Hustenbonbons - Vitamine und Nährstoffe

glutenfreie Ernährung

Alles zu Hustenbonbons

Vitamine und Nährstoffe in Hustenbonbons

Hustenbonbons sind für Kinder und Erwachsene im Handel zu bekommen. Mit verschiedenen Geschmacksrichtungen können die Bonbons lindernd und gleichzeitig hustenstillend sein. Sie stellen eine gute Alternative zu handelsüblichen Medikamenten dar und gerade Kinder bekommen die Hustenstiller in vielen Formen. Den Bonbons wird nachgesagt, dass sie besonders verträglich sind.
Die Zusammensetzung der Vitamine und Mineralien können sich je nach Art des Bonbons unterscheiden. Bei Kindern wird meistens darauf geachtet, dass weniger Zucker enthalten ist. Hustenbonbons kann man in vielen Apotheken bekommen. Die Geschmackrichtungen sind sehr vielseitig und beschränken sich nicht ausschließlich auf Eukalyptus oder Minze. Gerade Kinder bekommen die Bonbons in Beerengeschmack, Apfel, Zitrone und vielen weiteren Früchten. Wann sollte man ein Hustenbonbon anwenden? Grundlegend ersetzen die Bonbons keinen Arztbesuch. Anzuwenden sind sie jedoch bei einem kratzenden Hals, leichter Heiserkeit oder bei Schluckbeschwerden. Werden Bonbons mit Salbei erworben dann kann der Inhaltsstoff eine lindernde Wirkung besitzten. Salbei ist dafür bekannt den Hustenreiz zu lindern.

Nährstoffe in Hustenbonbons


Quellen

Chappell, Jon: Rockmusik machen für Dummies Link
Müller, Sven-David: Die 50 besten und 50 gefährlichsten Lebensmittel Link
Dingerman, Theo: Pharmazeutische Biologie. Molekulare Grundlagen und klinische Anwendung Link


Wählen Sie Ihre Art "Hustenbonbons" aus:
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Hustenbonbons pro 100g.

Vitamine.com empfiehlt:

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit dem beliebten CBD-Öl