vitamine chinakohl

Chinakohl ist ein gesundes Gemüse, dessen zahlreiche Vitamine uns vor allem im Winter eine gesunde Kost bieten.

Schließlich werden die 1 bis 3 kg schweren, länglichen Chinakohlköpfe vor allem im Oktober und November geerntet.

Sowohl roh als auch gekocht ist die auch als Pekingkohl, Japankohl oder Selleriekohl bekannte Gemüsepflanze zu genießen und vielseitig in der Küche nutzbar.

In Korea und Japan ist der Chinakohl auch fermentiert als Kimchi beziehungsweise als Hakusaizuke beliebt.

Vitamine Chinakohl

Wählen Sie Ihre Art "Chinakohl" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100g Chinakohl gegart
Vitamin A - Retinoläquivalent67,0 μg
Vitamin A - Retinol0,0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin404,0 μg
Vitamin D - Calciferole0,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent253,0 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol253,0 μg
Vitamin B1 - Thiamin27,0 μg
Vitamin B2 - Riboflavin32,0 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure337,0 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent654,0 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure172,0 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin102,0 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0,4 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure41,0 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0,0 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure14.157,0 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Interessante Informationen zum Chinakohl

Angeblich ist der Chinakohl eine alte Kreuzung aus der Speiserübe und dem Senfkohl. Sicher ist dagegen, dass er bereits im 5. Jahrhundert in China kultiviert wurde.

Ab dem 15. Jahrhundert wurde er auch in Korea und später in Japan bekannt und viel angebaut. In Europa kennt man die Gemüsepflanze dagegen erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts.

Heute gibt es den Kohl aus heimischem Anbau von Mitte Juli bis Februar im Handel und er liefert uns daher über eine lange Zeitspanne viele Vitamine sowie wertvolle Nährstoffe.

Wichtige Vitamine und Nährstoffe im Chinakohl

Der Chinakohl gehört, wie sein Name schon verrät, zu den Kohlsorten. Dabei ist er allerdings milder und besser verträglich als viele anderen Sorten, die teilweise Blähungen verursachen.

Aufgrund seines hohen Wassergehalts und der vielen Vitamine gilt er als idealer Schlankmacher und ist perfekt für eine gesunde sowie knackige Rohkost. Chinakohl liefert vor allem viel Vitamin C, Folsäure und die Vitamine der B-Gruppe.

Neben Mineralstoffen wie Kalium und Eisen enthält er auch die gesundheitsfördernden Senföle, welche gegen Bakterien wirken, freie Radikale neutralisieren und das Immunsystem stärken. 100 g roher Chinakohl enthält mit 26 mg viel Vitamin C und ist daher ein ideales Salatgemüse für die kalte Jahreszeit.

Einfach mit Öl und Salz angerichtet schmeckt er zudem auch toll und knackig, er kann aber auch wunderbar mariniert oder im Wok gegart werden. Kurze Garzeiten schonen dabei die enthaltenen Vitamine und erhalten den interessanten Geschmack, der wunderbar zur asiatischen Küche passt.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok