Vitamine und Nährstoffe in Zwetschgen

Vitamine Zwetschgen

Klein, süsslich, dunkellila und ein wirklich köstlicher Geschmack - die Rede ist von Zwetschgen. Das kleine Früchtchen überzeugt durch viele Vitamine und Nährstoffe und einen ausgesprochen feinen und fruchtigen Geschmack.

Was wäre eine Sommer ohne Zwetschgen? Ein Leben ohne warmen Zwetschgenkuchen mit Sahne? Aus der deutschen Küche und Ernährung sind die kleinen Früchte nicht mehr wegzudenken und das ist auch gut so. Denn sie liefern viele wichtigen Vitamine und Nährstoffe.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Zwetschgen

Wählen Sie Ihre Art "Zwetschgen" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Zwetschgen pro 100g.
Energie (Kilokalorien)43 kcal
Energie (Kilojoule)181 kJ
Fett100 mg
Kohlenhydrate8.800 mg
Eiweiß (Protein)600 mg
Salz2 mg
Ballaststoffe2.300 mg
Mineralstoffe537 mg
Broteinheiten0,73 BE
f223000_desktop-697x300
Vitamin A - Retinoläquivalent49 μg
Vitamin A - Beta-Carotin295 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent610 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol610 μg
Vitamin B1 - Thiamin50 μg
Vitamin B2 - Riboflavin30 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure400 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent400 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure150 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin50 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0,1 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure3 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure4.000,000000 μg
Energie (Kilokalorien)43 kcal
Energie (Kilojoule)181 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)48 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)200 kJ
Natrium2 mg
Kalium240 mg
Calcium13 mg
Magnesium8 mg
Phosphor23 mg
Schwefel5 mg
Chlorid1 mg
Eisen400 μg
Zink100 μg
Kupfer100 μg
Mangan100 μg
Fluorid2 μg
Iodid0,1 μg
Glucose (Traubenzucker)4.303 mg
Fructose (Fruchtzucker)1.998 mg
Monosaccharide (1 M)6.301 mg
Saccharose (Rübenzucker)2.499 mg
Disaccharide (2 M)2.499 mg
Zucker (gesamt)8.800 mg
Poly-Pentosen230 mg
Poly-Hexosen191 mg
Poly-Uronsäure1.106 mg
Cellulose336 mg
Lignin437 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe975 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe1.325 mg
Isoleucin18 mg
Leucin24 mg
Lysin19 mg
Methionin7 mg
Cystein4 mg
Phenylalanin19 mg
Tyrosin7 mg
Threonin18 mg
Valin21 mg
Arginin15 mg
Histidin15 mg
Essentielle Aminosäuren167 mg
Alanin33 mg
Asparaginsäure284 mg
Glutaminsäure42 mg
Glycin13 mg
Prolin39 mg
Serin22 mg
Nichtessentielle Aminosäuren433 mg
Harnsäure20 mg
Purin7 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure14 mg
Octadecansäure/Stearinsäure3 mg
Gesättigte Fettsäuren17 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1 mg
Octadecensäure/Ölsäure12 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren13 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure32 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure18 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren50 mg
Langkettige Fettsäuren80 mg
Omega-3-Fettsäuren18 mg
Omega-6-Fettsäuren32 mg
Glycerin und Lipoide20 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Pflaume oder Zwetschge - das ist hier die Frage

Es gibt sie beide  - die Pflaume und die Zwetschge. Im Grunde ist die Zwetschge eine Unterart der Pflaume. Sie ist kleiner, nicht so rund und es fehlt ihr die intensive Furche, die die ganze Pflaume überzieht.

Im Geschmack unterscheiden sich die beiden Früchte auch ein wenig. Die Pflaume ist eher süsslich und die Zwetschge hat einen leicht säuerlichen Geschmack. Zudem ist die Zwetschge nicht ganz so reich an Flüssigkeit, daher eignet sie sich besser zum Backen.

Die Vitamine und Nährstoffe sind in beiden Früchten aber in etwa gleich. Dank ihrer ausgezeichneten Werte eignen sich beide Sorten besonders als Snack für zwischen durch oder als Energieschub für Sportler.

Welche Vitamine und Nährstoffe stecken in Zwetschgen?

Vitamine und Nährstoffe - die kleinen Zwetschgen sind voll damit.

Dazu gehören vor allem die Vitamine A und E, sowie die Gruppe der B-Vitamine. Zusätzlich dazu sind die kleinen Früchte voll mit Spurenelementen und Mineralstoffen wie Kalium, Kupfer, Eisen und Zink.

Aber auch Ballaststoffe und Kohlenhydrate sind in den kleinen Vitaminbomben zu finden. Damit sind sie wirklich gesund, lecker und sollten besonders im Sommer in keiner Küche fehlen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant