Brokkoli

Bei der Ernährung oft zu Gemüse wie dem Brokkoli zu greifen, ist gesund.

Durch den Verzehr von Nahrungsmitteln wie Gemüse wird die Deckung des Tagesbedarfs an wichtigen Nährstoffen - wie Ballaststoffen - leichter gewährleistet. Der Ballaststoffbedarf eines Erwachsenen liegt bei ca. 30 Gramm pro Tag.

Ballaststoffe bezeichnen Bestandteile von Pflanzen, die nicht verdaut und deshalb auch nicht vom Körper aufgenommen werden können. Demnach liefern sie dem Körper zwar keine Energie, dafür haben sie aber andere positive Auswirkungen.

Die beste Quelle für diese Nährstoffe sind Getreideprodukte. Weitere Quellen sind aber auch Obst und Gemüse (wie etwa der Brokkoli) und Hülsenfrüchte.

Ballaststoffe sind sehr wichtig, weil sie die Verdauung anregen Zudem bescheren sie einem ein lang anhaltendes Sättigungsgefähl.

Die Ballaststoffe des Brokkoli in der Tabelle

Wählen Sie Ihre Art "Brokkoli" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Ballaststofftabelle für 100 g Broccoli gebacken
Ballaststoffe3.293 g

Wie viele Ballaststoffe verstecken sich im Brokkoli?

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

3 g Ballaststoffe sind in 100 g Brokkoli enthalten.

Auch wenn sie keine Energie liefern, sind sie nichtsdestotrotz von großer Wichtigkeit für den Körper.

Sie helfen unter anderem bei folgenden Vorgängen:

Eine regelmäßige Zufuhr dieser Stoffe ist deswegen ratsam.

Die Aufnahme von Ballaststoffen gestaltet sich unkompliziert, weil sie in sehr vielen natürlichen Lebensmitteln vorkommen.

Dafür bietet sich z.B. Gemüse wie der Brokkoli an. Er kann auf unterschiedliche Art und Weise zubereitetet und deshalb gut in der Küche für verschiedene Gerichte verwendet werden.

Aktuelle Produkte

TablettenPresslinge zur Versorgung mit Ballaststoffen
PulverBallaststoff - Pulver mit Protein
Bio-PulverMix aus Weizengras, Gerstengras, Lucuma, Kakao
BuchBallaststoffe - Physiologische Wirkungen - gesundheitlicher Wert

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant