chrom hauptseite

Chromblitzender Stahl auf teuren Autos, das ist ein Anblick, der jedes Männerherz erfreut. Was viele nicht wissen: Das Spurenelement ist auch für den Menschen sehr wichtig, zum Beispiel für die Zuckeraufnahme.

Aus diesem Grund benötigt der Körper jeden Tag geringe Mengen dieser Substanz. 100 Mikrogramm reichen aus, um den täglichen Bedarf an Chrom zu decken. Das 1797 entdeckte Element erfüllt aber noch weitere lebenswichtige Funktionen im Körper des Menschen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Welche Aufgaben hat Chrom im Körper?

Chrom ist vor allem in den Knochen, Leber und Milz sowie in den Muskeln vorhanden. Der Stoff ist sehr wichtig für den Körper, da er an einigen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Besonders beim Stoffwechsel von Kohlenhydraten und bei der Aufnahme von Zucker spielt das Spurenelement eine große Rolle.

Zudem ist Chrom für Folgendes wichtig:

Letztere Funktion ist bedeutsam, weil ohne den Mineralstoff die Wirksamkeit von Insulin eingeschränkt ist. Dies kann zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führen.

Aktuelle Produkte

TablettenChrom 200µg - vegetarisch & hefefrei
KapselnZimt-Kapseln mit Chrom und Zink
TablettenChrom 500 mcg - Reguliert Cholesterinspiegel

Worin ist Chrom enthalten?

Unter anderem ist der Stoff in  Fleisch, Vollkornbrot, Gemüse, Nüssen, Pflaumen, Käse, Hülsenfrüchten und Samen zu finden. Und auch in Schokolade und Bierhefe ist Chrom enthalten. Ab und zu darf sich also ruhig mal ein Weizenbier und eine Tafel Schokolade gegönnt werden.

Wie kann es zu einer Chromvergiftung kommen?

Das ist bei einer normalen und gesunden Ernährung praktisch ausgeschlossen. Gefährdet sind nur Menschen, die beruflich mit Chrom zu tun haben. Diese müssen sich entsprechend schützen und bei den ersten Anzeichen einer Vergiftung sofort zum Arzt gehen. Bei künstlicher Ernährung dagegen kann es zu einer Mangelversorgung kommen.

Wie kann ein Mangel entstehen?

Wenn durch die Nahrung nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe aufgenommen werden, kann der Tagesbedarf nicht ausreichend gedeckt werden. Dadurch kann es zu einer Unterversorgung mit den entsprechenden Nährstoffen kommen.

Zur Risikogruppe gehören beispielsweise Menschen mit festgefahrenen Ernährungsgewohnheiten, die nur Lebensmittel ohne das Spurenelement Chrom zu sich nehmen. Besonders betroffen sind kranke Menschen, die nur bestimmte Nahrungsmittel essen können.

Möglich ist ein Mangel auch bei Unterernährung oder Essstörungen oder wenn der Körper das Spurenelement nicht aus der Nahrung aufnehmen kann. Zudem besteht bei schwangeren Frauen, häufigem Stress und bei zuckerreicher Ernährung oftmals ein erhöhter Tagesbedarf. Die Folgen einer Unterversorgung: körperliche und psychische Krankheiten können auftreten. In solchen Fällen ist es ratsam einen Arzt oder Ernährungsberater zu Rate zu ziehen und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant