Nährstoffe auch als Viehfutter oder als Kaffeeersatz verwendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Inhaltsstoffe der Schwarzwurzel

Die Schwarzwurzel beinhaltet folgende Nährstoffe und Vitamine:

Besonderheiten der Schwarzwurzel

Zum Inulin muss man dazu sagen, dass es sich nicht verdauen lässt, da die Verdauungsenzyme diesen Nährstoff nicht speichern können. Es liefert somit kaum Kalorien und regt die Verdauung an. Das Cholin unterstützt die Leber bei der Entgiftungsarbeit, hilft bei der Blutbildung und stärkt allgemein auch unser Immunsystem.

Schwarzwurzeln sind - durch die vielen Vitamine - ein besonders geeignetes Gemüse für Diabetiker. Sie haben einen hohen Anteil an Ballaststoffen und sättigen daher auch sehr gut.

Frauen in den Wechseljahren sollten öfter mal auf dieses Gemüse zurückgreifen, da es auch zur Vorbeugung von Osteoporose dienen kann. Außerdem kurbeln Schwarzwurzeln die Gehintätigkeit an und stärken das Herz-Kreislaufsystem.

  • Einfach mal Schwarzwurzeln statt dem üblichen Standardgemüse als Beilage verwenden! Es ist nahrhaft, besitzt viele Vitamine und Nährstoffe und ist sehr gesund!

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant