Vitamine und Nährstoffe Graubutt

Der Graubutt ist eine Speisefisch, den viele Haushalte unter einer anderen Bezeichnung - als Flunder - kennen.

Der wissenschaftliche Name lautet Platichthys flesus. Verbreitet ist der Fisch in der Nordsee sowie der Ostsee, kommt aber auch bis ins Mittelmeer vor. Eine Besonderheit ist der stark abgeplattete Körper.

Flundern sind - wie viele andere Vertreter der Schollen - als Speisefisch bekannt und werden an den Küsten gern gegessen.

Vitamine Graubutt Übersicht

Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Graubutt.
Darunter finden Sie weitere Übersichten, in denen detaillierte Nährwerte nach Kategorien aufgelistet werden.
Energie (Kilokalorien)85 kcal
Energie (Kilojoule)355 kJ
Fett810 mg
Eiweiß (Protein)19.092 mg
Salz252 mg
Mineralstoffe1.373 mg
Vitamin A - Retinoläquivalent10 μg
Vitamin A - Retinol10 μg
Vitamin D - Calciferole0,84 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent406 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol406 μg
Vitamin B1 - Thiamin213 μg
Vitamin B2 - Riboflavin228 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure3.695 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent7.195 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure657 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin241 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)1,2 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure11 μg
Vitamin B12 - Cobalamin1,1 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure773,000000 μg
Energie (Kilokalorien)85 kcal
Energie (Kilojoule)355 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)85 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)355 kJ
Wasser78.725 mg
Eiweiß (Protein)19.092 mg
Fett810 mg
Mineralstoffe (Rohasche)1.373 mg
Natrium164 mg
Kalium286 mg
Calcium58 mg
Magnesium23 mg
Phosphor196 mg
Schwefel350 mg
Chlorid153 mg
Eisen305 μg
Zink604 μg
Kupfer54 μg
Mangan47 μg
Fluorid133 μg
Iodid31,4 μg
Isoleucin920 mg
Leucin1.600 mg
Lysin1.820 mg
Methionin580 mg
Cystein150 mg
Phenylalanin700 mg
Tyrosin640 mg
Threonin920 mg
Tryptophan210 mg
Valin1.060 mg
Arginin1.160 mg
Histidin450 mg
Essentielle Aminosäuren10.210 mg
Alanin1.240 mg
Asparaginsäure2.070 mg
Glutaminsäure3.180 mg
Glycin930 mg
Prolin600 mg
Serin860 mg
Nichtessentielle Aminosäuren8.880 mg
Harnsäure145 mg
Purin48 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure21 mg
Pentadecansäure8 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure121 mg
Octadecansäure/Stearinsäure17 mg
Gesättigte Fettsäuren167 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure102 mg
Octadecensäure/Ölsäure145 mg
Eicosensäure43 mg
Decosensäure/Erucasäure3 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren293 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure6 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure3 mg
Octradecatetraensäure/Stearidonsäure7 mg
Eicosatetraensäure/Arachidonsäure12 mg
Eicosapentaensäure52 mg
Docosapentaensäure13 mg
Docosahexaensäure57 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren150 mg
Langkettige Fettsäuren610 mg
Omega-3-Fettsäuren132 mg
Omega-6-Fettsäuren18 mg
Glycerin und Lipoide202 mg
Cholesterin58 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Graubutt - Vitamine und Nährstoffe

Graubutt bzw. Flundern sind ein Speisefisch, der vor allem Eiweiß enthält und wenig Fett. Kohlenhydrate oder Ballaststoffe sind im Fleisch der Fische nicht zu finden. Hinsichtlich der Vitamine treten besonders die Vitamine aus dem B-Komplex - wie:

in den Vordergrund. Vitamin E und Vitamin D sind ebenfalls in größeren Umfang vorhanden. Über die Vitamine hanaus enthalten Flundern Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Natrium.

Graubutt: Verbreitung und Lebensweise

Flundern sind Plattfische, die entlang der Küsten Skandinaviens, rund um die Britischen Inseln und in der Nordsee vorkommen. Bestände existieren zudem:

  • in der Ostsee
  • in der Biskaya
  • im nördlichen Mittelmeer.

Erwachsene Tiere leben am Meeresboden, wo sie vergraben im Schlick auf Beute warten. Bis zu einer Größe von etwa 10 mm leben Larven im freien Wasser. Ab dieser Größe verändert sich die Morphologie. Das Auge der Blindseite wandert nach recht, der Körper plattet sich zunehmend ab.

Mit Beginn der Metamorphose wandern die Larve häufig in Flussmündungen, kehren zum Laichen aber ins Meer zurück.

Graubutt - Das Thema Umweltschutz

Flundern werden heute in erster Linie mit dem Schleppnetz oder mit Reusen gefangen.

Aufgrund der Bedeutung als Speisefisch findet eine kontinuierliche Befischung der Bestände statt. Obwohl die Fische durch die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) auf der Roten Liste gefährdeter Arten geführt werden, sind die Bestände derzeit nicht akut bedroht.

  • Schollen werden im Handel mit MSC-Siegel angeboten. Die Zertifizierung zeigt Verbrauchern, dass für den Fang besondere Regeln eingehalten werden.

Quellen

Verlag des Internationalen Verbandes der Köche: Gastronomisches Lexikon der Fische, Krebse und Muscheln


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant