vitamin k baby

Die Techniker Krankenkasse erklärt, dass gerade ein neugeborenes Baby häufig mit Vitamin K Tropfen versorgt wird.

Schließlich spielt der Vitalstoff eine entscheidende Rolle bei der Blutgerinnung und soll damit Blutungen im Gehirn vorbeugen.

Ein Thema, das auch im Internet und den einschlägigen Foren heiß diskutiert wird. Braucht ein Baby nach der Geburt also zwangsläufig Vitamin Tropfen, fragt sich hier manch besorgte Mutter und Userin.

Vitaminbedarf ermitteln

pfeil
herz

Blutungen beim Baby durch Vitamin Gaben vorbeugen?

Tatsächlich scheint die Zahl jener Neugeborenen, die aufgrund eines starken Vitaminmangels zu Blutungen neigen, vergleichsweise gering. Treten die jedoch auf, können die Folgen dramatisch und zumal im Gehirn auch tödlich sein.

Mediziner haben also gute Gründe dafür, ein Baby nach der Geburt mit Vitamin K haltigen Tropfen zu versorgen und so eine Mangelblutung auszuschließen. Andererseits gibt es aber auch Meldungen und Stimmen, die zumindest Vitamin Injektionen kritisch gegenüber stehen, so dass die Vitamin Gabe heute in den meisten Krankenhäusern oral erfolgt.

Auch bei Frühgeburten oder Neugeborenen, die während des Geburtsvorgangs verletzt wurden, gelten Vitamin K Gaben als sinnvoll und nützlich.

Aktuelle Produkte

KapselnVitamin K Komplex hochdosiert
KapselnSuper K mit K2 Komplexen
BuchVitamin K2 - Schutz vor chronischen Krankheiten

Erwachsene und ihr Vitamin K Haushalt.

Gesunde Erwachsene sollten mit einer Mangelversorgung dagegen selten(er) ein Problem haben. Denn Vitamin K findet sich in vielen Lebensmitteln wie

Doch auch Fische wie Bratheringe oder Fleisch- und Wurstprodukte enthalten die Vitaminverbindung, so dass ein Mangel allenfalls bei bestimmten organischen Grunderkrankungen, wie Morbus Crohn und ähnlichen entzündlichen Prozessen im Magen-Darm-Trakt auftritt.

Auch bestimmte Medikamente wie Antibiotika können in den Vitaminhaushalt eingreifen. Zudem geht man davon aus, dass mitunter auch Obdachlose sowie Personen, die unter starkem Stress stehen, mit Vitamin K unterversorgt sind.

Unter Umständen muss das Vitamin daher nicht allein beim Baby, sondern auch im Erwachsenenalter substituiert wird. Zumal nach Auskunft der Techniker Krankenkasse Vitamin K womöglich auch bei der Mineralisation der Knochen eine Rolle spielt und damit der Osteoporose, dem so genannten Knochenschwund, vorbeugt.

Zudem spielt das Vitamin in der Veterinärmedizin eine ganz entscheidende Rolle, da Rattengifte gezielt in den Vitamin K Haushalt eingreifen und dazu führen, dass Hunde oder Katzen, die die Substanz aufnahmen, innerlich verbluteten. Entsprechende Tropfen und Injektionen stellen damit ein wichtiges Gegengift dar.

Diesen Artikel teilen: facebook-30x32 twitter-30x32 google-plus-30x32

Auch interessant