Vitamine und Nährstoffe in Kochbanane

Vitamine und Nährstoffe in Kochbanane

Kochbananen, auch als Mehl- oder Gemüsebanane bezeichnet, gelten in unserem Kulturkreis als ein eher exotisch anmutendes, aber durchaus schmackhaftes Lebensmittel. Sie enthalten viele Vitamine. Anders als die uns bekannten Bananen, entfaltet sie ihren vollen Geschmack erst, wenn ihre Schale fast völlig schwarz gefärbt ist.

Der Geschmack der Bananen erinnert im rohen Zustand an Rhabarber, ist also etwas säuerlich und wird oft als unangenehm mehlig beschrieben. Dies liegt vor allem daran, dass bei unreifen Kochbananen (gelbe oder grüne Färbung) die Stärke erst zu Zucker umgewandelt werden muss. Dieser Vorgang ist erst im reifen Zustand abgeschlossen. Sind sie reif und werden gekocht oder gebraten, schmecken sie in etwa wie Kartoffeln oder Karotten.

Vitamine Kochbanane Übersicht

Wählen Sie Ihre Art "Kochbanane" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Kochbanane pro 100g.
Energie (Kilokalorien)124 kcal
Energie (Kilojoule)519 kJ
Fett333 mg
Kohlenhydrate28.314 mg
Eiweiß (Protein)1.084 mg
Salz10 mg
Ballaststoffe1.501 mg
Mineralstoffe501 mg
Broteinheiten2,36 BE
Vitamin A - Retinoläquivalent18 μg
Vitamin A - Beta-Carotin108 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent333 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol333 μg
Vitamin B1 - Thiamin48 μg
Vitamin B2 - Riboflavin47 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure567 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent834 μg
Vitamin B5 - Pantothensäure293 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin356 μg
Vitamin B7 - Biotin (Vitamin H)5,6 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure13 μg
Vitamin C - Ascorbinsäure9.782,000000 μg
Energie (Kilokalorien)124 kcal
Energie (Kilojoule)519 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)127 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)531 kJ
Natrium4 mg
Kalium321 mg
Calcium8 mg
Magnesium35 mg
Phosphor35 mg
Schwefel17 mg
Chlorid89 mg
Eisen739 μg
Zink133 μg
Kupfer127 μg
Mangan556 μg
Fluorid22 μg
Iodid2,8 μg
Glucose (Traubenzucker)170 mg
Fructose (Fruchtzucker)170 mg
Monosaccharide (1 M)340 mg
Saccharose (Rübenzucker)453 mg
Disaccharide (2 M)453 mg
Zucker (gesamt)793 mg
Stärke27.521 mg
Polysaccharide (> 9 M)27.521 mg
Poly-Pentosen206 mg
Poly-Hexosen601 mg
Poly-Uronsäure449 mg
Cellulose146 mg
Lignin98 mg
Wasserlösliche Ballaststoffe512 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe989 mg
Isoleucin41 mg
Leucin68 mg
Lysin69 mg
Methionin18 mg
Cystein23 mg
Phenylalanin50 mg
Tyrosin36 mg
Threonin39 mg
Tryptophan16 mg
Valin53 mg
Arginin125 mg
Histidin74 mg
Essentielle Aminosäuren612 mg
Alanin59 mg
Asparaginsäure125 mg
Glutaminsäure134 mg
Glycin51 mg
Prolin57 mg
Serin47 mg
Nichtessentielle Aminosäuren473 mg
Harnsäure28 mg
Purin9 mg
Dodecansäure/Laurinsäure1 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure2 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure64 mg
Octadecansäure/Stearinsäure11 mg
Gesättigte Fettsäuren78 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure2 mg
Octadecensäure/Ölsäure53 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren55 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure107 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure26 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren133 mg
Langkettige Fettsäuren266 mg
Omega-3-Fettsäuren26 mg
Omega-6-Fettsäuren107 mg
Glycerin und Lipoide67 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Kochbanane - Vitamine und Nährstoffe

Die Kochbanane enthält viele Vitamine sowie weitere, wichtige Inhaltsstoffe, die sich nach ihrer Menge pro 100 g folgendermaßen aufschlüsseln lassen:

Vor allem der hohe Anteil an Kohlenhydraten macht sie zu einem nahrhaften Lebensmittel und in ihren Herkunftsländern so wertvoll. Aber auch die enthaltenen Vitamine sind wichtige Bestandteile, die der menschliche Körper benötigt. Nicht enthalten ist in den Bananen Gluten, was sie für Menschen mit einer entsprechenden Unverträglichkeit interessant macht.

Kochbanane - Verwendung in der Küche

In den Ursprungsländern werden die Bananen, die viele Vitamine enthalten, vor allem in gekochten frittierten oder gebratenen Varianten verzehrt. Dazu schneidet man sie entweder in Scheiben bzw. Würfel oder halbiert sie für die Verarbeitung. Man kann sie allerdings auch als ganze Frucht verwenden und nach der Zubereitung mit einem Löffel essen.

  • In unreifem Zustand kann man die Banane in Streifen schneiden, sie in Öl braten und mit Chili oder Paprika würzen. So erhält man Chips aus Bananen, die einerseits nicht so viel Fett enthalten und andererseits trotzdem sehr gut schmecken.

In Europa ist dieses Gemüse noch nicht sehr verbreitet, aber es gibt bereits Rezepte, in denen es verarbeitet ist. So lässt sich aus Kochbananen beispielsweise eine Bananensuppe herstellen. Man kann sie aber auch verwenden, indem man sie zur Herstellung von Püree nutzt oder gebraten als Beilage für Reis. Beim Verzehr von Kochbananen werden viele Vitamine aufgenommen, wodurch die Gesundheit gefördert wird.

Kochbanane - Herkunft und Besonderheiten

Die Kochbanane hat ihren Ursprung in Afrika, Südamerika und Asien, wo sie zu den beliebtesten Nahrungsmitteln zählt.

  • Die Kochbanane hat in diesen Ländern die gleiche Bedeutung, wie die Kartoffel im europäischen Kulturkreis. Sie gilt als Grundnahrungsmittel.

Als die drei größten Herkunftsländer gelten Uganda, Ghana und Kamerun. Aber auch Länder wie Kolumbien, Peru oder Myanmar sind große Produzenten für die Bananen.


Quellen

Kochbanane
Schneider, Anuba: Das große Lexikon der Nahrungsmittel und Unverträglichkeiten


Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant