Vitamine und Nährstoffe in der Avocado

Vitamine Avocado

Mit einem Fettgehalt von fast 30 Prozent und 220 Kalorien pro 100 Gramm besitzt die Avocado nicht gerade einen Ruf als Schlankmacher. Allerdings sind vor allem wertvolle ungesättigte Fettsäuren in ihr enthalten.

Diese sind gut für den Körper und wirken sich positiv auf den Blutfettspiegel aus. Avocados sind also gesunde Kalorienbomben. Gleichzeitig sind sie sehr gut verdaulich und besitzen viele Vitamine. Doch was steckt noch in der leckeren Frucht?

Vitamine Avocado

Wählen Sie Ihre Art "Avocado" aus
Die untenstehende Tabelle enthält eine Übersicht* zu den wichtigsten Nährwerten in Avocado pro 100g.
Energie (Kilokalorien)130 kcal
Energie (Kilojoule)546 kJ
Fett12.500 mg
Kohlenhydrate3.550 mg
Eiweiß (Protein)1.370 mg
Ballaststoffe4.100 mg
Mineralstoffe1.280 mg
Broteinheiten0,30 BE
f502000_desktop-829x300
Vitamin A - Retinoläquivalent19 μg
Vitamin A - Beta-Carotin112 μg
Vitamin D - Calciferole3,43 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopheroläquivalent2.030 μg
Vitamin E - Alpha-Tocopherol1.470 μg
Vitamin B1 - Thiamin70 μg
Vitamin B2 - Riboflavin100 μg
Vitamin B3 - Niacin, Nicotinsäure1.010 μg
Vitamin B3 - Niacinäquivalent1.010 μg
Vitamin B6 - Pyridoxin270 μg
Vitamin B9 - gesamte Folsäure20 μg
Energie (Kilokalorien)130 kcal
Energie (Kilojoule)546 kJ
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilokalorien)138 kcal
Energie inkl. Energie aus Ballaststoffen (Kilojoule)579 kJ
Kalium550 mg
Calcium14 mg
Magnesium25 mg
Phosphor49 mg
Chlorid12 mg
Eisen440 μg
Zink644 μg
Kupfer390 μg
Mangan186 μg
Fluorid51 μg
Iodid3,0 μg
Glucose (Traubenzucker)3.550 mg
Monosaccharide (1 M)3.550 mg
Zucker (gesamt)3.550 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe4.100 mg
Isoleucin65 mg
Leucin117 mg
Lysin117 mg
Phenylalanin78 mg
Threonin78 mg
Valin104 mg
Arginin78 mg
Essentielle Aminosäuren637 mg
Alanin91 mg
Asparaginsäure183 mg
Glutaminsäure196 mg
Glycin91 mg
Prolin78 mg
Serin91 mg
Nichtessentielle Aminosäuren730 mg
Butansäure/Buttersäure4 mg
Dodecansäure/Laurinsäure1 mg
Tetradecansäure/Myristinsäure6 mg
Pentadecansäure14 mg
Hexadecansäure/Palmitinsäure2.627 mg
Heptadecansäure5 mg
Octadecansäure/Stearinsäure84 mg
Eicosansäure/Arachinsäure10 mg
Decosansäure/Behensäure5 mg
Tetracosansäure/Lignocerinsäure9 mg
Gesättigte Fettsäuren2.765 mg
Hexadecensäure/Palmitoleinsäure1.145 mg
Heptadecensäure12 mg
Octadecensäure/Ölsäure6.930 mg
Eicosensäure21 mg
Tetracosensäure/Nervonsäure4 mg
Einfach ungesättigte Fettsäuren8.112 mg
Octadecadiensäure/Linolsäure1.509 mg
Octadecatriensäure/Linolensäure111 mg
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren1.620 mg
Kurzkettige Fettsäuren4 mg
Langkettige Fettsäuren12.493 mg
Omega-3-Fettsäuren111 mg
Omega-6-Fettsäuren1.509 mg
Glycerin und Lipoide1 mg
*Nährstoffe, die in diesem Lebensmittel nicht vorkommen, wurden der Übersicht halber in allen Kategorien ausgeblendet.

