Vitamine.com Logo

Arrak

Arrak ist eine Sammelbezeichnung für Trinkbranntweine (d.h. Spirituose, umgangssprachlich auch „Schnaps“). Ausgangsstoffe für die Destillation sind Palmzuckersaft, Reismaische oder auch Kokospalme. Die Herstellung erfolgt in verschiedenen Ländern wie

  • Java
  • Iran
  • Nordafrika
  • Thailand
  • Indien oder
  • Sri Lanka.

Arrak enthält als Spirituose ihre typischen Aromen, Wasser und Alkohol. Der Alkoholgehalt liegt bei mindestens 38 vol %. Vitamine kommen nicht vor.

Interessantes zum Arrak

Im Destillat kommen keine Mineralien und Vitamine vor. Essentielle Vitamine müssen also anderweitig zugeführt werden. Ansonsten enthalten Arrake viele typischen Aromen. Ein Großteil davon bildet sich während der sechsmonatigen Reifung im Holzfass.

Arrak als Genussmittel

Ähnlich wie Rum werden Arrake zum Beispiel zur Zubereitung von Grog, als „Schuss“ im Tee oder auch zum Aromatisieren von Kuchen und Torten eingesetzt. Natürlich kann er auch pur genossen werden.

Arrak – Herkunft

Die Herkunft des Arraks liegt im indischen Subkontinent. In verschiedenen Ländern wie Java, Iran, Nordafrika, Thailand, Indien, Sri Lanka wird er hergestellt. Arrake werden auch in Deutschland konsumiert.

  • Der Verbrauch an Spirituosen betrug 2015 in Deutschland 5,4 L Pro-Kopf. Am Gesamtanteil des Alkoholkonsums machen Spirituosen 2,7% aus (Bier 78,2%, Wein: 15,1%). Der Konsum von Rum, verschiedener Arrake und Taffia betrug 0,72 Liter pro Kopf. Die Nachfrage an diesem bisweilen eher unbekannten Schnaps stieg zuletzt.

Nährstoffe im Arrak


 

Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlichen Inhaltsstoffen:

Die wichtigsten Vitamine auf einen Blick

Weitere Vitamine und vitaminähnliche Substanzen