Vitamine Leber

Innereien im Allgemeinen und Leber im Speziellen genießen einen ausgezeichneten Ruf, wenn es um die Themen Vitamine und Nährstoffe geht.

Tatsächlich enthält die Leber – egal, ob vom Schwein, Rind, Geflügel oder Kalb – zahlreiche Vitamine und Nährstoffe, die sie zu einem sehr gesunden Nahrungsmittel macht.

Dennoch scheuen sich viele Menschen davor, diese Innerei zu essen. Der Gedanke, das Organ eines Tieres zu essen, kostet einfach sehr viel Überwindung – lohnt sich aber, denn die Innerei ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch sehr gut.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Leber

Wählen Sie Ihre Art "Leber" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100 g Brathähnchen Leber gebraten
Vitamin A29.558 mg
Vitamin B10.212 mg
Vitamin B22.197 mg
Vitamin B60.529 mg
Vitamin B1219.8 µg
Vitamin C30.881 mg
Vitamin D1.15 µg
Vitamin E0.353 mg
Vitamin K71 µg
Folsäure335 µg
Pantothensäure6.317 mg
Biotin208.4 µg
Retinol29558 µg
Carotin0 µg
Niacin13773 µg

Leber: Eine vielseitige Nahrungsquelle mit zahlreichen Inhaltsstoffen

Besonders erwähnenswert ist der Gehalt an Vitamin A und Eisen. 100 g Leber decken gleich mehrfach den Tagesbedarf eines Menschen und sind daher ein perfekter Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Schadstoffe in der Leber

Wie jedes Organ hat auch die Leber eine ganz bestimmte Aufgabe. So wird die Leber gern umgangssprachlich als Entgifter des Körpers bezeichnet. Sie entzieht dem Organismus schädliche Stoffe (beispielsweise Gift- und Schadstoffe). Das gilt nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Tiere, die unsere Nahrungsgrundlage darstellen.

So kann es immer auch passieren, dass der Mensch beim Verzehr der Innerei nicht nur Vitamine, sondern auch geringe Schadstoff-Mengen aufnimmt. Wie hoch diese Mengen sind, hängt vorrangig von der Umgebung ab, in der das Tier gelebt hat – dies spricht eindeutig für den Verzehr von Bio-Produkten.

Doch auch ganz allgemein kann gesagt werden, dass Leber – egal, woher sie stammt – nie wirklich bedenkliche Werte überschreitet und daher bedenkenlos verzehrt werden kann.

Gefahr für Rheumatiker und Gicht-Patienten

Alle Innereien sind reich an Harnsäure. Was für den normalen Menschen keine Hürde darstellt, kann für Rheumatiker und Gicht-Patienten zu einem echten Problem werden.

Diese können die Säure nämlich nicht ausreichend abbauen. Um akute Krankheitssymptome zu vermeiden, sollten diese Leute auf den Verzehr von Innereien verzichten.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant