Vitamine & Nährstoffe in Vollkornprodukte

Inhaltsverzeichnis Vollkornprodukte

Die Besonderheit der Vollkornprodukte besteht in der Verarbeitung des Mehls.
Nicht nur der Mehlkörper wird gemahlen, auch Keimling und Kleie – also die Schale des Korns – werden gespalten und im Mehl belassen. Eben diese Bestandteile sind es, die die Vitamine enthalten.
In Weiß- oder Auszugsmehlen finden sie sich hingegen nicht. Hierdurch ist Vollkorngetreide unbestreitbar gesünder und deutlich wertvoller für die Ernährung. Nicht nur, weil mehr Vitalstoffe enthalten sind.
Die Inhaltstoffe von Vollkornprodukten haben Einfluss auf Nerven, Immunsystem, geistige Leistungsfähigkeit, Regeneration, Wundheilung, Stoffwechsel und Versorgung der Haut. Eine ausreichende Versorgung ist also für zahlreiche Funktionen von Nöten.
Ein bis drei Portionen Vollkorngetreide pro Tag reichen aus, um den Körper mit zahlreichen Vitaminen und Mineralien, Spurenelementen und Ballaststoffen zu versorgen.
Trotz des wachsenden Angebots entsprechender Vollkornprodukte schaffen es aber nur die wenigsten Menschen, auf die genannte Menge zu kommen.
Wer mehr Vitamine auf den Tisch bringen will, sollte auf die folgenden Varianten setzen.

  • Schrot
  • Vollkorngetreideflocken
  • Frischkornbrei
  • Vollkornbrot und -brötchen
  • Vollkornnudeln
  • Vollkornkekse
  • Vollkornmehle zum Backen

Es kann bereits ausreichen, das tägliche Brot durch Vollkornprodukte zu ersetzen. Etwas Schrot im Müsli, Obstsalat oder Joghurt bringt ebenfalls mehr Vitamine auf den Teller. Und sogar das Naschen zwischendurch kann durch Vollkornvarianten Abwechslung und viele Vitamine zugleich bieten.

Nährstoffe in Vollkornprodukten

Wählen Sie Ihre Art „Vollkornprodukte“ aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Vollkornprodukte pro 100g.