Vitamine.com Logo

Waffeln

Vitamine und Nährstoffe in Waffeln

Waffeln sind eine beliebte Süßspeise bei Jung und Alt. Es gibt sie in verschiedenen Formen und Größen. Hierzulande besonders bekannt ist die normale Variante in Herzchenform sowie Belgische Waffeln. Auch wenn sie als Süßspeise gelten, können sie ein paar Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Da Waffelteig in der Regel mit Milch, Quark, Mehl und auch Eiern angerührt wird, spielen die in diesen Lebensmittteln enthaltenen Nährstoffe eine Rolle. Nicht zuletzt in der Milch sind etwa die Vitamine A und D sowie Kalzium, Natrium und Kalium enthalten.
Im Falle der Waffel kann man keine genaue Liste von Vitaminen und Mineralstoffen erstellen, da diese nicht zuletzt von den Zutaten und deren Menge abhängt. Waffelteig folgt keinen festgelegten Konventionen, so dass es auch nicht daseine Waffelrezept gibt. Der Verbraucher kann hier nach Herzenslust variieren und den Teig mit den verschiedensten Zutaten anreichern. So gibt es zum Beispiel Waffelteil mit Haferflocken oder Mandeln. Anstelle des Weizenmehls kann auch Vollkorn- oder Dinkelmehl rücken.
Kraftsportler oder Bodybuilder verfeinern ihren Waffelteig mitunter durch die Zugabe von speziellen Proteinpulvern. Diese sorgen nicht nur für einen anderen Geschmack, sondern können die Eiweißbilanz der Waffeln und den Gehalt der Vitamine ebenfalls beeinflussen. Wie bereits angedeutet, folgt der Waffelteig keinen besonderen Konventionen. Hierzulande sind vor allem die Waffeln in Herzchenform beliebt und gehören an vielen Kuchenbüffets zum Inventar. Auf Jahr- oder Weinnachtsmärkten dagegen sind vor allem die Belgischen oder Brüsseler Waffeln gefragt. Sie sind dicker als die Herzchenwaffeln und können sich auch in der Zusammensetzung des Teigs unterscheiden.

Nährstoffe in Waffeln


Quellen

USDA: Waffeln Link


Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen