**

vitamine erbsen

Erbsen** sind fester Bestandteil der mitteleuropäischen Küche und werden heute vor allem als Beilage verwendet.

Früher nutzte man das proteinreiche Gemüse auch als Grundnahrungsmittel und verarbeitete es gern zu Suppen und anderen Gerichten.

Zwar wollen wir nicht pedantisch wie ein Erbsenzähler sein, aber dennoch wollen wir einen genauen Blick auf die in dem wertvollen Gemüse enthaltenen Vitamine und Nährstoffe werfen.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamine Erbsen

Wählen Sie Ihre Art "Erbsen" aus
Wählen Sie Ihre gewünschten Nährstoffe
Vitamintabelle für 100 g Backerbsen
Vitamin A0.155 mg
Vitamin B10.046 mg
Vitamin B20.144 mg
Vitamin B60.031 mg
Vitamin B120.6 µg
Vitamin C0.235 mg
Vitamin D1.05 µg
Vitamin E0.87 mg
Vitamin K3 µg
Folsäure13 µg
Pantothensäure0.462 mg
Biotin8.5 µg
Retinol163 µg
Carotin49 µg
Niacin1658 µg

Interessante Infos über die Erbsen

Die kostengünstige Erbse wurde schon früh als wertvoller Eiweißlieferant entdeckt.

Das ursprünglich aus Kleinasien stammende Gemüse zählt zu den Schmetterlingsblütlern und lässt sich aufgrund ihrer Knöllchenbakterien auch auf nährstoffarmen Böden einfach anbauen.

Getrocknet kann die Erbse lange aufbewahrt werden und war daher schon lange vor der Erfindung des Kühlschranks ein ideales Lebensmittel zur Bevorratung.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Wichtige Vitamine und Nährstoffe in den Erbsen

Erbsen enthalten vor allem wertvolle Proteine, aber auch Fette, Kohlenhydrate und zahlreiche Vitamine.

Die Ballaststoffe und Mineralien in der Erbse wirken sich positiv auf die menschliche Verdauung sowie den Stoffwechsel aus.

Neben einer großen Menge Calcium bietet die Erbse viel der Vitamine A und C.

Neuere Erkenntnisse zeigen, dass gekeimte Erbsen die in ihnen enthaltenen Nährstoffe besser verdaulich machen könnten. 

Erbsen und Zuckerschoten richtig verwenden

Die jungen Schoten der Erbsen werden aufgrund ihres süßen Geschmacks auch Zuckerschoten genannt. Sie schmecken frisch gepflückt besonders gut und besitzen zahlreiche Vitamine. Ihre Saison ist allerdings nur sehr kurz und befinden sich frisch nur im Frühjahr im Handel.

Wer das Gemüse im Garten anbaut, kann die Zuckerschoten auch roh naschen. Die Schoten werden aber auch gerne in der Küche verwendet. Dann sollten sie aber nur kurz gedünstet oder blanchiert und in Butter geschwenkt werden. Früher konservierte man Erbsen vor allem durch Trocknung.

Heute werden sie aber vorwiegend tiefgefroren oder in Konserven angeboten. Neben den frischen bewahren dabei vor allem die gefrorenen Erbsen viele Vitamine. Im Glas oder in der Konserve werden sie oft mit Möhren kombiniert und gelten als klassische Beilage für viele deutsche Gerichte.

facebook_mobile-50x34 twitter_mobile-50x34 google_plus_mobile-50x34 whatsapp_mobile-50x34

Auch interessant