Aktuelle Produkte

KapselnV Multi Spezial - 22 Vitamine & Mineralien
TablettenBody Attack Multi Vitamin
KapselnScitec Nutrition Mega Daily One Plus
HandbuchNährstoffe - Vorbeugen und heilen durch ausgewogene Ernährung

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz
Vitamine Avocado

Interessante Informationen zur Avocado

Die Avocadobäume stammen ursprünglich aus Mexiko und sind dort aufgrund ihrer Vitamine und Nährstoffe bis heute sehr beliebt. Seit dem 19. Jahrhundert werden die bis zu 15 m hohen Bäume aber auch in Afrika und Asien angebaut und seit Anfang des 20. Jahrhunderts sogar in Südspanien und Sizilien.

Aufgrund der Konsistenz des Fruchtfleisches wird die Avocado im Deutschen auch Butterbirne oder Butterfrucht genannt. Der Name Alligatorbirne geht dagegen auf die ledrige Außenhaut zurück.

Wichtige Vitamine und Nährstoffe in der Avocado

Neben dem hohen Fettgehalt besitzen die tropischen Avocados viele unverdauliche Faserstoffe, die den Cholesterinspiegel senken.

Darüber hinaus sind auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe in dem Lorbeergewächs enthalten. Zudem besitzt die Avocado Folsäure, Kalium, Eisen, Magnesium, Kupfer sowie viele Ballaststoffe.

Tipps für Avocados

beschreibung6-423x282

Beschreibung

Die Avocado gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Avocado-Bäume werden heute in über 400 Kultursorten weltweit, vor allem in tropischen Ländern, angebaut. Rund ums Mittelmeer werde sie aber erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts angebaut.
groessegewicht6-423x282

Größe und Gewicht

Der immergrüne Avocado-Baum kann bis zu 15 Meter hoch werden. In Deutschland sind hauptsächlich die Früchte der Sorte „Fuerte“ erhältlich. Die birnenförmigen Früchte mit der grünen Schale können ein Gewicht von 250 bis 450 Gramm erreichen.
vitamin-anteil6-423x282

Vitamin-Anteil

Avocados enthalten viele lebenswichtige Vitalstoffe wie Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E. Zudem beinhalten die Früchte zahlreiche Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren, die lange satt machen. Durch das Hinzufügen von Avocados zu Speisen oder Shakes, können die Nährstoffe aus den anderen Zutaten zudem besser absorbiert werden.
energiegehalt6-423x282

Energiegehalt

Das Fruchtfleisch der Avocado ist sehr nahrhaft. Zwar weist die Frucht den höchsten Fettgehalt aller Obst- und Gemüsearten auf, aber dabei handelt es sich um gesunde, pflanzliche Fette. 100 Gramm Avocado enthält etwa 220 Kalorien und 24 Gramm Fett.
pro-kopf-verbrauch6-423x282

Pro-Kopf-Verbrauch

2012 wurden laut FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) weltweit 4,360 Millionen Tonnen Avocados geerntet. Der Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland liegt bei etwa 0,15 Kg pro Jahr. Im Vergleich zu Frankreich (1,1Kg) ist er eher gering.
skurriles6-423x282

Skurriles

Die Bezeichnung Avocado stammt von den Azteken und geht auf das Wort „ahuacatl“ zurück, das auch „Hoden“ bedeutet.
wissenswertes6-423x282

Wissenswertes

Bestimmte Avocado-Sorten werden in der Medizin verwendet und sollen z.B. gegen Magen-Darm-Beschwerden helfen. Durch den hohen Fettgehalt werden sie auch zur kontrollierten Gewichtszunahme genutzt. Und auch in der Kosmetik finden Avocado-Öle Anwendung und sollen für schöne Haut sorgen.

Avocados fallen immer hart und unreif vom Baum. Auch im Handel werden sie meist noch hart angeboten. Allerdings kann man diese Früchte bedenkenlos kaufen und zusammen mit Äpfeln oder in Zeitungspapier eingewickelt schnell nachreifen lassen.

Beim Aufschneiden wird das goldgelbe bis grüne Fruchtfleisch durch den Kontakt mit der Luft leicht braun. Um das Braunwerden zu verhindern, sollte man bei der Zubereitung möglichst schnell Antioxidantien, wie frischen Zitronensaft hinzugeben.

Avocado wird vor allem roh verzehrt und kann bei längerem Erhitzen sogar bitter werden. Besonders beliebt ist die Frucht als Brotaufstrich oder als Creme. Mit Tomaten, Zwiebeln und Salz verfeinert ergibt sie das beliebte Guacamole.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant