Vitamin-f

Bei dem Vitamin F handelt es sich tatsächlich nicht um eine Substanz, sondern verschiedene ungesättigte Fettsäuren. Besser bekannt sind diese unter den Bezeichnungen Linol- und Linolensäure oder Omega-3 und Omega-6.

Einige Vitamine kann unser Körper selbst herstellen. Aber Vitamin F kann nur teilweise im menschlichen Körper hergestellt werden.

Da das Vitamin aber zahlreiche Funktionen erfüllt, ist eine ausreichende Aufnahme von entscheidender Bedeutung. Und mit dem richtigen Wissen auch allein durch die Ernährung möglich.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamin F und seine Wirkung

F Vitamine sind ein natürlicher Bestandteil der Zellmembranen und daher unverzichtbar für den menschlichen Körper. Hier erfüllen sie vor allem eine schützende Funktion, sogar gegen Röntgenstrahlen.

Durch den Schutz ermöglichen sie ein besseres Zellwachstum und verbessern die allgemeine Regeneration. Schädliche Umwelteinflüsse und vorzeitige Alterung werden dadurch vermieden.

Zudem ist Vitamin F am Stoffwechsel beteiligt und aktiviert die Fettverbrennung. Hinzukommt seine anregende Wirkung auf die Drüsenfunktion. Da die ungesättigten Fettsäuren das Kalzium im Blut für Knochen und Zähne verfügbar machen, schützen sie weiterhin Gefäße und reduzieren Ablagerungen sowie Karies und Osteoporose.

Aktuelle Produkte

KapselnOmega 3 Fettsäuren Fischöl Kapseln
KapselnOmega 3 Kapseln aus Krillöl
KapselnOmega 3 Sport Edition

Symptome bei einem Vitamin F Mangel

Da Vitamin F im Körper ein wichtiger Baustein ist und auf zahlreiche Prozesse einwirkt, sind die Anzeichen einer Unterversorgung ebenfalls vielfältig. Genau hierdurch ist es meist recht schwierig, einen Mangel festzustellen.

Zu ihnen gehören:

Ungesättigte Fettsäuren in der Nahrung

Die wertvollen F Vitamine kommen vor allem in fettreichen Speisen vor. Optimale Quellen sind in erster Linie pflanzliche Öle und Fisch.

Aber auch andere Lebensmittel eignen sich zur Versorgung mit Vitamin F. Darunter:

Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin F ist in der Regel also problemlos möglich. Auch wenn die genannten Lebensmittel nicht täglich verzehrt werden, denn Vitamin F ist im Körper speicherbar.

Mangelzustände entstehen in der Regel nur, wenn stark fettreduziert gegessen wird. Oder aber lediglich tierische und gesättigte Fettsäuren auf dem Speiseplan stehen.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant