Vitamine Heidelbeeren

Wir kennen sie kultiviert und wild wachsend. Je nach Region nennen wir sie Blaubeeren, Heidelbeeren, Bickbeeren, Moosbeeren, Mollbeeren oder Schwarzbeeren.

Sie wachsen bei uns nach ihrer Blüte zwischen April bis September bis in den späten Herbst hinein. Wir schätzen die kleinen dunklen Beeren, deren wilde Vertreter uns die Zunge blau färben, besonders wegen ihres einzigartigen Aromas.

Heidelbeeren überzeugen auch mit ihrem Innenleben: Vitamine und andere Mikronährstoffe enthält die köstliche Beere im Überfluss.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Heidelbeeren

Wählen Sie Ihre Art "Heidelbeere" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100 g Heidelbeere
Vitamin A0 mg
Vitamin B10.02 mg
Vitamin B20.02 mg
Vitamin B60.06 mg
Vitamin B120 µg
Vitamin C22 mg
Vitamin D0 µg
Vitamin E1.85 mg
Vitamin K12 µg
Folsäure11 µg
Pantothensäure0.16 mg
Biotin1 µg
Retinol6 µg
Carotin34 µg
Niacin450 µg

Heidelbeeren - vitaminreich und seit Jahrtausenden geschätzt

Schon Hildegard von Bingen kannte im 12. Jahrhundert die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Heidelbeere.

Von der Botanik her gehören die Heidelbeeren, lateinisch als Vaccinium myrtillus bezeichnet, zu den Heidekrautgewächsen. Sie bildet bis zu 50 cm hohe Sträucher aus.

Zuchtformen stammen regelmäßig von der nordamerikanischen Abart Vaccinium corymbosum ab. Nicht verwechseln sollte man die wilde Heidelbeere mit der ähnlichen und ihr verwandten Rauschbeere, die als leicht giftig gilt und Halluzinationen hervorrufen kann.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Mehr als Vitamine und guter Geschmack

Besonders die wilden Heidelbeeren weisen hohe Gehalte an Mikronährstoffen auf. Dabei geht es nicht nur um Vitamine, obwohl sie viele Vitamine mitbringen.

Überzeugend ist der Anteil an Provitamin A. Im menschlichen Körper wird aus dem Provitamin das Vitamin A, das besonders der Augengesundheit zugutekommt.

Die kleine blaue Beere enthält sehr viel Chrom. Das Spurenelement steht im Zusammenhang mit der Aktivierung von Enzymen im Kohlehydrat- und Fettstoffwechsel. Es finden sich weiterhin

Vitamin C neben Vitamin E, Gerbsäure und die Anthocyane. Anthocyane sind sekundäre Pflanzenwirkstoffe und als Farbstoffe für die blaue Farbe der Heidelbeere verantwortlich. Sie zählen zur Gruppe der Polyphenole, in der verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe zusammengefasst werden. Anthocyane sind wie einige Vitamine potente Radikalfänger.

Außerdem erforscht man positive Wirkungen auf die Gefäßgesundheit und bei der Krebsverhütung. Darüber hinaus enthalten Blaubeeren Ballaststoffe, die die Verdauung fördern können. Traditionell überliefert ist die Linderung von leichtem Durchfall durch getrocknete Heidelbeeren.

Sind die Beeren gut für die Augen?

Heidelbeeren gelten traditionell als günstig für den Erhalt der Sehkraft. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Forschung, um den Beweis für die Wirkung zu führen. Aber offensichtlich führt das Zusammenspiel der Vitamine und Anthocyane zu einer Verbesserung des Dämmerungs - und Nachtsehens.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant