Vitamine und Nährstoffe in der Bowle

Bowle bezeichnet ein alkoholisches Mixgetränk. Klassischerweise bilden Wein, Schaumwein, Fruchtwein oder Bier die alkoholische Grundlage. Dazu werden Säfte, Zucker, Aromen oder Kräuter gemischt.

Bekannte Beispiele sind die Feuerzangenbowle oder die Maibowle.

Lebensmittelrechner

So habe ich mich heute ernährt:

Vitamine Bowle Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Bowle" aus
Vitamintabelle für 100g Altbierbowle
Vitamin A - Retinoläquivalent1 μg
Vitamin A - Retinol0 μg
Vitamin A - Beta-Carotin4 μg
Vitamin D - Calciferole0.00 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent83 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol83 μg
Vitamin B1 - Thiamin11 μg
Vitamin B2 - Riboflavin37 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure517 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent650 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure72 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin40 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)0.6 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure8 μg
Vitamin B12 - Cobalamin0.1 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure4775.000000 μg

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Bowle - Vitamine und Nährstoffe

Grundlegend sind in Bowlen folgende Inhaltsstoffe zu finden:

Vitamine und Mineralien aller Art können nennenswert vorkommen - je nach eingesetzten Materialien.

Bowle mit ein paar Tricks zur Vitaminbombe machen

Bowlen lassen sich mit ein paar unkomplizierten Handgriffen sehr schnell zu Genussmitteln machen, die Vitamine und Mineralien in hohem Maße liefern.

So kann man zum Beispiel darauf achten, dass frische Früchte verwendet werden (statt Aromastoffe). Werden die Bowlen erwärmt, lassen sich frische Zutaten eventuell auch erst im Anschluss hinzufügen. Ein weiterer Trick: Langes Warmhalten verringert den Vitamingehalt.

Nicht destillierte Alkoholsorten wie Bier und Wein enthalten in der Regel mehr Nährstoffe als Spirituosen wie Rum.

Bowle - woher stammt das Wort?

Das englische Wort "bowl" bedeutet Schale, Schüssel, Becken, Kugel, Becher oder auch Napf. Das Wort wurde ab dem 18. Jahrhundert vor allem für die Beschreibung von gewölbten Gefäßen verwendet.

Das englische Synonym lautet "punch". Das deutsche Wort "Punschgefäß" wird ab Mitte des 19. Jahrhunderts auch für den Inhalt verwendet.

Heute meint man mit Bowle überwiegend den Inhalt des Mixgetränks, das aber immer noch in den charakteristischen gewölbten Gefäßen serviert wird.


Quellen

Dr. Oetker Lexikon: Bowle
Rewe: Rezepte: Bowle
Pfeifer, Wolfgang: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Ok