Vitamin D Mangel

Mit Vitamin D Mangel haben - oft unbemerkt - viele Menschen zu kämpfen. Die Folgen sind vielfältig und teilweise verheerend.

Umso wichtiger, dass einer Unterversorgung rechtzeitig vorgebeugt wird. Doch das ist bei dem Vitamin D gar nicht so einfach, denn der Körper benötigt dafür deutlich mehr Sonne, als er im modernen Alltag genießen darf.

Wie ein Mangel dennoch vermieden werden kann, erfahren Interessierte hier.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Vitamin D Mangel - Ursachen, Auswirkungen und Vorbeugung

Vitamin D ist in verwertbarer Form nur in den wenigsten Nahrungsmitteln enthalten und dazu auch nur in recht geringen Mengen.

Der vermutete Tagesbedarf von 20 Mikrogramm lässt sich so nicht durch das Essen allein decken. Hinzukommt der moderne Lebensstil, der mit wenig Zeit im Freien einhergeht. Sogar für Sport geht es eher ins Fitnesscenter, als nach draußen.

Kommt es doch mal zum Sonnenbad, dann mit reichlich Sonnencreme. Durch Kleidung, Glas oder Creme geschützt, kann die Haut jedoch kein Vitamin D herstellen. Ein Vitamin D Mangel im Winter ist also fast vorprogrammiert und sogar im Sommer sehr wahrscheinlich.

Aktuelle Produkte

TablettenVitamin D 1000 I.E.
TaschenbuchErfolge mit der Vitamin-D-Therapie
TropfenVitamin D flüssig 50ml
BluttestBestimmung des Vitamin D Spiegels

Wie zeigt sich ein Mangel an Vitamin D?

Ärzte und Forscher sind sich noch immer uneinig darüber, an welchen Prozessen Vitamin D beteiligt ist und wie genau sich ein Mangel an dem essenziellen Vitalstoff auswirkt.
Die folgenden Krankheiten und Probleme werden jedoch mit niedrigen Vitamin D Spiegeln in Verbindung gebracht:

Begünstigende Faktoren für eine Unterversorgung

Einige Faktoren können die Aufnahme und Bildung des essenziellen Vitalstoffes stören und so eine Unterversorgung begünstigen.

Dazu gehören:

Einem Mangel wirksam vorbeugen

Um einem Mangel vorzubeugen oder einen solchen auszugleichen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die folgenden Anregungen können dabei helfen.

Bei Sonnenbädern muss natürlich darauf geachtet werden, dass die Haut nicht verbrennt. Lieber also mehrmals täglich wenige Minuten, als eine halbe Stunde am Stück. Bei sehr starkem Mangel sind zudem Präparate wie Tropfen und Kapseln empfehlenswert.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant