Vitamine und Nährstoffe im Quark

Vitamine Quark

Speisequark ist ein Milchprodukt, das aus entrahmter und pasteurisierter Milch produziert wird. Zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe finden sich im Quark, so beispielsweise reichlich Eiweiß und Natrium.

Der Quark, der auch als Topfen oder Sibbkäse bekannt ist, kann sowohl für süße Gerichte verwendet werden, als auch für herzhafte Speisen.

Insbesondere für Sportler und Fitnessfans sind die Vitamine und Nährstoffe des Milchproduktes wichtig.

Nährstoffe im Quark

Wählen Sie Ihre Art "Quark" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Quark pro 100g.
Energie (Kilokalorien)73 kcal
Energie (Kilojoule)304 kJ
Fett249 mg
Kohlenhydrate3.200 mg
Eiweiß (Protein)13.500 mg
Salz102 mg
Mineralstoffe850 mg
Broteinheiten0,27 BE
m713000_desktop-380x300
Vitamin A - Retinoläquivalent2 μg
Vitamin A - Retinol1 μg
Vitamin A - Beta-Carotin5 μg
Vitamin D - Calciferole0,01 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent10 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol10 μg
Vitamin B1 - Thiamin43 μg
Vitamin B2 - Riboflavin300 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure150 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent2.800 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure740 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin100 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)7,0 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure16 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,9 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure700,000000 μg
Energie (Kilokalorien)73 kcal
Energie (Kilojoule)304 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)73 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)304 kJ
Natrium40 mg
Kalium95 mg
Calcium92 mg
Magnesium12 mg
Phosphor160 mg
Schwefel110 mg
Chlorid110 mg
Eisen400 μg
Zink570 μg
Kupfer15 μg
Mangan70 μg
Fluorid25 μg
Iodid4,0 μg
Lactose (Milchzucker)3.200 mg
Disaccharide (2 M)3.200 mg
Zucker (gesamt)3.200 mg
Isoleucin797 mg
Leucin1.303 mg
Lysin1.059 mg
Methionin394 mg
Cystein112 mg
Phenylalanin656 mg
Tyrosin656 mg
Threonin590 mg
Tryptophan159 mg
Valin843 mg
Arginin506 mg
Histidin384 mg
Essentielle Aminosäuren7.459 mg
Alanin344 mg
Asparaginsäure788 mg
Glutaminsäure2.657 mg
Glycin203 mg
Prolin1.386 mg
Serin661 mg
Nichtessentielle Aminosäuren6.039 mg
Butansäure/Buttersäure9 mg
Hexansäure/Capronsäure5 mg
Octansäure/Caprylsäure3 mg
Decansäure/Caprinsäure6 mg
Dodecansäure/Laurinsäure8 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure25 mg
Pentadecansäure3 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure65 mg
Heptadecansäure2 mg
Octadecansäure/Stearinsäure24 mg
Eicosansäure/Arachinsäure1 mg
Gesättigte Fettsäuren151 mg
Tetradecensäure3 mg
Pentadecensäure2 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure6 mg
Heptadecensäure2 mg
Octadecensäure/Ölsäure62 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren75 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure6 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure3 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren9 mg
Kurzkettige Fettsäuren14 mg
Mittelkettige Fettsäuren9 mg
Langkettige Fettsäuren212 mg
Omega-3-Fettsäuren3 mg
Omega-6-Fettsäuren6 mg
Glycerin und Lipoide14 mg
Cholesterin1 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Interessantes zum Speisequark

Käsekuchen, Müsli mit Quark oder ganz normale Quarkspeise: Aufgrund des hohen Anteils durch Vitamine und Nährstoffe ist der Speisequark ein sehr gesundes und reichhaltiges Lebensmittel. Es gibt verschiedene Fettstufen, die durch die Zugabe von Sahne zum eigentlichen Quark entstehen, darunter:

  • 40% Fettgehalt
  • 30% Fett
  • 20% Fettgehalt
  • 10% Fettgehalt als Magerstufe

Das Milchprodukt ist sehr kalorienarm, sodass 100 Gramm nur 72 Kilokalorien enthalten. Der Magerquark, mit der Fettstufe von 10% oder weniger, weißt nur 0,3 Gramm Fett auf.

Gaumenschmaus - Rezeptideen

Die wohl gängigste Verwendung des Speisequarks liegt in der Zubereitung von Früchtequark und Käsekuchen. Außerdem werden Müslis oder Smoothies gerne mit dem Milchprodukt angereichert.

Auch bei den herzhaften Gerichten kann der Topfen punkten. Schließlich lässt sich aus diesem ein sehr schmackhafter Kräuterquark herstellen, so zum Beispiel das griechische Zaziki.

Unterschiedliche Gemüsesorten können mit dem Quark kombiniert oder gedippt werden. Zucchini, Paprika, Karotte und Gurke sind als Rohkost zum Kräuterquark sehr gut geeignet.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant